Test: UDG Ultimate DIGI Headphone Bag, DJ-Bag

20. August 2015

Headphone-Bag? Herrenhandtasche? Was kann die "Neue"?

Gutes kann man beibehalten – oder verbessern. MKII, nicht zuletzt seit dem Technics 1210 irgendwie der Begriff für das Neue, das Bessere, die Überarbeitung. MKII heißen die neuen Headphone Bags nun nicht, sie bekommen einen neuen Namen, aber unterm Strich handelt es sich bei dem neuen UDG Ultimate Digi Headphone Bag um den Nachfolger des seit einigen Jahren am Markt präsenten Headphone Bag Digital, so wie es früher hieß.

Alt vs. Neu

Alt vs. neu

Nun, frisch auf den Markt gekommen, wollen wir doch einmal schauen, was die „Neue“ denn so kann und ob es sich lohnt zuzuschlagen.

Erster Blick auf die neue Tasche und der gleiche Blick als Vergleich zu der „alten“. Es fällt sofort auf: Die neue Tasche ist deutlich größer – so groß, dass die alte passgenau in die neue passt. 22 x 22 x 9 cm sind die Außenmaße, die Innenmaße rund 1 cm weniger. Das Gewicht mit knapp über 300 Gramm darf gerne vernachlässigt werden.

Ein kleiner aber sinnvoller Unterschied in der Größe

Ein kleiner, aber sinnvoller Unterschied in der Größe

An diesem Punkt hatte die Tasche für mich schon gewonnen. Warum? Während ich meinen Kopfhörer AIAIAI TMA-2 nur in einem Zustand in die alte Tasche bekommen hätte – im gebrochenen, passt er perfekt in die neue Tasche hinein. Die rund 2 cm mehr Durchmesser machen sich hier perfekt bemerkbar und ermöglichen nun auch den Transport von Kopfhörern, die nicht geklappt werden können.

So passen auch nicht-klappbare Kopfhörer in das Headphone Bag

So passen auch nicht-klappbare Kopfhörer in das Headphone Bag

Damit ist das Ende der Neuheiten bei der neuen Tasche aber noch nicht erreicht, die kleinen Überraschungen kommen noch.

Forum
  1. Profilbild
    Franz Walsch  AHU

    Mittlerweile gibt es spezialisierte Taschen für vielerlei Geräte und Zubehör. Als ich vor nun mehr acht Jahren danach gesucht habe, gab es fast gar keine Auswahl. So war ich, und bin es immer noch, dabei Ausweichprodukte zu finden. Diese sind für meine Zwecke viel besser geeignet und kosten dazu noch ein Bruchteil des hier gesteteten Modells. So habe ich bei Woolworth Kosmetik-Hardbox-Koffer für meine vielen Kopfhörer gekauft. 5 Euro das Stück!
    Es gehen dort auch große Volumen hinein und es ist durch die integrierten Taschen auch noch viel Platz für Kabel und Ersatzohrpolster. Um meine fünf Stück zu unterscheiden, habe ich Aufkleber angebracht. Ich bin damit mehr als zufrieden, aber diese Bauform gibt es leider nicht mehr zu kaufen.
    Den Preis des getesteten Produkts finde ich überzogen, denn es gibt für 29 Euro ein Reloop Headphones Case mit viel Platz darin aus Aluminium (http://www.....-case.html).

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.