ANZEIGE
ANZEIGE

Test: Universal Audio Sonnox Oxford Envolution, Plug-in

(ID: 134390)

Envolution in der Praxis

Das Sonnox Oxford Envolution Plug-in ist ein sehr mächtiges Werkzeug! Die Bandbreite an Einsatzmöglichkeiten ist sehr groß und viel weitreichender als der naheliegende Einsatz auf perkussiven Signalen. Envolutionen nimmt zwar auch Einfluss auf die Dynamik eines Signals, ähnlich wie ein Gate oder Kompressor. Doch ist die Bearbeitung immer automatisch an das jeweilige Tempo angepasst und auch viel genauer einstellbar. Darüber hinaus kann Envolution bis zu einem bestimmten Punkt auch die Funktion eines Gates (sogar frequenzabhängig) oder eines Peak-Limiters übernehmen. Stellt man bei Transients beispielsweise leicht negative Werte ein, werden die Transienten und damit der Spitzenpegel abgesenkt, ohne die Ausklangphase klanglich zu beinflussen. Ein nachgeschalteter Peak-Limiter muss nun weniger stark eingreifen und produziert weniger Artefakte bei höherem RMS-Pegel. So lässt sich Envolution sogar beim Mastering gewinnbringend einsetzten.

ANZEIGE
Logic-Drummer mit Sonnox Envolution

Logic-Drummer mit Sonnox Envolution

Envolution ist nichts für Anfänger. Wer keine Ahnung hat, was die Regler an einem Kompressor oder Gate bewirken, der wird auch mit dem Oxford Envolution Plug-in nicht optimal arbeiten können. Für den erfahrenen Tontechniker ist Envolution jedoch eine mächtige Allzweckwaffe, die über die reine Dynamikbearbeitung weit hinaus reicht. Starke Plosivlaute in Rap-Vocals bändigen, tieffrequente Windgeräusche in Atmos entfernen oder Zupfgeräusche einer Akustikgitarre verstärken, das alles ist kein Problem mit Envolution.

Doch wie mit allen mächtigen Werkzeugen ist auch bei Envolution der Aufruf zur Vorsicht angebracht. Je stärker die Bearbeitung ausfällt, desto unnatürlicher wird der Klang. Das ist aber keine Kritik an Envolution, sondern liegt in der Natur der Sache. Die natürliche Hüllkurve eines Klanges ist tief in unseren Hörgewohnheiten verankert. Wird der Ausklang eines Trommelschlages nun beispielsweise lauter als der Anschlag, was mit Envolution durchaus möglich ist, dann klingt es unweigerlich künstlich, weil es in der Natur so nicht vorkommt. Man muss also den Zweck der Bearbeitung stets vor Augen haben, um sich nicht in den Details zu verlieren oder zu übertreiben. Vor allem der Einsatz im frequenzselektiven Modus sollte einen guten Grund haben, denn hier kann man stark über das Ziel hinaus schießen und Klänge heftig verbiegen.

ANZEIGE

Um die Möglichkeiten ansatzweise zu Gehör zu bringen, habe ich wieder den Logic-Drummer bemüht und ihn durch die Envolution Mangel genommen. Die Einstellungen sind allesamt zur Veranschaulichung stark übertrieben, im Mix würde ich weniger drastisch vorgehen.

Bei den ersten drei Beispielen hört ihr erst den Beat unbearbeitet, dann wird Envolution per Dry/Wet Regler eingefadet. Im vierten Beispiel kommt in der Sustain-Sektion der Tilt EQ im FREQ-Modus zum Einsatz und wird von -100 auf +100 verändert.

 

ANZEIGE
Fazit

Das Universal Audio Sonnox Envolution Plug-in besitzt seinen Namen zurecht, denn es ist in seinen Möglichkeiten mehrere Evolutionsstufen weiter entwickelt als die zahlreichen Alternativen. Doch Envolution ist nichts für Anfänger, außer man beschränkt sich auf die beiden Grundparameter, die alle anderen Transientendesigner auch besitzen.

Ein Grundverständnis der Dynamikbearbeitung mit Kompressor/Expander/Gate sollte vorhanden sein, um das Potenzial von Envolution auch ausnutzen zu können. Hat man das Prinzip einmal verinnerlicht, dann sind die klanglichen Möglichkeiten ungeschlagen. Der Einsatzbereich reicht von der Einzelsignalbearbeitung bei Schlagzeug und Percussion über Vocal-Processing bis hin zum Mastering. Envolution kann als unsichtbares Helferlein bei alltäglichen Mixsituationen ebenso überzeugen wie als rabiater Klangverbieger. Für den versierten Profi ist ein Antesten unbedingt empfohlen.

Plus

  • extrem vielseitig
  • konkurrenzlose Hüllkurvenmanipulation
  • auf Wunsch frequenzselektiv
  • geringe Latenz

Minus

  • -

Preis

  • 249,- Euro
ANZEIGE
Klangbeispiele
Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

X
ANZEIGE X