Test: Taurus Qube-450, Bassverstärker

Lässt man die Kippschalter und Nutzung der Drehregler mal außen vor, trifft man beim Taurus Qube-450 auf einen Dreiband-EQ, der bei jeweils mittiger 12-Uhr-Stellung aller Drehpotis das Signal unbearbeitet passieren lässt. Wenn man beispielsweise das Bass-Drehpoti voll nach rechts dreht, erfolgt ein Boost um 10 dB bei 40 Hz. Gleichzeitig werden aber auch 400 Hz um 4 dB abgesenkt. So wird die Gesamtlautstärke nicht oder nur gering verändert. Im Höhenbereich verhält sich der EQ genau so – boostet man eine Frequenz, wird gleichzeitig eine andere Frequenz beschnitten.

Der Kippschalter für den Bassbereich greift die 60 Hz als Kernfrequenz an, nach links wird abgesenkt, nach rechts geboostet. Das Signal klingt immer aufgeräumt. Der Kippschalter unter dem Höhenpoti greift bei 6 kHz ein und boostet um 8 dB bzw. cuttet um 10 dB. Auch hier gilt dasselbe Spiel der kombinierten Frequenzveränderungen, wie oben beschrieben.

MLO-concept

— MLO Concept —

Die einträglichste Soundveränderung ist im Mittelbereich bereitgestellt. Es ist ein Low Punch (Kippschalter nach links Benennung A) sowie ein High Mid Punch (Kippschalter nach rechts Benennung B). Punch A bewirkt eine 300-Hz-Anhebung um 6 dB, Punch B bewirkt hingegen eine 950-Hz-Anhebung um 6 dB.

Richtig: Eine Absenkung ist nicht vorgesehen, die ist quasi versteckt im Nehmen anderer Frequenzen realisiert. Man hat quasi drei schnell zur Verfügung stehende Mitten-Presets, die schön auf maximale Durchsetzung ausgelegt sind. Noch mal: Der Clou des gesamten EQ Systems ist die Pegelgleichheit, egal welche Einstellung man gewählt hat. Das ist überaus sinnvoll, denn so macht man dem Mann am Mischpult das Leben erheblich leichter und hält auch die eigene Anlage länger am Leben, denn allzu heftig rein gedrehte Bässe und klingt das noch so geil, können die Lebenserwartung eines Speakers doch erheblich verkürzen. Für dieses innovative und intuitiv einzustellende EQ-Konzept gibt es von uns daher den Daumen nach oben gereckt!

Klangbeispiele
Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.