Test: Universal Audio Solo 610 und 110 PreAmps

4. Oktober 2006

Universal Audio

Zwei Mikrofonvorverstärker par Exellance sind die beiden "kleinen" Solo-Geräte der legendären Firma Universal Audio. Beide Geräte bieten die Schaltungen der teuren bekannten PreAmps in einem kompakten transportablen Gehäuse.

Solo 610 und Solo 110

Solo 610 und Solo 110

Solo 610
Kenner sehen es sofort an der Nummer, hier ist Vakuum angesagt. Der 610 baut auf einer Röhrenschaltung der alten Putnam 610 Konsole auf, mit der etliche legendäre namhafte Produktionen erstellt wurden.

Der 610 verfügt über schaltbaren LowCut, wählbare Impedanz und Phasenumkehr. Zudem kann er als edel DI-Box auch zwischen PickUp und Amp geschaltet werden.
Im Inneren kann man die Handarbeit sehen. Edle handselektierte Bauteile wurden in aller Welt zusammengesucht, um genau diesen Klang zu erreichen.

Universal Audio Solo 610

Universal Audio Solo 610

Da lacht Auge wie Ohr gleichermaßen: Ein- und Ausgangstransformator, handbestückte Kondensatoren, dicke Elcos und nette Metallschichtwiderstände !

Innenleben

Innenleben

LowPeak Filter - kein LowCut beim 610

LowPeak Filter – kein LowCut beim 610


Solo 110

Etwas weniger spektakulär, dafür aber umso akribischer ist die Schaltung der Precision 110 Serie aufgebaut. Als reine Transistor-Kaskade steht der 110 für einen superdetaillierten Klang mit äußerst geringem Rauschen und kleinsten Verzerrungen. Schon der Eingangstransformator sorgt für einen runden Klang.

Universal Audio Solo 110

Universal Audio Solo 110

Die Rückseiten der beiden Geräte wirken standesgemäß unspektakulär. Die Gehäuse sind hochwertig gefertigt und bieten langlebige Bauelemente, die bei bedarf schnell und unkompliziert getauscht werden können. Bei solche Geräten lohnt sich sogar noch eine Reparatur!!

Rauschmessung

Rauschmessung

Echter LowCut beim 110

Echter LowCut beim 110

Mitbewerber
Hier könnte man die Neve Portico Serie nennen, die klanglich auch auf höchsten Niveau arbeitet. Ansonsten muss man ungleich tiefer in die Tasche greifen um solch gute Qualität zu bekommen.

Rückseite

Rückseite

Fazit
Beide Vorverstärker sind Paradebeispiele für exzellente Audiotechnik. Zu einem solch günstigen Kurs bekommt man sonst kaum High-End Qualität. So können sich nun auch endlich ambitionierte Homerecordler und kleinere Projektstudios ein wirkliches Schätzchen in Studio stellen !

PLUS
++++++ Klang
++++ Preis/Klang

MINUS
– nichts

Preise
UVP: 899 Euro
Straßenpreis: 850 Euro

Hersteller / Vertrieb
www.uaudio.com / www.sea-vertrieb.de

Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.