ANZEIGE
ANZEIGE

Test: Red Panda Particle, Effektpedal

Die weiteren Buchsen sind schnell erklärt, denn es sind derer nur drei. Neben der Input- sowie der Outputbuchse wäre da noch der Anschluss für das Netzteil zu nennen, das sich aber leider nicht im Lieferumfang befindet. Da das Red Panda Fractal den Batteriebetrieb verweigert, gehört also ein entsprechender 9-Volt-Netzadapter unbedingt zur Bestellung dazu. Eine blaue LED leuchtet beim Aktivieren des Particle auf, nachdem ein kräftiger Tritt auf den Metallschalter erfolgt. Ein Softklickschalter hätte es bei diesem Preis dann aber doch schon sein dürfen.

Acht Startrampen für außergewöhnliche Experience

ANZEIGE

Acht Grundsounds bietet das Red Panda Particle, die Auswahl erfolgt über das größte der sechs Potis in der Mitte des Bedienfelds. Die Pitch Shifter-, die Modulations- und die Echo-Effekte des DSPs sind hier in verschiedenen Kombinationen zusammengeschaltet. So entstanden beispielsweise ein Pitch Shifting Delay, ein Echo mit LFO-Modulationen oder auch ein Reverse Delay mit Detune Effekt. Die weitere Bearbeitung erfolgt dann mittels der weiteren Potis, von denen der mit der Bezeichnung „CHOP“ ganz besonders interessant ist. Dazu aber später mehr.

 

ANZEIGE
Prog Poti

— Die acht Grundsounds des Particle —

 

Ab der 12-Uhr-Stellung sorgt das CHOP Poti zusätzlich für das Einfrieren („Freeze“) des Signals. Und das unabhängig davon, in welchem Modus man sich aktuell befindet. Das Poti mit der Bezeichnung „PARAMETER“ übernimmt je nach Auswahl des gewählten Presets verschiedene Aufgaben: Einstellen der Intervalle für den Pitch Shifter (+/- 1 Oktave) oder Länge des Delays sind hier zwei typische Modi. Schade nur, dass die Verzögerungszeit des Echos nicht mit dem Fuß eingegeben werden kann, eigentlich sollte das bei jedem normalen Delay zum guten Ton mit dazugehören. Aber das Red Panda Particle ist faktisch nun mal kein „normales“ Delay“.

 

ANZEIGE
Klangbeispiele
Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE