Test: Native Instruments Komplete 11

REAKTOR 6 und SYNTHESIZER/EFFEKTE

Den zweiten großen Block nimmt REAKTOR 6 ein. Hier kommen Synthesizer-Liebhaber definitiv auf ihre Kosten. Und zwar sowohl Digital-, Hybrid- als auch Analogliebhaber.

Die Bandbreite synthetischer Sounds ist nicht nur umwerfend groß, sondern auch enorm inspirierend. KONTOUR, MOLEKULAR, MONARK, POLYPLEX und ROUNDS, um nur einge zu nennen, decken alle populären Synthesen in Bestform ab und darüber hinaus auch noch einige weniger populäre Synthesen.

Minimoog Clone Monark

Minimoog Clone Monark

Der additive RAZOR und der subtrakive MONARK sind zwei meiner absoluten Lieblinge. Und  obwohl ich Hardware-Synthesizer über alles liebe, kann ich mich dem Reiz gut gemachter und außergewöhnlich klingenden Plug-Ins nicht verschließen.

Darüber hinaus ist REAKTOR 6 aber nicht nur eine Plattform, auf der fertig produzierte Plug-Ins gehostet werden können, sondern erlaubt auch die Möglichkeit, eigene Plug-Ins zu erstellen. Klingt toll – und ist auch so. Bitte dazu unbedingt unseren unten verlinkten Test lesen, der auf die Module von REAKTOR 6 ausführlich eingeht.

Neu für REAKTOR in KOMPLETE 6 ist übrigens der auf Samples basierende FORM, der uns bislang aber nur in einer Beta-Version zur Verfügung stand, demnächst aber umfangreich von uns getestet werden wird.

Form, der neue Synth in KOMPLETE 11

Form, der neue Synth in KOMPLETE 11

Aber auch an Effekten jeglicher Couleur ist REAKTOR umfangreich ausgestattet.

Der Klassiker BATTERY hier in der Version 4

Der Klassiker BATTERY hier in der Version 4

EINZELNE KLANGERZEUGER

Neben REAKTOR und KONTAKT verfügt das KOMPLETE 11 aber auch über Plug-Ins, die in gewohnter Manier ohne einen zusätzlichen Host in die Kanalzüge der DAWs geladen werden können.

Einer meiner persönlichen Lieblinge ist dabei der Drum-Sampler BATTERY 4. Auch Battery ist eigentlich ein Oldie, wurde aber nach und nach von NATIVE SINTRUMENTS mit sorgfältigen Up-Dates auf den neuesten Stand gebracht.

Hier mal ein Screenshot von meiner Battery-Version, für die ich dutzende von Kits alter Vintage-Drummer zusammengestellt habe. Der geöffnete Screen zeigt ein Fenster mit DX-7 Percussion-Samples, die ich dank der Battery-Engine praktisch zur Unkenntlichkeit verbiegen kann. Battery liefert aber auch eine enorm große Library an Einzelsounds und Kits, die es wirklich in sich haben. Auch hier empfehle ich, unseren Test zu lesen, der im Anhang verknüpft ist.

Mit dem FM8 hat NI einen hervorragenden FM-Synthesizer im Set

Mit dem FM8 hat NI einen hervorragenden FM-Synthesizer im Set

Hervorheben möchte ich auch den FM8, der den Klassiker YAMAHA DX7 und all seine Nachfahren gekonnt imitiert und sogar überflügelt. Gerade aktuell, wo Yamaha mit dem MONTAGE die FM-Synthese wieder salonfähig macht, wird der FM8 deutlich an Popularität gewinnen. Nur leider ist seine GUI, sprich seine grafische Oberfläche in die Jahre gekommen und verdient schon längst ein Reface (um in der Yamahas Sprache zu bleiben).

Und genao so geht es auch einem weiteren meiner Lieblings-Plug-Ins: ABSYNTH 5. Ein höllischer und nur schwer zähmbarer Synthesizer, der aber viel Spaß macht, tolle – vor allem abgefahrene Klänge kreiert, aber ebenfalls ein grafisches Up-Date benötigen würde.

NI Absynth 5

Kein großer Freund bin ich übrigens vom MASSIVE, der ebenfalls zum Paket gehört. Das ist aber eine ganz persönliche Meinung und sicher auch nicht repräsentativ, denn der MASSIVE hat viele Fans und die unendlichen YT-Tutorials beweisen wohl, dass er sich großer Beliebtheit freut. Mir ist er zu harsch, zu klinisch. Unser MASSIVE-Tester (siehe unten) war hier aber auch ganz anderer Meinung als ich ;-)

MASSIVE

Forum
  1. Profilbild
    donmalteaushb  

    Es mag Meckern auf hohem Niveau sein, aber: Letztlich ist Komplete kein Komplete mehr, weil die Symphony Essentials abgespeckt sind und damit ist es für mich kein wirkliches Komplete mehr! Qualität, Service und Produktpflege sind bei NI unbestritten top! Es wird – vermutlich – demnächst wieder richtige Leckerlies geben, die dann entweder einzeln nachgekauft werden müssen oder aber mit Komplete 12 abgedeckt werden. Ich habe seit Komplete 5 jedes Update mitgemacht, bin seit Ultimate auf Ultimate unterwegs; ob es sich jedes Mal gelohnt hat, muss jeder selbst entscheiden, ebenso, ob man vielleicht nur jedes 2. Update mitmachen sollte …. Geflasht bin ich nicht, weil ich gerade auf die volle Symphony Reihe Wert legen würde!

      • Profilbild
        donmalteaushb  

        Hi Peter! Falls die Frage auf meinen Kommentar bezogen war: Die Symphony Reihe in Komplete 11 ist – soweit ich das auf der NI Homepage verstanden habe – nicht vollkommen identisch zur eigentlichen Symphony Reihe. Zwar soll der Kontent soll gleich sein, aber weniger Artikulationen enthalten sein. Für mich wären genau die interessant. Klar, die einzelnen Produkte kosten viel, aber NI weicht damit – aus meiner Sicht – von der bisherigen Politik ab …. Man stelle sich mal vor, Reaktor in Komplete 11 Ultimate wäre im Vergleich zum Einzelprodukt eingeschränkt.

        • Profilbild
          Tyrell  RED 31

          Danke für den Hinweis. Ich werde das am Montag bei NI hinterfragen und dann gegebenenfalls in den Minus-Kasten setzen. So wie es aber aussieht,mhast du recht. Die Politik dahinter leuchtet mir aber nicht ein.

  2. Profilbild
    AMAZONA Archiv

    Das NI-Phänomen. Seit gefühlten 20 Jahren immer dieselben Produkte anbieten und erfolgreich damit sein. Es bleiben im Kern immer Kontakt und Reaktor mit seinen spin-offs. Ausnahme Absynth welches damals eingekauft wurde. Mich würde mal ein Vergleich zwischen NI, Roland und U-he interessieren. Wer ist weiter in der Entwicklung? Vom Gefühl her überstrahlen Roland mit seinen Plugouts und U-he die Szene. Yamaha hat seine Refaces noch nicht VST-i-siert, wäre aber auch ein heisser Kandidat für die Auszeichnung „best VST-Techology“. Ein Kommentar von Entwicklern wäre mal schön zu hören/lesen. Ich selber nutze seit Ewigkeiten verschiedene Freeware VST-Sampler, D16-Group, TAL, Ichiro Toda (Synth1) und Waldorf Synths/FX. Kein U-he! ;) Das ändert sich vielleicht mit dem RePro…..

    • Profilbild
      Tyrell  RED 31

      Wenn es um darum geht analoge Synths zu emulieren, haben Roland und U-He sicher derzeit die Nase vorn. Aber in Sachen kreatives Sounddesign, sind einige der NI-Plug-INs unschlagbar. KOMPLETE 11 wäre daher für mich persönlich definitiv ein Grundstock, den ich mir als Basis für mein Home-Studio zulegen würde.

    • Profilbild
      AMAZONA Archiv

      Gebe Dir zu 100% recht. Und das schlimme ist noch daran, dass es einfach nach nichts klingt. Das war schon vor 10 Jahren so. Nur leider hat sich niemand in der Musikpresse (Werbung?) und von den Künstlern (endorsed?) getraut dies auch mal auszuprechen.

      Der Gipfel ist, wenn z.B. im Zusammenhang mit Maschine von einem guten Sound spricht (nicht bei Amazona). Wo bitte hat denn ein Controller seinen eigenen Sound? Aber auch hier bei Amazona wird, wenn man z.B. bei Maschine bleibt, eine Top-Wertung z.B. im Vergleich zur MPC Ren oder auch Touch gegeben, obwohl beide Akai Geräte meilenweit mehr Möglichkeiten durch ihr Audio-Interface bieten.
      Und so geht es weiter. Reaktor ebenfalls wie Maschine Studio ein Best Buy. Allein vom Sound ist das sicher kein Best-Buy…

      • Profilbild
        dr noetigenfallz  

        „Es klingt nicht“ finde ich überhaupt nicht. Natürlich ist nicht jeder Sound absolut top, zumal manche schon ein paar Jährchen auf dem Buckel haben, aber da ist sehr viel dabei, was richtig gut klingt und inspiriert.

      • Profilbild
        Tyrell  RED 31

        „Klingt nicht“? Dann hör dir z.B. mal RAZOR genau an, dass klingt phänomenal.
        Zu MASCHINE muss ich zustimmen. Habe wirklich versucht mich da reinzufuchsen, aber nach ein paar Wochen habe ich das Ding wieder verkauft. Hingegen mit der MPC (egal welcher) wurde ich immer sofort warm.

    • Profilbild
      swellkoerper  AHU

      Reaktor und Kontakt sind zu Recht die Flagschiffe und Softwarebasis von Complete. Kontakt 5 ist von den Scripting-Möglichkeiten noch lange nicht ausgereizt, ebenso Reaktor (auch da hätten selbst mit Version 5 die Community und NI noch jahrelang Top-Ensembles liefern können). Für mich exemplarisch dafür, wie weit NI den anderen enteilt ist, obwohl z.B. Roland und U-HE derzeit Trends besser bedienen.
      Nachdem ich Reaktor und seine Library entdeckt hatte, gab`s kein zurück mehr zu Mainstream-VSTs, neverever.

  3. Profilbild
    Loom9-Studio  

    Ich kann mich dem positiven Eindruck, was die Qualität der Instrumente betrifft nur anschließen. Jedoch bin ich von NATIVE ACCESS weitaus weniger begeistert. Ich hatte das Komplete 11 Update vorbestellt und zwar diesmal als download-version, weil ich der Meinung war das ich die einzelen Produkte wie gewohnt herunterladen konnte um diese dann nach Bedarf zu installieren. Da meine DAW leider immer noch nicht mit einem zweistelligen MBit-Internetanschluss angebunden ist, wollte ich es wie bisher handhaben und die Installer an einem anderen Ort mit besser download-Geschwindigkeit herunterladen.
    Zu meiner Enttäuschung musste ich feststellen, das es nur noch einen Install-Button in NATIVE ACCESS gibt und zu allem Überfluss werden die heruntergeladenen Daten der Installer nach der automatischen und efolgreichen Installation sofort wieder gelöscht. Im Klartext heißt das, auf jedem Rechner auf dem ich Komplete-Produkte das installieren möchte muss ich es neu herunterladen. Das trübt für mich den guten Gesamteindruck von Komplete 11 doch ziemlich. NI hat aber, auf meine Anfrage hin, dieses Feature „download-only“ entgegenkommend geantwortet und ich hoffe es wird bei einer neuen Version von NATIVE ACCESS integriert.

    • Profilbild
      Tyrell  RED 31

      Das die Installer-Versionen verschwinden ist korrekt, aber bei mir tauchen lauter Einzeprodukte auf und nicht eine Komplete 11-Version. Merkwürdig. Ich kann bzw muss, jedes Produkt einzeln downloaden. Anders macht das aber für mich keinen Sinn, da man ja nicht unbedingt immer das ganze Paket installieren möchte. Ich verstehe aber Deinen Einwand und trage es nach.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.