ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Test: Sonor Safari Kit, Drumset

18. Mai 2014

Mit Sonor auf der Jagd

Als erfahrener Hersteller von Schlagzeugen ist Sonor in den letzten Jahrzehnten immer wieder auch auf „Special-Edition“-Kurs gegangen. Wir sahen unter anderem das Jungle-Kit, bei dem mir vor allem die Snare-Drum in 10″x2″ in Erinnerung geblieben ist.
Seit einiger Zeit gibt es die Special Edition Series dort im Programm, und heute habe ich das rote und glitzernde „Safari“-Kit im Studio.
Die anderen beiden Vertreter dieser Edition haben etwas eindeutigere Namen bekommen, unter denen ich mir sofort etwas vorstellen kann.
Äußerlich auf jeden Fall ansprechend will ich versuchen herauszubekommen, auf welchen Kundenkreis Sonor hier Jagd macht…

Sonor Safari Kit und das Auspacken

ANZEIGE

Das komplette Set kommt in einem recht großen Karton. Trotzdem ist erstaunlich, wie viel Schlagzeug aus der etwa 23 kg schweren Kiste kommt:

ANZEIGE
- Das Trommel-Quartett beim Stimmen -

–Das Trommel-Quartett beim Stimmen–

Erstes Öffnen erinnert die Nase an Lackiererei. Ein Eindruck, der leider in der Einsteigerklasse vieler Instrumente und Hersteller normal geworden scheint. Zum Glück verfliegt der Lösungsmittelgeruch und hält sich nicht lange.
Im Karton finden sich vier Kessel und ein wenig Zubehör. Interessanter Weise ist kein Snare-Ständer dabei – sofort loslegen und austesten geht also nur, wenn man selbst im Voraus geplant hat: Snare-Ständer, HiHat-Maschine und Foot-Pedal sollte man parat haben.

ANZEIGE
Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE