ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Test: Peavey Escort 6000, mobiles PA-System

10. Januar 2014

Die Pille für unterwegs

Peavey Escort 6000

Peavey Escort 6000

 

Der Name ist Programm

ANZEIGE

Wer ein mobiles PA-System sucht, sollte sich Peavey Escort 6000 ansehen. Doch mehr als die Übersetzung zunächst vermuten lässt, ist diese mobile Anlage ein wahrer Tausendsassa. In einer Art länglicher Hartschalenkoffer mit Transportrollen und Tragegriffen verbergen sich nicht nur zwei Lautsprecherboxen und ein Powermixer, sondern die Hochständer für die Boxen, sämtliche Anschlusskabel, eine Aufstellmöglichkeit für das Mischpult und sogar noch ein dynamisches Mikrofon werden mitgeliefert und sind dort ebenfalls komplett verstaut. Die Endstufe leistet satte 600 Watt, das Mischpult bietet neun mischbare Kanäle und ist außerdem noch Bluetooth-fähig.

Sind die beiden Lautsprecherboxen erst einmal vom Unterteil abgenommen, finden sich in der verbleibenden Schale sämtliche Zubehörteile. Außerdem sind zwei recht geräumige Staufächer sichtbar. Und ich entdecke in den Fächern das dynamisches Mikrofon sowie das passende XLR-Anschlusskabel. Na dann kann’s ja direkt losgehen!

ANZEIGE
Powermixer ist fest integriert

Der Powermixer ist fest integriert

 

Die Boxen sind wie die Transportschale aus Kunststoffmaterial, wie könnte es auch anders sein. Schließlich muss hier an das Gewicht gedacht werden. Die Hochständer sowie der Ständer für das Mischpult sind aus leichten Röhren gefertig und erfüllen ihren Zweck. Zunächst ist jedoch beim Untergestell etwas Bastelarbeit angesagt. Das erinnert mich unwillkürlich ein wenig an das Zusammenstecken von Zeltstangen. Ist der Ständer montiert, was dann doch recht zügig geht, lässt sich die Schale mit dem integrierten Mischpult in sehr angenehmer Arbeitshöhe platzieren.

Die Boxenständer sind ebenfalls schnell aufgestellt: Füße ausklappen, fertig. Die zentralen Stangen für die Höhenverstellung lassen sich allerdings nicht so einfach bewegen, auch nicht mit sanfter Gewalt. Da muss erst die Zange her, um die Stative auf die passende Höhe zu bringen. Doch ich denke, dass sich die Verstellbarkeit im Laufe der Benutzung verbessern wird. Wenn nicht, sollten an dieser Stelle wenige Tropfen Öl Abhilfe schaffen. Kleine Splinte sichern jeweils die Höheneinstellung und sind spätestens dann von großem Nutzen, wenn die mittleren Stangen nur so flutschen.

ANZEIGE
Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE