ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Test: TC-Helicon, Voicelive Touch, Vocal Harmony & Effekt Prozessor und Looper

Bedienungstechnisch lehnt sich der Voicelive Touch ganz an die aktuelle Haptik neuer Unterhaltungselektronik an, will heißen: Ganz wie bei iPhone und iPad wird über Drücken, Tippen, Wischen und Ziehen mit den sechs vorhandenen Grundmodulen gearbeitet. Die Module werden in Modulation, Delay, Reverb, FX (Distortion, Megafon, Hard-Tunes-“Cher lässt grüßen“), Double und Harmony unterteilt. Ganz wie in der Welt der gitarristischen Multieffektgeräte kann man die einzelnen Module ein- und ausschalten, wobei fünf Favoritensektionen jeweils einen direkten Zugang über individualisierte Druckknöpfe im unteren Bereich der Bedienungsoberfläche haben. Pro Bank können jeweils fünf Presets eingerichtet werden, wobei insgesamt über 200 Konstellationen zur Auswahl stehen. Hält man den Button gedrückt, erhält man Zugang zum Editierbereich, bei dem man den Effektbereich entsprechend nach dem persönlichen Geschmack verändern kann.

ANZEIGE
TC-Helicon Voicelive Touch - Seite 1

TC-Helicon Voicelive Touch – Seite 1

Der integrierte Harmonizer kann die persönliche Stimme bis zu einem vierstimmigen Chor erweitern, wobei ein Keyboard via MIDI oder ein Gitarrensignal über den entsprechenden Line-Eingang den Harmonizer in der Harmoniefindung leitet. Erwartungsgemäß kann der eigenen Stimme in der Intonation mittels „Pitch-Correct“ nachgeholfen werden, wobei man dieses korrigierte Signal niemals auf den Gesangsmonitor legen sollte, da der Sänger bzw. die Sängerin sonst hoffnungslos die Orientierung in Sachen korrekter Tonhöhe verliert.

ANZEIGE

Des Weiteren hat der Voicelive Touch einen eingebauten Looper, dessen maximale Speicherkapazität auf 30 Sekunden begrenzt ist. Durch das Betätigen der roten Record-Taste startet der Looper seine Tätigkeit, die sich durch Drücken der Play-Taste abschließen lässt und anschließend nahtlos im Schleifenbetrieb weiter läuft. Durch erneutes Aktivieren des Record-Modus lässt sich ein Overdub erstellen, der ebenfalls im Loop-Betrieb mitläuft. Über eine Talk-Taste werden alle Effekte deaktiviert, was sich als sehr sinnvoll bei einer kurzen Saalansage erweist. Hält man die Taste länger gedrückt, wird der integrierte Tuner aktiviert.

TC-Helicon Voicelive Touch - Seite 2

TC-Helicon Voicelive Touch – Seite 2

ANZEIGE
Klangbeispiele
Forum
  1. Profilbild
    jeffvienna

    Mist, ich hab versehentlich bloß einen Stern vergeben anstatt 3… Kann ich das irgendwie noch ändern.

    Klasse Bericht – danke dafür!

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE