width=

Test: TC-Helicon Perform-V, Mikrofonprozessor

TC-Helicon Perform-V Rueckseite

TC-Helicon Perform-V Rückseite

Konzeption

Ziel des TC-Helicon Perform-V ist es den hochkomplexen Einstellungsprozess eines Mikrofons mittels Werkspresets auf ein Minimum zu reduzieren und auch ungeübten Sängern/Sängerinnen einen schnellen Zugang zum optimierten Sound zu ermöglichen. So wurde zum Beispiel die gesamte Dynamiksektion, bestehend aus Kompressor und Noisegate und die Equalizer Abteilung in Form eines EQ-Presets und einem De-Esser, in ein einziges On/Off Pad integriert. Für eine Tonhöhenkorrektur sorgt ein deaktivierbares Pitch-Control, wobei ein Anti-Feedback Schalter eine Feedback-Schleife vermeiden soll. Das Gain für das Mikrofon wird über ein zweisekündiges Drücken der Set Taste bei gleichzeitigem lauten Gesang eingestellt. Für Kondensatormikrofone steht zudem 48 V Phantomspeisung zur Verfügung.

TC-Helicon Perform-V Seitenansicht

TC-Helicon Perform-V Seitenansicht

Über drei verschiedene Presets werden die werkseigenen Effekte Doubling, Echo und Reverb verwaltet, wobei man die Einzelnen nachträglich aktivieren bzw. deaktivieren kann. Alle Effekte lassen sich über einen Talk Schalter für Ansagen deaktivieren und ein TAP Schalter ermöglichst es, das Tempo des Delays zum Song zu optimieren. Über eine eigene App können noch weitere Effekte und Presets eingespielt werden, die auch den Bereich Harmonie- (2-stimmig) und Modulationseffekte beinhalten.

TC-Helicon Perform-V Zubehoer

TC-Helicon Perform-V Zubehör

Um die Akkorde zu analysieren, ist ein kleines Mikrofon auf der Vorderseite des Gehäuses verbaut, das über die werkseigene „Roomsense“-Technologie den Umgebungsklang auf passende Akkorde überprüft. Dieses Mikrofon kann auch auf die Schnelle für Proberaumaufnahmen genutzt werden. Ein Endlosregler in der Mitte des Gehäuses regelt je nach Funktion Parameter aus den Effekten oder aber die Lautstärke des Kopfhörerausganges.

Klangbeispiele
Forum
  1. Profilbild
    LittleGizzmo  

    Zitat: Wer mit auf allen Ebenen fest eingestellten Presets leben kann

    Durch die Perform-V Funktion ist man nun ganz und gar nicht auf allen Ebenen fest eingestellt… die Datenbank wächst stündlich. Wenn man ein bestimmtes „Echo“ oder einen nicht im Gerät adhoc einstellbaren Effect hat, findet sich oft ein Song in der Datenbank, die im Effekt so klingt wie man das gern hätte….

    Für mich gehört Perform-V zu meinen Must-Haves diese Jahr…. bei dem Preis macht man nix falsch… ist ja quasi MicMechanic und Harmony Singer in einem zu einem tollen Preis, und als Desktop/MicStand Ausführung rückenschonender zu bedienen :-)

    Tolles Gerät TC-Helicon, scheint als wären die Kreativen User, Sänger und Soloperformer bei der Entwicklung gehört eg. miteinbezogen worden… VoiceLive „light“ ….

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.