AMAZONA.de

Test: Pioneer DDJ-XP1, Add-On Controller


Performance-Maschine für Rekordbox-DJ

Selten kommt ein Produkt so schnell nach der Produktankündigung auf den Markt wie der Pioneer DDJ-XP1. Gerade noch die News geschrieben, da flattert der neue Controller schon für einen Test ins Hause. So hat es hoffentlich noch jeder in Erinnerung, worum es geht? Nein? Ok, noch einmal in Kurz.

Der DDJ-XP1 übernimmt die Funktion, die der DDJ-SP1 für Serato DJ übernimmt, aber für Rekordbox DJ und mit mehr Funktionen als der Serato-Vorgänger. So könnte man es beschreiben, so richtig erklären, was der DDJ-XP1 ist, tut das noch nicht. Pioneer DJ selbst bezeichnet den neuen Controller als Add-On Controller für Rekordbox und Rekordbox DVS.

Erster Blick: Pioneer DDJ-XP1

Neben dem möglicherweise schon bestehendem Setup bietet der neue Controller zusätzliche Steuerungsmöglichkeiten für die DJ-Software. Damit zielt der DDJ-XP1 natürlich primär auf die DJs ab, die neben dem Timecode-Vinyl-System oder einem Pioneer XDJ oder CDJ nun noch einen Controller haben wollen würden, um mit Hinblick auf die Performance mehr aus der Software herauszuholen.

Hier hat Pioneer selbst ja gerade erst den Weg geebnet, die eigene DJ-Software mehr zu etablieren, indem das Interface 2 auf den Markt gebracht wurde, ein Gesamtpaket aus Interface für Rekordbox mitsamt Lizenz für die DJ-Software wie auch das DVS Plus Pack. Nur die Control-Vinyl muss man noch kaufen. Damit aber hat ein Ende, dass für Rekordbox ein MIDI-Controller notwendig ist oder aber ein DJ-Mixer mit zertifizierter Soundkarte sowie ein DJM-900NXS2, ein DJM-750MK2 oder ein DJM-450 oder DJM-250MK2. Anmerkung dazu: Mit dem Rekordbox 5.0 wird nun auch der DJM-S9 supportet.

Das mit der Soundkarte löst der DDJ-XP1 nun nicht, aber das Problem, dass weder Media-Player noch Plattenspieler eine MIDI-Steuerung der Software zulassen und damit Effekte, Hot Cues oder Samples nicht so einfach steuern lassen.

1 2 3 4 5 6 >

  1. Profilbild
    Kutscher

    Hallo Bolle,

    Ich danke dir für den Test. Aber wir siehtes mit dem Controller aus in nativen MIDI aus? Was können die Pads? Sind die Anschlagsdynamisch, hält in klicky oder eher Maschine Pad. Und gibt es so was wir einen Controllereditor?

    Ich Frage das weil mich der Controller für Rekordbox eher bichr so anschpricht, für Techhouse brauch ich eher keine Performance Pads. Es würden auch eher 4 reichen. Aber wenn der Controller gut editierbar ist, kann ich mir den aucjvgut für Resolume oder Ableton vorstellen. In zusammen mit Rekordbox DJ als Software ist das schon ein sehr fairer Preis.

    Gruß Kutscher.

    • Profilbild
      Bolle RED

      Controller-Editor nein. Wieso auch. Ist ja kein normaler MIDI-Controller, sondern spezifisch auf Rekordbox ausgelegt. Controller-Editor für die Software wiederum? Nein, könnte aber vielleicht noch kommen. Bisher war Pioneer ja immer straight auf einfache Funktionalität aus.

      Anschlagsdyanamisch, nicht, dass es mir aufgefallen wäre. Bei den vorgelegten Funktionen ja nicht prioritär von Nöten, wobei es bei Cue-Punkten zugegeben auch nicht uninteressant wäre.

Kommentar erstellen Kommentar erstellen Leser-Story erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

Über den Autor

Bewertung

Pioneer DDJ-XP1

Bewertung: 5 Sterne Bewertung des Autors
Leserbewertung: 5
Jetzt anmelden und dieses Produkt bewerten.
NAMM Show 2018 bei AMAZONA.DE

Hersteller-Report Pioneer

Aktion