ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Fazit

Da ist er, der nächste Baustein zum Orchester. Nach der Brass Collection und dem String Ensemble nun also die Holzbläser. Die können den hohen Qualitätsstandard der Vorgänger halten und hier und da sogar noch übertreffen; nur das Saxofon hätte man sich sparen können (und dann doch durch ein Englisch Horn ersetzen). „Die Library überzeugt mit Spielbarkeit, Klang und vielfältigen Artikulations- und Editiermöglichkeiten. Die sollten Sie in jedem Fall antesten, wenn Sie auf der Suche nach neuem Blech sind“. Schrieb ich zur Brass Collection. Und das kann ich bei den Woodwinds ohne Änderung übernehmen. Bis auf das „Blech“ natürlich.

Die Konkurrenz auf dem Sektor ist natürlich nicht unbeträchtlich: Chris Hein ist mit dabei, East West kommt mit den Hollywood Orchestral Woodwinds, die Wallander Instruments werfen die „WIVI – Woodwinds & Saxophones“ ins Rennen und VSL hat gleich (gefühlt) Dutzende Holzbläser-Librarys im Angebot. „Die Beste“ gibt es da nicht, da entscheiden halt auch ganz persönliche (Hör- und Nutzungs)-Vorlieben. Wer aber schon die anderen beiden Vertreter der Symphonies Series sein eigen nennt , findet hier eine perfekte Erweiterung. Alle anderen sollten diese Holzbläser zumindest mal in die engere Wahl nehmen.

Plus

  • sehr guter Klang
  • viele Artikulationen
  • neues Arpeggio-Modul
  • verbessertes Release
  • acht frei belegbare Artikulations-Slots
  • stufenlose dynamische Wechsel
  • achtfaches Round Robin
  • gutes multi-dynamisches Legato
  • bewährte Kontakt-Oberfläche

Minus

  • schwaches Saxofon

Preis

  • Woodwind Ensemble: 399,- Euro
  • Woodwind Solo: 299,- Euro
  • Woodwind Collection: 499,- Euro
ANZEIGE
Klangbeispiele
Forum
  1. Profilbild
    Filterpad  AHU

    Dieses Sax klingt in etwa wie das Halion-Sax (aber etwas besser). Ich war von dem Halion-Sax anfangs total begeistert, bis man es mal mit einem echten Saxophon verglichen hat! Es scheint sich um ein schwierig zu sampelndes Instrument zu handeln. Gerade im Mix hört es sich dann fast nur noch wie ein dünner Softsynth-Sound an. Piano und auch Saiteninstrumente hat man inzwischen ganz gut hinbekommen. Auch die „reinen“ Hölzer in dieser Library klingen klasse (z.B. Fagott, Klari. etc.)

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE