ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Test: SPL Analog Code Ranger, Twin Tube, Transient Designer, Vitalizer MK2-T

Klang

Man ist heutzutage schon recht verwöhnt, was den Klang von digitalen Equalizern angeht. Wenn ich da noch auf die 02r Zeiten zurückblicke, da liegen wirklich Welten zwischen. Die Frequenzkurven der SPL Plug-ins wurden akribisch den analogen Vorbildern nachempfunden, so dass der Klang möglichst nah am Original zu finden ist. Zauberei darf man aber natürlich auch hier nicht erwarten, aber man erhält die durch jahrelange SPL Entwicklererfahrung entstandenen Produkte als digitale Replika, die sich wirklich sehen und hören lassen können.

ANZEIGE

Qualitativ bewegen sich die SPL Plug-ins auf dem Niveau der UAD-2 Plug-ins. Auch wenn es sich bei den emulierten SPL Produkten nicht um Vintage-Geräte handelt, entsprechen die generierten Obertöne dem Original bis ins Detail, und somit können die SPL Plug-ins auf ganzer Linie punkten, schon deshalb, weil sie keine zusätzliche Hardware in Form einer PCIe Karte benötigen und auch sonst vom Performance-Anspruch in Relation zur gebotenen Qualität recht genügsam sind.

ANZEIGE

Installation

Vor der Installation sollte man seinen iLOK mit den entsprechenden Lizenzen beladen und den neusten iLOK-Treiber installieren, danach lädt man sich die aktuellsten Plug-ins einfach von der SPL-Seite herunter und installiert diese. Das war es auch schon. Was auffällt ist, dass die Ladezeit der Plug-ins (möglicherweise durch den iLOK-Check oder Ähnliches) etwas länger andauert als der Durchschnitt übriger Plug-ins.

ANZEIGE
Fazit

Wer die Firma SPL bereits seit langem kennt und deren analoge Hardware zu schätzen weiß, wird auch die SPL Analog Code Plug-ins lieben. Die Portierung auf die digitale Ebene kann durchweg als sehr gelungen bezeichnet werden, und die Qualität schließt mit den Besten der Zunft auf. Gerade der Transient Designer, TwinTube und der Vitalizer können mich als Tester voll überzeugen.  Laut SPL sollen in Zukunft sowohl bereits existierende Hardware als auch komplett neue Analog Code Plug-ins das Licht der Welt erblicken.

Plus

  • Klang
  • Performance
  • gelungene digitale Emulation der analogen SPL-Geräte

Preis

  • Vitalizer MKII-T: 285,- Euro
  • TwinTube: 238,- Euro
  • Transient Designer: 238,- Euro
  • EQ Rangers Vol.1: 285,- Euro
ANZEIGE
Klangbeispiele
Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE