ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Test: Pioneer XDJ-700, DJ Media-Player

3. Dezember 2015

Touch me

Wir hatten ihn schon vor einigen Wochen angekündigt, den Pioneer XDJ-700. Wer die News schon gelesen hat, weiß Bescheid, wer nicht: Der XDJ-700 ist sicher gut in Kürze beschrieben als „der kleine Bruder des eigentlich eh noch recht neuen Pioneer XDJ-1000.

Der Pioneer XDJ-700 als neuer kleiner Player

Der Pioneer XDJ-700 als neuer kleiner Player

Der XDJ-1000 kam Ende des Jahres 2014 auf den Markt und ist trotz seines Aussehens kein CDJ, sondern ein XDJ. Konsequent entsprechend der Entwicklung weg von CDs und hin zu USB-Speichermedien ging Pioneer den Weg und verzichtete auf das CD-Laufwerk und brachte einen Media-Player auf den Markt, der natürlich auf die Nutzung mit der Pioneer Software Rekordbox ausgelegt war. Resultat: Der XDJ-1000. Ein weder kleines noch geringes Highlight war das 7-Zoll große, vollfarbige Touch-Display, das im Test in jedem Fall einiges an Spaß erzeugen konnte.

ANZEIGE

Nun ist der XDJ-700 der kleine Bruder des 1000ers, doch in einem Fall kann man schon einmal etwas Positives berichten: Beim Display wurde nicht der Rotstift angesetzt.

Während der XDJ-700 nun der schmale XDJ-1000 ist, ist er auf eine gewisse Art und Weise auch ein möglicher Nachfolger des CDJ-350 – irgendwie eine Kombination aus beidem.

Hinsichtlich der Funktionen kommt er dem XDJ nach, hinsichtlich der Größe und der Preisrichtung geht es in Richtung des kleinen CDJs.

ANZEIGE

Somit sind schon einige Sachen verraten, schauen wir uns das neue Modell einmal genauer an.

Harte Fakten?

24 x 10 x 31 cm (gerundet) und rund 2 kg schwer. Damit ist das Gerät ein echtes Leichtgewicht und dazu von den Maßen auch sehr kompakt.
Interessant ist der neue Standfuß des XDJ-700. Der Media-Player steht nicht wie bisher auch vier Füßen, sondern auf einem Standfuß, der an den XDJ angeklickt werden kann. So hat der Player die normale Höhe von CDJs oder Mixern.
Muss der Player nicht diese Höhe haben, weil er neben einem Controller steht oder auf einem Ständer, so kann der Standfuß abgenommen werden und der XDJ ist deutlich flacher.

Ein sicheres Standbein ist immer eine gute Sache

Ein sicheres Standbein ist immer eine gute Sache

Bestückt ist das Gerät mit dem bereits erwähnten Touch-Display, das mit 7-Zoll exakt das Display ist, das auch in dem XDJ-1000 verbaut wurde. Die weitere Funktionsumfang ist schon fast unnötig zu nennen: Play/Cue-Button, Search und Track Search, eine kleine Loop-Sektion mit Tasten, der Rest kann ja über das Touch-Display gesteuert werden. Pitch-Fader sowie einige Funktionen für den Pitch sowie der klassische Push-Encoder lassen sich finden, dazu der Anschluss für USB-Speichermedien.

ANZEIGE
Forum
  1. Profilbild
    makobi

    Genau einen solchen Controller hätte ich mir vor einem Jahr als Erweiterung für meinen Traktor S4 gewünscht. Gab es aber leider nirgends außer bei Denon, aber der hat mir nicht zugesagt.
    Jetzt habe ich schon auf ein Pioneer Set gewechselt.

    • Profilbild
      Richarde

      wozu hättest Du denn den S4 erweitern wollen mit einem reinen Digital-Player? Was wäre Dein Ziel bzw der Mehrwert gewesen?
      Viele Grüße

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE