ANZEIGE
ANZEIGE

Test: Red Panda Particle, Effektpedal

Eine (wirklich) kleine Einführung in die Granularsynthese!

Das Prinzip der Granularsynthese besteht im Prinzip darin, das eingehende Audiosignal in kleine „Grains“ zu zerlegen, die dann auf vielfältige Art und Weise weiter bearbeitet werden. Das „CHOP“ Poti sorgt in diesem Zusammenhang für die Länge dieser „Körner“, im Particle kann die Dauer eines jeden Grains zwischen 15 und 250 Millisekunden betragen. Die Grains lassen sich dann in vielen Facetten wiedergeben – vorwärts, rückwärts, mit (modulierten) Pitch- oder Detune-Effekten versehen, geschichtet, in knappe Kachelräume gestellt oder über einer virtuellen Bergschlucht (mit einer maximalen Verzögerungszeit von 900 ms) abgefeuert – auf Wunsch auch alles gleichzeitig!

ANZEIGE

Das Ergebnis ist oft Zufall und ebenso oft kaum reproduzierbar, dummerweise besitzt das Particle auch keinerlei Speicherplätze, um die eigenen Kreationen auf Dauer abzusichern. Gleichzeitig ist es aber auch eine verdammt spannende Sache auf der Suche nach neuen Ausdrucksmöglichkeiten, speziell für unsere sechs Saiten!

 

Expression Pedal

— Hier darf mit einem Expression Pedal weiter fröhlich im Klang geforscht werden —

 

ANZEIGE

Wie weiter oben bereits erwähnt, kann das Red Panda Particle ein Expressionpedal aufnehmen, die Klinkenstereobuchse dafür befindet sich an der rechten Gehäuseseite in unmittelbarer Nähe des Minischalters, mit dem sich das eingehende Steuersignal wahlweise mit dem Delay/Pitch-Poti oder aber mit dem „Parameter“-Regler verknüpfen lässt. Für eine ordentliche Live-Performance bedarf es nur eines einfachen Pedals aus dem Zubehör mit einer Monoklinke am Ende des Kabels, die Firma Red Panda selbst empfiehlt hier z.B. das Roland EV 5 oder das M-Audio EX-P Expression Pedal.

Soweit, so gut zur Begutachtung der Hardware und der Möglichkeiten, die das Red Panda Particle bietet. Das Pedal ist erstklassig verarbeitet, Potis und Schalter hinterlassen einen robusten Eindruck. Gehen wir nun ins Eingemachte – und somit in sehr, sehr spezielle Klangwelten.

 

ANZEIGE
Klangbeispiele
Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE