Test: Stairville, DMX Joker 512, 1024, Standalone, DMX-Interface, MH-X50, LED Spot Moving Head

Das Standalone-Interface bietet softwareseitig die Möglichkeit, Szenen auf die zehn Buttons zu legen oder ganze Abläufe komplett zu timen. Einmal gespeichert, arbeitet das Gerät unabhängig vom PC als Mini-Lichtpult – für einfache Setups durchaus eine interessante Idee.

Erstellen von Standalone-Programmen

Erstellen von Standalone-Programmen

Buttons des Standalone-Systems

Buttons des Standalone-Systems

Insgesamt lief die DMX Joker Software auf dem im Test verwendeten Macbook Pro weitgehend stabil, leider aber nicht ganz ohne Abstürze. Etwas irritierend waren neben der nicht ganz überzeugenden Bedienbarkeit auch einzelne Schreibfehler und teilweise englische Buttons in den Menüs. Die Interfaces selbst verrichteten jedoch klaglos ihren Job. Während die Standard-Versionen eher für Beleuchter oder DJs mit kleinem Budget interessant sind, bietet sich die Standalone-Version des DMX Joker mit den frei belegbaren Buttons etwa für Veranstaltungsräume in Jugendzentren an. Schade nur, dass die Hardware bei drei allen Geräten nicht mit alternativen Software-Lösungen läuft, wie es bei vielen anderen Geräten am Markt der Fall ist.

Fazit

An den Hardware-Komponenten in diesem Test gibt es angesichts der Preise kaum etwas auszusetzen. Der Stairville MH-X50 LED Spot überzeugt in seiner Klasse mit guter Ausstattung, schönen Farben, ausreichender Lichtausbeute und zuverlässiger Performance. Lediglich sein Betriebsgeräusch schränkt die Einsatzmöglichkeiten etwas ein. Der Qualität  der Stairville DMX Joker Interfaces steht und fällt leider mit der zugehörigen Software. Diese bietet zwar eine Fülle von Funktionen, ist aber in punkto Treiber, Bedienbarkeit und Zuverlässigkeit verbesserungswürdig. Trotzdem: Für kleine bis mittlere Events ist die Kombination DMX Joker/MH-X50 durchaus geeignet.

Plus

  • Preis/Leistung (MH-X50)
  • Ausstattung
  • Flexibilität

Minus

  • Lautstärke (MH-X50)
  • Anleitung und Treiber (DMX Joker)
  • Software-Schwächen (DMX Joker)

Preis

  • Stairville DMX Joker 512: 198,- Euro
  • Stairville DMX Joker 1024: 269,- Euro
  • Stairville DMX Joker 512 Standalone: 279,- Euro
  • Stairville MH-X50: 479,- Euro
Forum
  1. Profilbild
    DSL-man  RED

    Super das es endlich mal für OSX eine „gute“ Lichtsoftware gibt.
    Für kleinere Locations mag die Software durchaus reichen, aber viele Clubs verwenden oft Windows da zusätzlich z.B LED Matrix Steuerungen , Video/LED Wand Steuerungen benutzt werden müssen, da diese gedongelt sind.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.