ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Test: Seymour Duncan 805 Overdrive, Effektgerät für Gitarre

Der Seymour Duncan 805 Overdrive besitzt im Gegensatz zu den genannten „Overdrive-Veteranen“ eine Dreiband-Klangregelung, mit der die Originale von einst nicht aufwarten können. Die drei Minipotis (mit Mittenrastung) für Bass, Middle und Treble sitzen zentral unter den beiden größeren für Level und Drive im oberen Teil des Gehäuses. Der Bassbereich des Equalizers lässt sich um +/-11 dB bei 90 Hz boosten, der Mittenbereich ebenfalls um +/-11 dB bei 750 Hz. Ein ganzes dB mehr Range, also +/-12 dB, bietet der Höhenregler bei 2,12 kHz. Alle Potis laufen satt und nicht zu weich auf ihren Achsen, auch lassen sich die drei Mini-EQ-Potis gut und schnell erreichen. Durch deren Mittenrastung ist man auch bei schmummrigem Licht immer bestens über den Regelweg informiert.

Das Stahlblechgehäuse mit seinen Maßen von 66 x 124 x 37 mm ist zwar robust konstruiert, aber eher von der schlankeren Sorte. Prima, das füllt das Effektboard nicht übermäßig, zudem wurden die Anschlüsse für Input, Output und das Netzteil platzsparend an der Stirnseite angebracht.

ANZEIGE
Stirn

— Buchsen sinnvollerweise an der Stirnseite —

Bevor man nach dem Kauf des 805 Overdrive den Laden verlässt, sollte man aber unbedingt an eine 9-Volt-Blockbatterie oder noch besser an ein passendes Netzteil denken, denn beides ist nicht im Lieferumfang des 805 enthalten. Der Anschlusspin für das Netzteil ist einer aus dem weitverbreiteten „Ibanez-BOSS-Format“ und fügt sich somit nahtlos in vorhandene Netzumgebungen ein. Zugang zur Batterie gibt es wie üblich über die Unterseite und einem leicht zu öffnenden Batteriefach. Zum Lieferumfang gehören auch Gummipads, die man je nach Bedarf selber aufkleben darf.

ANZEIGE

Nach Treten des Metallswitches erstrahlt eine grüne LED, womit das Pedal seine Betriebsbereitschaft signalisiert. Und wie das dann klingt, erfahren wir auf der nächsten Seite.

ANZEIGE
Klangbeispiele
Forum
Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE