AMAZONA.de

Test: Skylife Samplerobot 3


Samplerobot 3

Seit geraumer Zeit ist der „automatische Sampler“ Samplerobot in der Version 3 erhältlich. Was die neue Vorkommastelle so alles mit sich bringt, wollen wir hier in einem Update-Test eruieren. Leider gibt es aber nach wie vor keine Anpassungen an das MAC OS X Betriebssystem. Skylife verzichtet somit auch weiterhin auf die große Gemeinde der Apple-User.

1_SR3.jpg

Kurzabriss

Samplerobot ermöglicht die automatisierte Erstellung von einfachen und/oder aufwendigen Multisamples mit Computerunterstützung. Dabei werden dem Anwender viele immer wiederkehrende Arbeiten, wie z.B. das Benennen der Samples, das Zuordnen zu Keygroups und sogar das Loopen erleichtert oder sogar komplett automatisiert. Es ist also auch für Einsteiger ein Leichtes, den Lieblingsklang eines MIDI-fähigen Synthesizers oder eines PlugIns als Multisample aufzunehmen. Die Multisamples können danach in verschiedenen Formaten exportiert werden und im Sampler/Sampleplayer der Wahl eingesetzt werden.

Samplerobot ist in verschiedenen Preisstufen mit jeweils unterschiedlicher Funktionalität erhältlich. In diesem Test betrachten wir die große Samplerobot-Variante inklusive Waverobot.

Für weitere Details möchte ich Sie auf die älteren Testberichte verweisen:

http://www.amazona.de/index.php?page=26&file=2&article_id=307

http://www.amazona.de/index.php?page=26&file=2&article_id=747

Die neuen Funktionen von Samplerobot 3 beinhalten neben einem Sampleplayer viele Detailneuerungen und neue Exportformate.

Hauptfenster

Hauptfenster

Ein großes Manko hatte Samplerobot schon immer: Es fehlte die Möglichkeit, das eben aufgenommene Multisample auf unkompliziertem und schnellem Weg auf Spielbarkeit zu prüfen. Anstatt nun einen komplett eigenen Sampleplayer zu programmieren, hat sich Skylife entschieden, auf einen alten Bekannten, nämlich den Cakewalk Dimension LE Sampleplayer, zurückzugreifen. Dieser liegt jeder neuen Samplerobot 3 Lizenz bei und kann auch als VST-Instrument eingesetzt werden. Dem PlugIn liegen sogar schon 150 MB Samplematerial und Sound bei. Einen Testbericht des Cakewalk Dimension finden Sie im Archiv.

1 2 3 4 >

Klangbeispiele

  1. Profilbild
    Paul Tunyogi-Csapo

    Ganz so Konkurrenzlos ist das Produkt nicht.
    „Samplit“ kann ähnliches und ist viel billiger und ist auch für Mac zu haben.
    Sieht aber nicht so hübsch aus.

  2. Profilbild
  3. Avatar
    T.Walter

    Doch, Samplerobot ist deshalb konkurrenzlos, weil SamplIt bei weitem nicht den Funktionsumfang hat wie Samplerobot.

  4. Avatar
    H MX

    Für den Mac gibt es AutoSampler von Redmatica. Günstiger und in Verbindung mit den anderen Produkten der Firma, Samplerobot weit überlegen.
    In der neuen Version auch in neuen Sampler-Formaten: Kontakt und Halion etc. (EX24 sowieso)
    Eine echte Empfehlung, auch wenn man ohne die Bedienungsanleitung gelesen zu haben nicht wirklich einfach loslegen kann.

  5. Profilbild
    Tyrell RED

    Ich habe soeben die aktuelle Version von Redmaticas Auto Sampler getestet. Damitl ist Sample Robot von der Funktionalität und auch wegen des Preises, deutlich abgehängt worden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

Über den Autor

Bewertung

Test: Skylife Samplerobot 3

Bewertung: 3 Sterne Bewertung des Autors
Leserbewertung: 1
Jetzt anmelden und dieses Produkt bewerten.
Superbooth 2017 - alle News und Highlights

Aktion