width=
Fazit

Mit der SL2 und SL4 bauen Rane und Serato ihre marktführende DVS-Lösung weiter aus. Wie gewohnt gibt es sehr solide Hardware und stabile Software und nunmehr wieder eine Klangqualität, die voll auf der Höhe der Zeit ist. Die vier Decks der SL4 lassen zu Traktor Scratch aufschließen, wobei die Limitierung auf physisch vorhandene Decks (sofern man nicht MIDI nehmen will) ein Abstrich ist. Die zwei USB-Ports und die Doppelhost-Fähigkeit der SL4 machen sie sogar einmalig. Leider hat die aktuelle Version 2.2.2 einige Bugs, die die 2.2.0 mit meiner SL1 nicht kennt, und die Treiber erzeugen auch ungenutzt anscheinend etwas Last. Die vielen und umfangreich konfigurierbaren Effekte vervollständigen den Funktionsumfang. Dabei fällt mir als altem Hasen aber auch auf, dass viele nervige Kleinigkeiten zugunsten dessen liegengeblieben zu sein scheinen. So simpel und darin perfekt wie damals erscheint mir Scratch Live leider nicht mehr. Der Spagat zwischen Masse und Klasse ist definitiv nicht leicht und kostet hier den letzten Wertungsstern.

Die SL2 verfügt gegenüber der SL1 über USB 2.0 (1.1 machte zuletzt wiederholt Probleme mit Intels aktuellen Core i-Prozessoren), top Klang, Core Audio und Verbesserungen am Gehäuse. Sie kostet etwas weniger als zuletzt die SL1.
Die SL4 schlägt mit 899 Euro ins Kontor, bietet dafür Features satt und wie immer gibt es lebenslange Upgrades. Viel Preis, aber auch viel Leistung.

Plus

  • physische Hardwarequalität
  • Tightness und Klang der Vinylemulation
  • Klang der Wandler
  • bis zu vier Decks und weiteres Anschlusspaar bei SL4
  • dank zwei USB-Ports nur eine Box für zwei Computer bei SL4, spart Stress beim Umstecken
  • allgemeine Stabilität der Software
  • viele und flexible Effekte
  • lebenslange kostenlose Updates
  • parallele, farbige Wellenformen

Minus

  • Preis, insbesondere im Vergleich zu Traktor Scratch Pro/Duo 2 (relativiert durch Updates)
  • Anzahl virtueller Decks limitiert auf die physischen Decks
  • Präsenz der Box sorgt für Last von „Kernel Task“ unter Mac OS X
  • vereinzelte Bugs in Version 2.2.2
  • Master Tempo immer noch schnell mit Glitches
  • viele kleine Schnitzer bei der Bedienoberfläche

Preis

  • Straßenpreise (Juni 2011):
  • SL2: 499,- Euro
  • SL4: 899,- Euro
Klangbeispiele
Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.