Test: Tone2 Firebird+ Version 1.9

14. März 2008

Tone2 Firebird+

Im September 2006 berichtete Amazona über den sehr gelungenen und äußerst günstigen VST Synth Firebird aus dem Hause TONE2. Schon die damalige Firebird 1.0 Version konnte aufgrund der neuartigen „Harmonic Content Morphing“ Synthese voll überzeugen.
Nun liegt uns der neue Firebird+ in der Version 1.9 vor, welche seit dem Test des Firebird 1.0 viele Bugfixes, Improvements und jede Menge Erweiterungen wie z.B. 26 neue Multi-Oszillatoren, 16 neue Filter, 3 neue Reverbs und 3 neue Rhythmen für den Arpeggiator erfahren hat.

- Optisch bleibt alles beim Alten, kompakt und übersichtlich -

– Optisch bleibt alles beim Alten, kompakt und übersichtlich –

 

Nicht komplett neu, aber reichhaltig erneuert
Mit dem Firebird+ Version 1.9 erwartet uns kein völlig neuer Firebird, sondern eine stetig verbesserte Version des Firebird 1.0.

3 Soundbänke mit insgesamt 300 ordentlich klingenden Presets, unter denen man schnell seine persönlichen Favoriten finden wird. So richtig Spaß macht der Firebird aber erst dann, wenn man seine eigenen Sounds zusammenstellt. Dafür stehen mittlerweile 84 Morph-Table Oszillatoren mit insgesamt 18.000 Wellenformen zur Verfügung. Auch die 16 neuen Filtertypen steigern die Experimentierfreude weiter, so dass auch ungeübte Soundtüftler schnell zu interessanten Ergebnissen kommen werden. Nutzt man die Random Funktion, lassen sich schnell erste Eindrücke der Bearbeitungsmöglichkeiten erkennen.

- Einfach und schnell bedienbar - die übersichtliche Osc- und Filter-Einheit -

– Einfach und schnell bedienbar – die übersichtliche Osc- und Filter-Einheit –

Wer den Firebird noch nicht kennt, sollte sich unbedingt genauer über den Hintergrund und die Möglichkeiten der „Harmonic Content Morphing“ Synthese, das Microtuning und die Bearbeitungsmöglichkeiten der Sounds im Amazona Artikel vom September 2006 informieren: Amazona Testbericht zu Firebird 1.0

 

Arpeggiator und Effekte
Der Arpeggiator wurde um 3 neue Rhythmen erweitert und liefert somit eine recht gute Auswahl. Leider gibt es auch im Firebird+ 1.9 nicht die Möglichkeit, eigene Rhythmen zu kreieren.

- Der Arppegiator und die Effektabteilung -

– Der Arppegiator und die Effektabteilung –

Auch die 3 neuen Reverbs runden das Bild einer ordentlich klingenden Effektabteilung ab, mit der man in dieser Preisklasse durchaus zufrieden sein kann.

11 Skins zur Auswahl
Optisch zeigt sich der Firebird+ unverändert zur Vorgängerversion sehr kompakt und übersichtlich. Wer bei der Arbeit unbedingt Wert auf andere Farbzusammenstellungen legt, kann aus 11 verschiedenen Skins seine gewünschte Farbkombination auswählen.

Klangbeispiele
Forum
  1. Avatar
    AMAZONA Archiv

    Der ist klein aber fein! Gladiator (auch von Tone 2) ist aber einiges besser und vielseitiger.Kann man aber beide nur empfehlen.Den solltet ihr mal testen,ist eine richtige >Soundsau< :-)

    • Avatar
      AMAZONA Archiv

      Sieht so aus als wäre der Test schon am entstehen. Der Gladiator ist echt ein Hammerteil und unter den Plugs unangefochten an erster Stelle. Allein die Synthesemöglichkeiten sind enorm.
      @dreitagebart Demo von Gladiator laden.

      • Avatar
        AMAZONA Archiv

        Ich hab mir die Gladiator-Demos inzwischen besorgt, ganz große Klasse … ich freu´ mich schon drauf, JP-8080, Virus XL und Micro-Q rauszuschmeissen … so langsam scheinen die Software-Synths auch klanglich die Hardware-Pendants zu übertrumpfen.

  2. Avatar
    AMAZONA Archiv

    Geile Demos! Ich glaube, Tone2 rationalisiert meine Hardware-VAs weg. Schade, dass es (noch?) keine Mac-Version gibt, ich hoffe, dass der Gladiator die Firebird-Klänge auch drauf hat.

  3. Avatar
    AMAZONA Archiv

    Ich würde empfehlen, sich auf der Homepage auch gleich die neue "Electricity"-Soundbank anzuhören. Das hätte ich dem Ding nicht zugetraut.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.