Test: Redmatica AutoSampler 2.3.1

19. Januar 2011

Autosampler

Endlich, das Warten hat ein Ende. Mit AutoSampler 2.3.1 präsentiert Redmatica einen „automatischen Sampler“ für MAC, der Ihre Lieblings-Hardware-Synthesizer in einem Rutsch und fast ohne Ihr Beisein in Software-Sounds umwandelt. Man möchte fast schon sagen: in Plug-ins. Denn was da am Ende als spielbarer Synthesizer aus Ihrem Kontakt, EXS24 oder sonst was rauskommt, ist weit entfernt vom Sampleplayback vergangener Hardware Tage.

AutoSampler in Logic im Einsatz

AutoSampler in Logic im Einsatz

Wer bislang als APPLE-User immer neidvoll auf die PC-Fraktion schielte, denen man z.B. mit SAMPLE ROBOT ein ähnliches Werkzeug an die Hand gab, der kann nun aufatmen, denn zum einen liefert AutoSampler in der Version 2.3.1 endlich alles, was das Sampler Herz begehrt und zum anderen – App Store sei dank – zu einem unverschämt günstigen Preis von 55,- Euro!!

Was genau tut den AutoSampler?

Ganz einfach. Sie schließen Ihre Hardware per MIDI an den Rechner an, starten Logic und AutoSampler, wählen all die Sounds aus, die Sie gerne als Software-Sounds haben wollen, gehen Mittagessen, kommen zurück, und eine Gigabyte große Library wartet darauf, bespielt zu werden. Sie schließen den Hardware-Synth ab und verkaufen ihn auf eBay.

Kleiner Haken

AutoSampler generiert natürlich nur eine Momentaufnahme Ihres Klanges, die aber dafür besser als jeder Sampler, den ich bisher in den Fingern hatte. Je nachdem, über welchen Player Sie später die Sounds abspielen, können Sie mehr oder weniger in den Klang auch noch nachträglich eingreifen oder diesen modulieren. Die ursprünglichen und wahrscheinlich umfangreicheren Edit-Möglichkeiten des Ausgangssynthesizers gehen natürlich unwiderruflich verloren.

Am Start

AutoSampler ist kein Plug-in, sondern lässt sich gleichzeitig mit Logic starten. Weder der MIDI- noch der Audiofluss wird durch das jeweils andere Programm tangiert. Sehr schön. 

Bis auf zwei Kontrollfenster (die zum Betrieb aber nicht notwendig, als visuelle Kontrolle des Sample-Vorgangs aber schön anzusehen sind) befinden sich alle notwendigen Parameter und Darstellungen auf einer Displayseite. Sehr schön. Je nach Anforderung und Notwenigkeit lässt sich diese Seite ausklappen, um weitere Parameter sehen zu können.

Forum
  1. Profilbild
    Zorro

    Ja, ist wohl definitiv die beste Software um Hardware abzusamplen. Nur, lohnt für ein PC User der mit Sample Robot arbeitet, extra hierfür eine Mac Anschaffung und ein Umstieg? Sind die Ergebnisse deutlich besser?
    Wer kann vergleichen?

    Wenn man bei SR ein Sound aufnimmt und in ein Sampleplayer konvertiert, ist der Sound dort erstmal ohne Release und ohne sonstige schönen (Filter)Modulationen, die den Sound erst richtig leben lassen. Der Sound bleibt in dem gesetzten Loop stehen und wird beim Loslassen der Taste abgehackt. Ich denke das wird bei mit AutoSampler erstellen Sounds nicht anders sein. Ein wenig Nachbearbeitung ist schon noch nötig. Ganz so einfach wie du es beschreibst sehe ich es nicht, aber natürlich ist es eine wunderbare Hilfe.

    • Profilbild
      Tyrell  RED 11

      Hallo Zorro,

      AutoSampler liefert Dir einen fertigen, spielbaren Sound – und zwar mit gewünschtem Release. Filtermodulationen sind ebenfalls vorhanden wenn diese über Layering oder MDS mitgesampelt wurden. Im Falle MDS ist sogar die Controller-Zuweisung bereits implementiert. Ich habe bislang noch bei keinem einzigen übertragenen Sound in Kontakt irgendetwas nachbearbeiten müssen wenn das Ergebnis identisch mit dem Ausgangsklang sein sollte.

      • Profilbild
        Zorro

        Hallo Peter,

        konvertiert AutoSampler direkt nacht .nki (Kontakt) oder nach .sf2? Ich kenne halt nur Samplerobot3 und dort ist das Kontaktformat .sf2,was ja eigenlich Soundfont ist. Evtl. liegt es daran.

        Gruß
        Christian

        • Profilbild
          Tyrell  RED 11

          Ich kenne SR auch – und genau dort liegt einiges im argen bei SR. AutoSampler konvertiert ins ECHTE Kontakt-Format (nki) und zwar eben mit integrierten MSD und/oder RoundRobin Funktionen!!! Ob sich eine Mac-Anschaffung lohnt kann ich dir als Mac-Fan nicht objektiv sagen, aber meine Empfehlung hast du.

          • Profilbild
            Zorro

            Ok, die Erfahrung habe ich auch. Das fehlende NKI Format bei SR ist doch sehr unerfreulich. Kann man die, mit AutoSampler/NKI Format erstellten Sounds (also vom Mac), auch auf einem PC Cubase/Kontakt abspielen?

    • Profilbild
      Tyrell  RED 11

      Keine Ahnung. Am besten Du schickst ein Mail an den Hersteller und postest dann hier die Antwort ;-).

  2. Profilbild
    AMAZONA Archiv

    Durch den aktuellen Test des SampleRobot’s, bin ich hier auf den Test des AutoSamplers gestoßen.

    @Tyrell Vielen Dank für diesen sehr aufschlussreichen Test. Besonders gelungen ist die Erklärung zu Round Robin und dem „Maschinengewehrfeuer“. Ich nutze den AutoSampler auch schon sehr lange und liebe die Möglichkeiten des intelligenten RR-Multisampling. Leider läuft AutoSampler wegen der fehlenden 64 Bit-Unterstützung nicht mehr. So bin ich auf MainStage umgestiegen. Leider gibt es keinen Kontakt-Export mehr, jedoch kann man das RR-EXS Instrument problemlos in den Kontakt importieren.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.