Test: Ultrasone, Signature, DJ-Kopfhörer

27. Dezember 2012

Das Spitzenmodell

Der Signature DJ-Kopfhörer (Quelle: Thomann.de)

Der Signature DJ-Kopfhörer (Quelle: Thomann.de)

Wenn  von Ohrpolstern die Rede ist, die aufgrund ihrer besonderer Eigenschaften aus dem Leder des äthiopischen Langhaar-Schafes gemacht sind, weiß man, dass wirklich etwas Außergewöhnliches vor einem liegt. Wenn man die Innenverpackung von der Außenhülle befreit hat und sie aufklappt, hat man erst mal ein edles Etui aus Kunstleder in den Händen. Das unterstreicht dann den Anspruch, dem ein so teurer Kopfhörer sich stellen muss.

Großer Kopfhörer mit großem Etui (CD zum Größenvergleich)

Großer Kopfhörer mit großem Etui (CD zum Größenvergleich)

Klappt man das Etui auf, fällt einem neben den strahlend weißen Ohrmuscheln erst einmal das silberne Austauschkabel auf, welches mit seinem 3,5 mm Klinkenkabel und Kabelmikrofon ersatzweise statt dem 6,3 mm Klinkenkabel montiert werden kann. Das ist doch mal nett, nicht der erste Hersteller der daran gedacht hat, aber leider immer noch keine Selbstverständlichkeit, gibt es doch solche Kabel selbst für viele Kopfhörer, deren Kabel austauschbar sind, noch nicht einmal als kostenpflichtiges Zubehör. Beide Kabel enden in einem 2,5 mm Klinkenkabel, welches mit einem Bajonettverschluss sicher an der linken Ohrmuschel befestigt werden können. Dieser Verschluss ist wirklich sehr sicher, auch durch Verdrehen am Kabel kann ich ihn nicht lösen.

Austauschbares Kabel mit Bajonett-Verschluss

Austauschbares Kabel mit Bajonett-Verschluss


Look & Feel

Die Kopfhörer selber sind groß, aber nicht überdimensioniert. Die Gelenke sind aus sehr stabilen Kunststoff gefertigt und machen einen sehr widerstandfähigen Eindruck. Der Tragekomfort des Ultrasone ist erstaunlich. Der Kopfhörer sitzt extrem bequem auf dem Kopf und hinterlässt einfach ein gutes Gefühl beim Anprobieren. Die Ohrpolster sind komplett ohrumschließend und das Leder liegt wirklich sehr angenehm auf der Haut. Das bereits erwähnte Schafsleder des Langhaar-Schafes soll besonders schweißresistent sein und nicht brüchig werden. Das könnte nur ein Langzeittest zeigen, aber es wirkt wirklich sehr angenehm und edel. Der Kopfbügel ist übrigens mit dem gleichen Leder ummantelt. Der Anpressdruck ist genau richtig, wäre er niedriger, würde ein Kopfhörer mit diesem Gewicht allerdings herumschlackern und wäre dementsprechend unbequem beim Auflegen. Der Kopfbügel lässt sich gefühlt auch für Riesen einstellen, ich habe ihn auf der niedrigsten Einstellung und er passt. Wem also alle anderen Kopfhörer zu klein sind, der sollte mit diesem Modell seinen Traumpartner gefunden haben.

Hochwertige Verarbeitung beim Stecker

Hochwertige Verarbeitung beim Stecker

Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.