AMAZONA.de

Test: Numark DJ2GO 2, DJ-Controller


DJ-Controller im Handtaschenformat?

Numark DJ2GO 2

Klein, kompakt, preiswert. Drei Aussagen, die auf den Numark DJ2G0 2 voll zutreffen. Der neue kleine Controller ist der Nachfolger des DJ2GO in der ersten Generation, der seit nun gut sechs Jahren auf dem Markt erhältlich ist.

Mit den Maßen von rund 30 x 9 cm und einer Höhe von etwas über 3 cm ist der Numark DJ2GO 2 sicher einer der kleinsten DJ-Controller. Das Gewicht? Zu vernachlässigen. Ausgelegt ist der kleine MIDI-Controller für die DJ-Software Serato, die als Intro-Version, früher nannte man das mal Lite, im Lieferumfang enthalten ist.

So bietet sich der kleine Numark DJ2GO 2 eigentlich wunderbar für zwei Einsatzgebiete an: Zum einen ist der Controller aufgrund des Preises (rund 70,- Euro) und der Tatsache, dass eine passende Software mitgeliefert wird, ein einfacher und günstiger Einstieg in das Thema Djing. Zum andern ist der Controller aufgrund der rudimentären Ausstattung und des günstigen Preises ein idealer Begleiter für alle DJs, die neben einem DVS-System oder einem großen Controller noch einen kleinen Havarie-Controller dabei haben wollen, der rettet, wenn das eigentliche Setup einmal streiken sollte.

Dabei ist der Numark DJ2GO 2 natürlich nicht alleinig an die Serato-Software gebunden. Eigene Mappings können erstellt werden, sicherlich wird es auch zeitnah Mappings für andere DJ-Softwares wie Traktor oder Virtual DJ geben.

Natürlich wird für beide Einsatzgebiete ein internes Interface benötigt, das der Numark DJ2GO2 auch bietet.

Der Controller ist übersichtlich gestaltet. Im Vergleich zum Vorgänger ist jedoch auffällig, dass der DJ2GO2 nicht nur ein kosmetisches Update ist, sondern man im Design und in den Funktionen ein paar Veränderungen vorgenommen hat.

Klein und kompakt: Der Numark DJ2GO2

Für die Steuerung bietet der Numark DJ2GO 2 für zwei Decks die notwendigen Tasten wie Sync, Cue und Play, einen Pitchfader pro Seite, einen Crossfader, einen Push-Encoder und Load-Buttons für jedes Deck wie auch einen Kopfhörer-Cue in jedem Deck. Master-Level und Cue-Level sind natürlich mit auf der schwarzen Oberfläche zu finden.

Geliefert wird der kleine Controller sparsam verpackt samt USB- und Audiokabel, wie auch einer kleinen Anleitung, wie die Serato Software beziehungsweise der Controller für Serato registriert wird.

1 2 3 4 >

  1. Profilbild
    DJ Ronny ••

    Auch hier danke. Ich habe den Vorgänger, immer mit im Gepäck, nie als Ersatz gebraucht, aber oft auf privaten Partys benutzt. Fehlende Line Fader würde ich hier nicht als minus sehen, die braucht man nicht, sieh Rotary Mixer. Mi Serato kenne ich mich nicht aus, aber mt VDJ 8 und Traktor und für VDJ ist das Mapping schon da. Das läßt sich dann auch auf deine gewünschten Beats ändern. Wie klingt das Teil? Dr Vorgänger hat ja keine Soundkarte.

    • Profilbild
      Bolle RED

      Naja, er klingt ok. Man darf keine Wunder erwarten. Es ist halt eine günstige Soundkarte drin. Sie tut ihren Dienst, keine negativen Auffällligkeiten, aber halt auch keine Positiven ;)

  2. Profilbild
    Florian Anwander RED

    Dumme Frage: wem ist schon mal ein Controller abgek**kt, und wem der Rechner? Wenn ich Ersatz brauche, dann doch eher für den Rechner. Oder?
    .
    Wenn es klein sein soll, und echter Ersatz für den Notfall, dann darf man sich ruhig mal den „Monster GODJ“ ansehen. Der ist sogar noch ein bisschen kleiner als dieser hier, ersetzt aber notfalls wirklich eine komplette DJ-Anlage, also inclusive Rechner! Man muss nur seine MP3s schon vorher draufgemacht haben. Und ganz nebenbei hält das Ding locker 8 bis 10 Stunde ohne externen Strom nur mit Akku durch.
    .
    Nein, ich bin nicht vom Hersteller gesponsort. Ich hab das Teil in Berlin bei einem Bekannten entdeckt, es mir dann vor ein paar Wochen gekauft, und hab jetzt schon einige Abende damit bestritten. Das ist echt einen Blick wert.

    • Profilbild
      Bolle RED

      Die wollte ich tatsächlich auch noch einmal Testen, hab aber auf irgendwas Neues von denen gewartet. Ich muss mich noch einmal Schlau machen, wie da der Stand ist.
      Danke für die Erinnerung ;)

      Und ja, wenn der Rechner aufgibt, wird es schwierig. Da würden dann alternativ so Controller/All-In-One-Lösungen helfen, die auch eine USB-Schnittstelle haben für ein USB-Medium z.b.

  3. Profilbild
    Spatz

    Das Problem der fehlenden EQs könnte man zumindest rudimentär über das Mapping lösen:
    Der Crossfader steuert nicht nur die Lautstärke der Tracks, sondern fährt auch ab einer bestimmten Position den Bass zurück. Ist zwar auch nur eine sehr ungenaue Methode, aber würde zumindest Dröhnen im Bass verhindern…
    Als kleinen Bonus könnte man noch (zumindest bei Traktor würde das gehen) den Crossfader als Bass-EQ nutzen, wenn auf dem anderen Deck gerade kein Track läuft…
    So könnte man dann auch das gute alte Spielchen spielen:
    Bass raus, 1, 2, 3, 4, Bass rein.

Kommentar erstellen Kommentar erstellen Leser-Story erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

Über den Autor

Bewertung

Numark DJ2GO2

Bewertung: 4 SterneBewertung des Autors
Leserbewertung: 4
Jetzt anmelden und dieses Produkt bewerten.

AMAZONA.de Charts

Aktion