ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Test: ORTEGA R121-1/2-WR

Kunststoff für Sattel und Steg

Kunststoff für Sattel und Steg

Die herausnehmbare Stegeinlage aus Kunststoff sitzt in einer, ebenfalls aus Sonokelin-Palisander gefertigten, auf die Decke geleimten Steg-/Saitenhalterbrücke. Über die exakt gefeilten Kerben des Hartkunststoffsattels werden die sechs Nylonsaiten klemm- und spielfrei zu den beiden an der Kopfplatte montierten, offen arbeitenden Standardklassikmechaniksätzen geführt. Der ebenfalls hochglanzlackierte Kopf der Ortega 121-1/2 trägt den bekannten Firmenschriftzug in goldenen Lettern.

Mechaniken normaler Größe

Mechaniken normaler Größe

Zum Lieferumfang der Gitarre gehört eine praktische Transporttasche, die durch zwei Trageriemen auch wie ein Rucksack aufgeschultert werden kann. In zusätzlich aufgenähten Verstaufächern kann übliches Zubehör (Saiten, Stimmgerät, Noten usw.) untergebracht werden. Die Tasche ist gut gepolstert und sollte dem Instrument ausreichend Schutz auf dem Weg zum Gitarrenunterricht oder zu den ersten kleinen Konzerten des angehenden Gitarrenvirtuosen geben. Im Übrigen ist die Gitarre mit Qualitätssaiten aus dem Hause D’Addario bestückt.

ANZEIGE

Praxis

ANZEIGE

Der geneigte Leser wird sich als erstes sicher Fragen, wie diese kleine Gitarre denn nun klingt? Zunächst jedoch ein paar Worte zum Handling. Das Instrument lässt sich problemlos stimmen. Die Mechaniken halten die gewählte Stimmung dann auch sehr stabil. Die auf Grund der kurzen Mensur recht geringe Saitenspannung, die Griffbrettbreite von 43,5 mm auf Sattelhöhe und die Saitenlage am zwölften Bund von nur ca. 4 mm sollten Kindern in der anvisierten Altersklasse von ca. 8-10 Jahren die Bespielbarkeit leicht machen. Als Erwachsener wird man die gegebenen Maße natürlich als etwas zu klein empfinden, trotzdem muss dem Instrument eine wirklich sehr gute und leichte Bespielbarkeit attestiert werden.

Gute Materialien und Verabeitung zeichnen die R121-1/2WR aus

Gute Materialien und Verabeitung zeichnen die R121-1/2WR aus

ANZEIGE
Klangbeispiele
Forum
  1. Avatar
    AMAZONA Archiv

    Persönlich konnten mich die Konzertgitarren von Ortega leider nicht überzeugen. Die Decke ist sehr dick verarbeitet und die Gitarre hat einen Stahlstab, was eindeutig auf asiatische Produktion (und nicht die Beste) hindeutet. Dadurch wird das Instrument sehr schwer und kopflastig. Die Annehmlichkeit beim Spiel leidet sehr darunter.Da die Gitarre farbig ist, fällt sie Kindern natürlich schneller ins Auge. Von Vorteil ist sicher auch die große Auswahl an Linkshänder-Modellen. Aber alles in allem… leider kein Instrument, das ich meinem Kind kaufen würde.

    • Profilbild
      pilaris

      Mein Sohn spielt genau diese Gitarre seit ca. einem 3/4 Jahr. Die Gitarre hat einen guten Klang. Mein Sohn hat zu keiner Zeit Probleme in der Handhabung mit dieser Gitarre gehabt. Eine Schwere des Instrumentes kann ich nicht bestätigen. Fazit: Wir sind begeistert!

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE