width=

Test: Soundcraft Ui24R, Digitalmixer

Untergruppen für kleine Bildschirme

Der Ui24R ist mit Untergruppen und auch mit VCAs ausgestattet, was besonders beim Mischen auf einem kleineren Bildschirm hilfreich sein kann, wenn die Anzahl der Kanäle eingeschränkt ist. Es gibt eine praktische Funktion (Gruppen anzeigen), mit der man eine Anzahl sofort abrufbarer benutzerdefinierter Ansichten (zum Beispiel benutzerdefinierte Fader-Ebenen) einrichten kann.

Beispiel: Matrix, rechts die Mastersteuerung für Matrix 1

Eine Matrix kann eingerichtet werden, um die Ausgänge von Aux-, Subgruppen- und Haupt-L-R-Bussen zu kombinieren und sie zu physischen Ausgängen zu leiten, wodurch ein vollkommen separater Gruppenmix erzeugt wird. Die DSPs können dann auf diese eine Matrixgruppe angewendet werden. Matrixgruppen lassen sich bei diesem Mixer einfach erstellen und verwalten.

Das Patching im Soundcraft Ui24R

Was die Kanalzüge, Eingangskanäle, Effekte, VCA-Gruppen oder die vielen anderen wissenswerten Informationen rund um diesen Digitalmixer betrifft, möchte ich noch ein weiters Mal auf unseren Test des Soundcraft Ui16 verweisen (hier ist der Link). Die Bedienoberfläche und die meisten Funktionen sind schließlich identisch.

Patching für die DAW

Das Patching ist in diesem Mixer ist sehr flexibel. Patches können für lokale Eingänge, Multitrack-USB-A und Multitrack-USB-DAW eingerichtet werden. Jeder physikalische Input kann geroutet werden. Normalerweise ist der physikalische Input 1 am Mixer dem Kanal 1 zugeordnet. Doch dies lässt sich leicht ändern. So kann jeder Input beispielsweise auf Kanal 1 geroutet werden. Das hat dann den Vorteil, dass jede Eingangsquelle zum DigiTech Prozessor geschickt werden kann. Es ist auch möglich, einen Input zu unterschiedlichen Kanälen zu schicken. 2-Track- oder Stereo-USB-Dateien können in die verfügbaren Slots 1-22 gepatcht werden und Multitrack-USB-Dateien lassen sich in die verfügbaren Slots 1-32 patchen. Die Ansicht Overview gibt Auskunft über die aktuellen Einstellungen.

Patching in der Basiseinstellung

Sollte das Routing einmal vertauscht sein oder man hat sich bei seinen Einstellungen verheddert, lassen sich schnell die Basiseinstellungen aufrufen. Die Funktion Patch 1:1 stellt auf Knopfdruck wieder 1:1-Verbindungen der physischen Eingänge zu Mixer-Kanälen für alle Kanäle her.

Auf zum Soundcheck

Soundcheck lässt ein weiteres Set von Patches zu, wenn Sounddateien von der DAW oder vom Stick wiedergegeben werden. Diese Funktion ist sehr nützlich, wenn zum Beispiel die Audioverbindungen bei der Wiedergabe überprüft werden sollen.

Connected PA-System

Der Soundcraft Ui24R-Mixer ist das Herzstück des HARMAN Connected PA-Systems. Connected PA ermöglicht Plug-and-Play-Betrieb mit einer Vielzahl von HARMAN-Geräten. Das gesamte Live-Soundsystem lässt sich somit mit einer App aus steuern. Produkte innerhalb des Connected PA-Systems erkennen und behalten Voreinstellungen für die einfache Einrichtung und Assistenten helfen, Lautstärke, Konfigurationseinstellungen und Klangqualität schnell zu optimieren. Zu den kompatiblen Produkten gehören JBL PRX800 Lautsprecher, dbx Di1 Direktboxen, AKG P5i Mikrofone und der dynamische Mikrofonadapter MDAi.

Blick in das Gehäuse

Weitere Innenansicht

Soundcraft Ui24R in der Praxis

Da ich selbst ein Soundcraft Ui16 besitze und bei Liveauftritten regelmäßig einsetze, hat dieser Test für mich eine besondere Note. Das Ui16 genügt meinen Ansprüchen und klanglichen Vorstellungen und ich bin damit wirklich zufrieden. Darüber hinaus gefallen mir die Bedienung sowie die vielfältigen technischen Möglichkeiten. Auch der Klang gefällt mir bei meinem Digitalmixer gut. Und selbst die im Vergleich zum Ui24R, einfachen Aufnahme- und Wiedergabemöglichkeiten (lediglich Stereo) reichen für meinen Bedarf vollkommen aus. Ein Testbericht aus dem Dauereinsatz meines Soundcraft Ui16 soll noch folgen.

Beispiel EQ-Einstellung mit HPF und LPF

Ein großer Unterschied

Dennoch hat mich das Soundcraft Ui24R in der Anwendung in vielen Punkten noch mehr überzeugt als mein eigenes Ui16. Die noch besseren Mikrofonvorverstärker von Studer – im Unterschied zu meinem Soundcraft Ui16 – spielen tatsächlich in einer anderen Liga. Sie sind klanglich eindeutig besser. Während bei meinem Ui16 besonders bei eingeschalteter Phantomspeisung ein Grundrauschen nicht zu überhören ist, zeichnen sich die Vorverstärker in diesem Digitalmixer durch Klarheit, Transparenz und Rauscharmut aus.

Hervorragende Lexicon Effekte

Die Bedienung via WLAN-Hotspot funktioniert natürlich auch bei diesem Test tadellos, auch über größere Distanz. Zumal hier zwei Frequenzbereiche zur Verfügung stehen und damit die Gefahr von Störungen oder Einstreuungen noch weiter minimiert ist. Die grafische Oberfläche der Bediensoftware im normalen Browser, aber auch die optische Darstellung für zwei unterschiedliche Display-Größen (Tablet und Smartphone), hat mich bereits bei meinem Ui16 überzeugt – und kommt auch regelmäßig bei den Auftritten abwechselnd zum Einsatz.

Das weitere wirklich große Plus bei diesem Digitalmixer Ui24R ist die Einsatzmöglichkeit als Interface für das Multitrack-Recording. Insgesamt kann ich hier ja 32 Ein- und Ausgänge nutzen. Das ermöglicht zahlreiche Optionen. So kann ich beispielsweise Spuren aus meiner DAW in den Ui24R routen, um sie dort mit den eingebauten Effekten aufzupolieren und neu abzumischen. Das funktioniert natürlich mit unterschiedlichen DAWs, bei mir ist es Reaper oder Cubase. Gleichzeitig finde ich es klasse, mit dem Ui24R eine 24-Spur-Aufnahme (22 Inputs und Stereomix) direkt auf einem USB-Datenträger (Stick oder Festplatte) zu machen. Das ist besonders bei Liveauftritten super, denn manchmal hätte ich es mir durchaus gewünscht, die Stereo-Aufnahme aus meinem Ui16 nachträglich in einzelnen Spuren zu bearbeiten.

Die Arbeit mit dem Soundcraft Ui24R ist für mich als Ui16 Anwender natürlich verhältnismäßig einfach. Neueinsteiger brauchen sicher eine gewisse Zeit, den Großteil der Funktionen und Möglichkeiten auch wirklich komplett nutzen zu können. Das ist aber bei allen Digitalmischpulten so. Und weil dieser Testbericht natürlich keine Bediennugsanleitung sein soll, kann ich hier auch lediglich einige wesentlichen Aspekte aufzeugen. Wer tiefer einsteigen möchte, kann sich auf der Website des Herstellers die umfangreiche Bedienungsanleitung downloaden. Hier der Link.

Fazit

Der Soundcraft Ui24R Digitalmixer unterscheidet sich erheblich von den Varianten Soundcraft Ui12 und Soundcraft Ui16. Die besseren Studer Mikrofonvorverstärker sind eine Klasse für sich. Das Multitrack-Recording und die direkte Anbindung an eine DAW sind die weiteren großen Vorteile. Zudem bietet der Ui24R genügend Eingänge, um selbst Bands mit vielen Musikern live gut zu bedienen. Darüber hinaus lässt sich mit acht Aux-Wegen eine Menge anstellen, zum Beispiel für individuelle Monitoranwendungen. Das große Plus der Ui-Serie gilt auch hier: drahtlose Steuerung über WLAN – und hier sogar in zwei Frequenzbereichen. Die optisch ansprechende Bedienoberfläche funktioniert mit konventionellen Internet-Browsern. Apps oder separate Software sind nicht erforderlich. Die integrierten Software-Paket bzw. DSPs sind klasse. Für mich ist dieser Soundcraft Mixer erste Wahl.

Plus

  • Gesamtkonzept
  • zwei WLAN Netze
  • sehr gute Mikrofonvorverstärker
  • Steuerung über Internet-Browser
  • Multitrack-Recording auf USB-Datenträger
  • 32 x 32 Audioschnittstelle
  • 24 Eingänge
  • acht Aux-Wege
  • sehr gute DSPs
  • als Stagebox einsetzbar

Preis

  • Ladenpreis: 919,- Euro
Forum
  1. Profilbild
    vssmnn  

    Habe den Ui24R erst seit 3 Tagen, aber was mich jetzt schon begeistert, ist die rekordverdächtig flinke Reaktion des HTML5-Interfaces.
    Man merkt absolut keinen Unterschied zu irgendwelchen Apps anderer Anbieter.
    Alles läuft super-geschmeidig.
    Ausserdem ziemlich durchdacht und praxistauglich. Großes Lob!

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.