Test: Schecter Keith Merrow KM-7 LOR, E-Gitarre

Der Hals der KM-7 LOR

Der eingeleimte Hals der Keith Merrow KM-7 LOR besteht aus drei Teilen Ahorn und trägt ein Griffbrett aus Ebenholz, auf dem dezente Dots aus Perlmutt dem Künstler den Weg weisen. Auch hier ist wieder der Hightech-Werkstoff Carbon zu finden, nämlich in Form von einem Binding an den beiden Außenseiten des Griffbretts. Die Halsrückseite wurde Gott sei Dank von der Hochglanzlackierung verschont, eine leicht matte Oberfläche bietet hier der linken Hand gute Voraussetzungen für ein schnelles und ermüdungsfreies Bespielen der 24 Bünde, die selbstverständlich im Mega Jumbo Format vorhanden sind. Und damit man den vollen Tonumfang auch gut nutzen kann, sorgen die beiden weit ausgefrästen Cutaways, zusammen mit dem ergonomisch geformten Hals-Korpus-Übergang, für eine einwandfreie Erreichbarkeit der oberen Lagen des Halses.

Die Breite des sauber eingesetzten Sattels beträgt 48 mm und mit einer Mensur von 673 mm sollte das Instrument auch die tiefe H-Saite gut bedienen können, ohne dabei das Spielgefühl einer Baritongitarre aufkommen zu lassen.

Headstock & Hardware der Schecter Keith Merrow KM-7 LOR

HS

Im selben Farbton wie der Korpus der Schecter Keith Merrow KM-7 LOR erscheint auch die Koplatte (Matched Headstock), die mit ihren sieben schwarz lackierten Mechaniken die Saiten arretiert. Es handelt sich hier um Locking-Mechaniken aus Schecter-eigener Produktion, die im Test ein gutes Bild in Sachen Präzision beim Drehen und Zuverlässigkeit beim Halten der Stimmung zeigten.

Neben dem dezenten Hinweis des Namensgebers der Gitarre auf der Truss Rod Abdeckung versteckt sich auf der Rückseite der Kopfplatte dann doch noch die vollständige Signatur von Keith Merrow unter einer Schicht Klarlack verewigt . Last, but not least darf auch hier am Headstock ein Hauch von Hightech nicht fehlen, das Carbon Binding der Griffbrettränder setzt sich sauber an den Außenseiten der Kopfplatte fort.

Klangbeispiele
Forum
  1. Profilbild
    monticola

    Der Artikel ist gut geschrieben. Die Soundbeispiele sind (wie immer) von hoher Qualität und bringen den Charakter der Gitarre super rüber. Die Schecter mit 7 Saiten ist im Metallgewerk ein schwerer Hammer !

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.