ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Fazit

Der Peavey 6505 + ist ein beeindruckender Verstärker mit extremen Eigenschaften, der perfekt für modernen Rock und Metal geeignet ist. Seine 120 Watt Vollröhrenleistung sorgen neben ohrenbetäubender Lautstärke für äußerst brachiale Verzerrung, die genauso beeindruckend ist, wie der ungewohnt hohe Bassanteil oder das endlos nachklingende Sustain.
Gerade vor Konkurrenten wie Mesa Boogie oder Engl, die zweifelsohne hervorragende Amps bauen, braucht der Peavey 6505 + sich nicht zu verstecken. Sein Klang, die Verarbeitung und vor allen Dingen der vergleichsweise niedrige Preis stellen eine echte Alternative dar – vorausgesetzt, man plant ein vernünftiges Noisegate mit ein.

Die Klangbeispiele wurden wie folgt erstellt:

Gitarre: Gibson Les Paul Standard 2008
Speaker: Marshall 1960AV 4×12″ Box
Mikrofonierung: Shure SM 57, AKG C 214, 2 x Neumann TLM 103 (Room)
Preamps: Shadow Hills Quad Gama
Audiointerface: Pro Tools HD
Die Klangbeispiele wurden nicht weiter nachbearbeitet.

Plus

  • Klang
  • Verarbeitung
  • Preis-Leistungs-Verhältnis

Minus

  • starkes Rauschen
  • bei hoher Lautstärke nicht ohne Noisegate nutzbar

Preis

  • UVP.: 1625,- Euro
  • Straßenpreis: 1349,- Euro
ANZEIGE
Klangbeispiele
Forum
  1. Profilbild
    KRYPTYK  

    Man hätte den Peavey 6505 + mit seinem Zwillingsbruder dem Bugera 6262 vergleichen sollen, dann wäre wohl raus gekommen, das der 6262 ca 800 Euro preiswerter aber wohl in Verarbeitung und Sound nicht schlechter als der Peavey 6505+ ist. Soundmässig ist der 6262 dem 6505+ meiner Meinung nach sogar noch überlegen……

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politischen Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE