ANZEIGE
ANZEIGE

Test: New Audio Technology Spatial Audio Designer, Multiformatpanner

Im Betrieb

Mehrere einzelne Plug-ins (bei VST Windows sind es 17) finden den Weg auf die Festplatte und ins Plug-in Verzeichnis und somit in die DAW. Zunächst sollte einem „Master“-Stereokanal (das muss nicht der Master-Kanal der Session sein) das „MIXER“ Plug-in zugeteilt werden. Dieses bündelt alle Kanäle als Panner; hier werden die Pannings gemacht. Jeder Kanal, der Teil dieses Mixes sein soll,  benötigt ein SEND-Plug-in. Hier kann der Spurenname eingetragen und gewählt werden, zu welchem Mixer (es sind auch mehrere möglich) die Spur gesendet wird. Sollten weitere Plug-ins (Kompressor etc.) Verwendung finden, müssen diese natürlich VOR dem Send-Plug-in insertiert werden. Praktisch: In den meisten DAWs lässt sich Solo und Level des Kanalzuges weiter nutzen, in z.B.: ProTools muss dafür Solo, Mute und Level aus dem MIXER verwendet werden, da hier keine Post-Fader Plug-ins möglich sind.

Auswahl...

ANZEIGE

Virtuell

Wird in dem Mixer Plug-in der Haken „Virtualize Speaker“ gesetzt, dann ist der Zweikanalton-Mix, der aus diesem Plug-in kommt, ein Headphone Surround 3DTM-Mix und kein simpler Stereomix mehr. Man vernimmt auf einem Kopfhörer virtuell mehrkanalige Formate (derzeit) bis 22.2. Diese Funktion ist besonders für Games und als Zusatzspur für DVDs interessant, da hier ein aufwändigerer Mix für Kopfhörernutzer genutzt werden kann, und: es funktioniert mit jedem Kopfhörer. Somit lässt sich von jedem Producer oder Engineer nahezu jedes Format kontrollieren, präsentieren und – vor allem – produzieren.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ANZEIGE

Das Bonbon bei der Virtualisierung: Eigentlich kann der geneigte Anwender alle Räume und Lautsprecherpositionen gleichzeitig benutzen. Somit ist das nutzende Studio zukunftssicher und für jedes Format offen!

Ein Trommler in einem virtuellen 5.1 Setup

Ein Trommler in einem virtuellen 13.1-Auro3D-Setup

Ein Trommler in einem virtuellen 11.1-dts-wide-Setup

Ein Trommler in einem virtuellen 6.1-IMAX-Setup

ANZEIGE
Klangbeispiele
Forum
  1. Profilbild
    customstudio  

    Ist es mit diesem Plugin möglich, ein 5.1 gemischter Song auf DVD zu brennen und dann auf jeder herkömmlichen Dolby Surround Anlage (5.1) abzuspielen?

    • Profilbild
      Florian Scholz  RED

      Bei diesem Plugin handelt es sich NICHT um einen Encoder!!! Er kann aber nicht nur 5.1-Pannen sondern 22.2 und das kannst Du – ganz normal – auf Deiner Anlage wiedergeben, wenn Du entsprechend kodierst und Deine Anlage das supportet!

      Gruß

      Florian

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE