ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Test: NI Komplete Audio 6

Das Audio 6 macht also seinem Anspruch, dem ambitionierten Musiker als Live- wie auch als Studio-Interface zur Seite zu stehen, alle Ehre. Dies macht auch das beiliegende Softwarebundle deutlich, welches aus einer Traktor 2 LE-Version und dem NI Komplete Elements Paket, welches mit über 1000 spielfertigen Sounds aus Reaktor, Guitar Rig und anderen NI Produkten glänzt. Als Sequencer-Software ist Cubase 5 LE beigelegt, so dass man direkt mit den Aufnahmen starten kann.

ANZEIGE
ANZEIGE

Gefallen haben mir neben der hohen Audio Qualität vor allem kleine Details. Für die Regelung der Master-Lautstärke steht ein großer, griffiger Regler auf der Oberseite zur Verfügung. Dieser ist analog ausgeführt und ermöglicht so im Gegensatz zu einer digitalen Lautstärkereduzierung, eine Klangregelung ohne Qualitätsverluste. Ebenso ist der Kopfhörerausgang direkt am Interface auf die zwei Ausgangskanäle schaltbar und auch in der Lautstärke regelbar. Dies gilt ebenso für die Eingangsempfindlichkeit der Aufnahmekanäle. Die speziell verbaute und besonders stabile USB-Buchse macht einen bombensicheren und festen Eindruck, man könnte das Interface (zumindest im Neuzustand) am USB-Kabel aufhängen, ohne dass die Verbindung abreißt. Direktes Monitoring ohne Latenz ist bei Aufnahmen genauso möglich, wie das Umschalten der Eingänge auf mono für die Aufnahme von Gesangs- oder Instrumentenspuren. Auch eine Phantomspeisung für Mikrofone oder aktive DI-Boxen hat man nicht vergessen.

ANZEIGE
Fazit

Das Komplete Audio 6 Interface von Native Instruments setzt dort an, wo die bereits hochwertigen, DJ-Audiointerfaces der Vorgängerserie aufgehört haben, nämlich bei der Studiotauglichkeit. Möchte man eine flexible Audiokarte mit sehr guten Treibern mit geringer Latenz, ist man hier genau richtig, und das Komplete 6 macht sowohl beim Recording im Studio, als auch beim Live-Setup eine außerordentlich gute Figur. Dies nicht nur durch den hervorragenden Klang der Ein- und Ausgänge, sondern auch durch die flexiblen Routingmöglichkeiten. Der Preis von knapp 300 Euro geht dafür mehr als in Ordnung.

Plus

  • sehr gute Wandler
  • druckvoller Sound
  • hervorragende Verarbeitung

Minus

  • -

Preis

  • UVP: 299,- Euro
  • Straßenpreis: 279,- Euro
ANZEIGE
Forum
  1. Profilbild
    audioworld

    ich hätte Fragen, die ich von der NI-Beschreibung her nicht gefunden habe:
    – gibt es Windows 7 Treiber für 64 bit systeme?
    – kann man die Ausgangslautstärke regeln, ohne den Kopfhörerausgang zu beeinflussen? das brauch ich auf der bühne oft zum „Vorhören“ (summe stumm, aber KH spielt)
    danke!

    • Profilbild
      s.spieker  AHU

      Hallo audioworld,

      so viel ich weiß, gibt es einen 64-Bit Windows Treiber, ich habe das Audio Interface unter Mac OS mit 64 Bit getestet…zur Regelung des Kopfhörerausgangs kann ich dir leider nichts sagen, da ich das Interface nicht mehr vorliegen habe, ich habe deine Fragen allerdings an NI weitergeleitet und werde die Antwort dann schnellstmöglich hier kund tun…

    • Avatar
      AMAZONA Archiv

      Ein später Kommentar, aber da ich das Interface gerade gekauft habe: Beide Fragen sind mit JA zu beantworten.
      Viele Grüße!

  2. Profilbild
    unknowninternetguy  

    Ausgangslautstärke sowie Kopfhörerlautstärke sind getrennt regelbar. Das Interface ist in der Preisklasse mit das beste was ich in den Händen hatte. Absolut kleine, stabile Bauweise (dickes Aluminium und recht schwer) mit Sicherungspins an den Eingängen + USB-Buchse sitzt bombenfest, stabilen Treibern u.s.w.

    Soundqualität war zumindest auf meinen Yamaha HS80M gleich gegenüber dem ehemaligen EMU 0404 USB. Jetzt habe ich die neumann KH120 aber nicht wirklich Lust mein altes Interface zu installieren. Preamps kann ich nicht beurteilen, sollen aber von Cirrus Logic sein.

  3. Profilbild
    Sabinchen

    was ich bei diesem Interface wirklich schade finde, leider knackste es damals extrem beim einschalten weis nicht ob das mittlerweile behoben wurde.

  4. Profilbild
    teldri

    Hallo, habe da 2 kurze Fragen zu dem Interface:

    1. Wird das von mir eingestellte Routing auf dem Gerät selber gespeichert oder wird es wieder verworfen sobald ich den Rechner abschalte?

    2. Kann ich das Interface, sofern an einen Aktiven USB HUB angeschlossen, auch ohne Rechner betreiben? (Mit dem zuvor auf dem PC erstelltem Routing)

  5. Profilbild
    MrMeloD  

    Hi,

    würdet ihr mir vom Klang und der Latenz eher das Komplete Audio 6 oder die Avid MBox empfehlen. Ich freue mich über eine Antwort!

    Danke
    Fabian

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE