AMAZONA.de

Test: Peavey Headliner 1000, Bassverstärker


Preiswertes Kraftpaket

Für Bassisten, die jede Menge Watt benötigen, aber von Haus aus leider mit keinem all zu überschwänglichen Budget gesegnet sind, bietet das amerikanische Unternehmen Peavey ganz aktuell ein äußerst interessantes Produkt an. Um genau zu sein, geht es dabei um den Peavey Headliner 1000 Bassverstärker, der mit einem solch imposanten Produktnamen bereits im Vorfeld die Messlatte ganz schön hoch ansetzt.

Peavey Headliner 1000

— Peavey Headliner 1000 —

Bis vor Kurzem fand noch ein reger Schlagabtausch zwischen den Bass-Equipment Herstellern in der Sparte der 500 Watt Transistorenverstärker statt. Lauter, leichter und kleiner waren dabei die maßgebenden Schlagwörter, wobei eine reichhaltige Ausstattung und ein amtlicher Sound natürlich nicht vernachlässigt werden durften. Anscheinend bewegt sich dieser Trend nun jenseits der 500 Watt Grenze in leistungsstärkere Gefilde.

Als einer der weltweit größten Hersteller für Audioequipment mit einem reichhaltigen Warensortiment und einer beeindruckenden Firmengeschichte von nun mehr als einem halben Jahrhundert gehen aus dem Hause Peavey in aller Regel grundsolide Produkte hervor. Ob diese Regel ebenfalls auf den Peavey Headliner 1000 zutrifft und der Produktname nicht von ungefähr kommt, soll der nachfolgende Testverlauf klären.

Facts & Features

Befreit man den Headliner 1000 aus seiner kunterbunten Transportbox, wird sofort eines klar: Ein Bassverstärker für die Hosentasche ist dieser Amp sicherlich nicht. Mit den Abmessungen von ca. 7,1 x 44,1 x 31,7 cm nimmt dieses Topteil etwas mehr als die Grundfläche eines DIN A3 Blattes ein und orientiert sich an den Modulmaßen für 19 Zoll Racksysteme. Aus diesem Grund sind an der rechten und linken Seite des Frontpanels entsprechende Montagewinkel zu finden, um den Amp direkt in ein sicheres und robustes Rack einbauen zu können, das über mindestens 1,5 Höheneinheiten verfügen sollte.

Hinsichtlich des Gewichtes entpuppt sich der Amp wiederum als regelrechtes Fliegengewicht. Lediglich 5,4 kg bringt dieser großformatige Bassverstärker auf die Waage, was im Vergleich zu den Abmessungen und der Leistung natürlich positiv überrascht. Denn wie der Produktname schon vermuten lässt, schlummert in diesem Kraftpaket eine maximale Leistung von phänomenalen 1000 Watt, die an Boxen mit einer Impedanz von 4 Ohm abgerufen werden können. Ermöglicht wird dieser Spagat zwischen hoher Leistung und geringem Gewicht durch den Einsatz einer Class-D Endstufe.

1 2 3 4 5 >

Klangbeispiele

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

Über den Autor

Bewertung

Peavey Headliner 1000

Bewertung: 5 Sterne Bewertung des Autors
Leserbewertung: 5
Jetzt anmelden und dieses Produkt bewerten.
NAMM Show 2017 - alle News und Highlights

Hersteller-Report Peavey

Aktion