ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Test: Ueberschall VCP 120

11. Oktober 2004

VCP 120 Loops

1_image001.jpg

Die Firma Ueberschall hat schon mit ihren beiden Loop Playern VLP120 und PLP120 bewiesen, dass es durchaus Sinn macht, loopbasierte Sampleplayer zu entwickeln. Da die Funktionsweise vom VCP120 identisch mit den beiden Vorgängern ist, möchte ich auf den Testbericht mit folgendem Link verweisen: Link zum VLP120 u. PLP120 Test. Bis auf den Samplecontent und dem Unterschied, dass der VCP120 nun komplett auf einer DVD ausgeliefert wird, kann man den kompletten Testbericht zum VLP120 getrost auf den neuen VCP120 übertragen.

ANZEIGE

Der VCP120 liefert im Gegensatz um VLP120 nicht einfach nur Licks, sondern über 1800 viertaktige Akkordprogressionen, die auf den Tonarten A-Moll und E-Moll basieren. Für folgende Musikstile wurden hier typische Akkordprogressionen von professionellen Studiomusikern mit feinstem Analogequipment aufgezeichnet:

Disco, Funk, Soul, House, Jazz, Latin, Pop & Rock

Die benutzten Instrumente listen sich wie folgt auf:

Clavinet, Acoustic Guitar, E-Guitar, Organ, E-Piano, Acoustic Piano, Synthesizer

Durch den MPEX2 Timestretch und Pitchshift Algorithmus lassen sich so natürlich unzählige Variationen der einzelnen Akkordfolgen erstellen.

 

Anbei einige Klangbeispiele. Sehr gute Klangbeispiele in Form von Demosongs gibt es unter www.ueberschall.com

ANZEIGE

Fazit
Der VCP120 ist eine optimale Ergänzung zum VLP- und PLP120. Durch das konsequente Konzept erübrigt sich für Besitzer der beiden Vorgänger ein Einarbeiten in die Software. Wie oft hat man einfach nur eine Akkordfolge gehört und gleich eine Idee für einen Song gehabt. So gibt sich der VCP120 als unkompliziertes Werkzeug und Ideenlieferant, ohne gleich dabei die Hand nach den Kompositionsrechten auszustrecken.? Für viele Musikproduzenten, die sich nicht alle Nase lang einen Studiomusiker leisten können, eröffnet sich so eine weitere Möglichkeit aus dem Vollen zu Schöpfen.

Plus
+++ eine sehr große Auswahl an Akkordprogessionen
++ sehr einfach zu bedienendes Interface
++ 4 stereo Einzelausgänge

Minus
Es gibt keinen Minuspunkt!

Preis
Empfohlener VK: 199,00 Euro
Straßenpreis:199,00 Euro

Hersteller
www.ueberschall.com

Systemvoraussetzungen PC/Mac:
Windows XP/2000/ME/98 Pentium II 300 Mhz, 256 MB RAM
Mac OS 9.2 oder höher G3 233 Mhz, 512 MB RAM, 2,5 GB freier Festplattenspeicher

Unterstützte Schnittstellen
VST 2.0 (Mac/PC), Audio Units (Mac) und RTAS (Mac/PC)

 

ANZEIGE
ANZEIGE
Klangbeispiele
Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE