ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Test: Palmer Monicon L, Monitorcontroller

(ID: 123473)

Bedienelemente und Verarbeitung

Zentraler Dreh- und Angelpunkt des Palmer Monicon L ist ein rund 3,8 cm großes Drehrad für die Lautstärke der Hauptausgänge. Zwei weitere Lautstärkeregler, links und rechts unten, dienen zum Regeln des Kopfhörerausgangs bzw. wird hiermit die Lautstärke des am Aux-Eingang anliegenden Signals bestimmt.

ANZEIGE

PalmerMoniconL-4-e1450727487574

Links und rechts des großen Lautstärkereglers befinden sich jeweils zwei Wahlschalter, mit Hilfe derer man zum einen die Eingangsquelle selektiert (Stereo, Aux), zum anderen weist man das ausgehende Signal hiermit dem gewünschten Ausgangspaar 1 oder 2 zu. Während man die Eingangsquelle nur umschalten kann, d.h. man nutzt entweder den Stereo- oder den Aux-Eingang, kann man die zwei Ausgänge separat schalten. Das ausgehende Signal kann somit entweder nur Ausgang 1 oder Ausgang 2 oder aber auch beiden gleichzeitig zugeführt werden. Der Kopfhörerausgang führt stets das über die Eingangswahlschalter selektierte Signal, Stereo oder Aux.

ANZEIGE

Weitere Bedienelemente befinden sich mittig unterhalb des Drehrads. Hierzu gehören die Drucktaster Stereo/Mono, Mute und PFL Stereo/PFL Aux.

Während der separate Monoausgang stets das entsprechende Monosignal führt, kann man dieses Signal mit Hilfe des Tasters Stereo/Mono auch auf den beiden Master-Ausgängen mono abhören. Per Mute-Taste wird alles komplett stummgeschaltet und mit PFL Stereo/PFL Aux kann man das eingehende Signal ohne Beeinflussung am Lautstärkeregler vorbeischleusen, man hört es dann 1:1 ab so wie es am Monicon L eingeht.

Auf der Unterseite schützen vier Gumminoppen die Arbeitsfläche

Auf der Unterseite schützen vier Gumminoppen die Arbeitsfläche, alles ist fest verschraubt

ANZEIGE
Forum
  1. Profilbild
    AMAZONA Archiv

    Zur Frage nach der Dauerbelastung des Monicon:

    Meiner ist vor 18 Monaten mit den Yamaha HS7 hier eingezogen. Seit dem arbeitet er ohne einen einzigen Makel.

    Schalter und Potentiometer arbeiten ohne selbst Geräusche zu machen.

    Allerdings arbeitet das Poti bei den letzten 2mm vor der 100%-Dämpfung nicht mehr stereoneutral. Ich bin das umgangen in dem ich den Pegel allgemein abgesenkt habe, und die „Zimmerlautstärke, 22 Uhr“ nun auf der 1/4-Stellung liegt.

    Bei einem Monitorcontroller für 59 Euro in so massiver Bauweise ist das IMHO vollkommen ok.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

X
ANZEIGE X