AMAZONA.de

Test: VirSyn CUBE 2, Additiver Software-Synthesizer


Additives Klangmonster

1_01.jpg

Mit dem VirSyn Cube 2 beleuchten wir einen der interessantesten, additiven Synthesizer den es bislang auf dem Markt gibt. Wem der KAWAI K5000 schon bzw. der Vorgänger KAWAI K5 bereits  gefallen hat, der wird an dem VirSyn Cube 2 erst reicht seine Freude haben.

Gleichzeitig empfehlen wir allen Lessern die Lektüre des Testes der Cube Version 1.5 von Michael Strauch, der bereits sehr umfangreich auf die aditive Synthese eingeht. Zu finden: HIER.

Ganz neu ist der VirSyn CUBE 2 nicht, aber deswegen nicht weniger interessant! Warum soll es nicht einmal einem Software Synthesizer gelingen, die relativ kurze Halbwertzeit dieser Produkte, verursacht durch Massen an Angeboten von Free- über Share- und Donationware bis zu auch preislich recht hoch angesiedelten Objekten der Begierde zu überwinden und an Aktualität nichts zu verlieren!Der CUBE bzw. dessen neueste Version, der CUBE 2, sorgt immer noch für Gesprächsstoff, hat sich der Entwickler Harry Gohs doch mit der additiven Synthese einer Klangerzeugungsform zugewandt, die in der Vergangenheit bei Weitem nicht den Zuspruch wie die subtraktive Art gefunden hatte.

Das bekannteste Vorgängermodell, allerdings als Hardware, dürfte in den meisten Fällen der KAWAI K5000 sein. Nur war dieser in seiner Leistungsmöglichkeit noch arg begrenzt, obwohl sich auch mit diesem Synthesizer schon interessante Klänge erzielen ließen.Mit den Rechnern der neueren Generation kam auch die Möglichkeit, einen additiven Software Synthesizer zu entwerfen, der den Ansprüchen, auch denen der polyfonen Spielweise, durchaus gerecht werden kann. Zudem sollte er von einer größeren Menge von Anwendern bedienbar sein, d.h. die Syntheseform muss dem Benutzer einladend und übersichtlich dargeboten werden. Und genau dieser Problematik hat sich Harry Gohs mit dem CUBE zugewandt. Darüber hinaus ist mittlerweile auch die Resynthese in CUBE implementiert, so dass zusätzlich noch eigene Samples in die Klangerzeugung integriert werden können.

Installation und Laufzeitverhalten

Die Software wurde auf einen Pentium IV 3,4 GHz mit 2 GB Arbeitsspeicher getestet. Die Installation verlief schnell und reibungslos. Das PlugIn für einen in der Regel vorhandenen VST Host muss dann von Hand in den gewünschten PlugIn Ordner überführt werden. Nach Eingabe der mitgelieferten Lizenznummer konnte man sofort mit dem Parametrisieren der Grundeinstellungen, wie Angabe des MIDI Interfaces und der Audiotreiber unter dem Menüpunkt SETUP beginnen. Während der gesamten Testphase lief CUBE 2 dann sowohl im Modus Standalone als auch unter Cubase SX 3.1.1 und Ableton Live 5.2 völlig stabil. Jedem Anwender, der sich bei VirSyn registriert, werden als Schmankerl noch einmal ca. 100 Patches zur Verfügung gestellt.

Handbuch

Für den Neueinsteiger in die additive Synthese und in die Resynthese, verbunden mit deren Verwendung in CUBE, ist eine gute Dokumentation und Benutzerführung unerlässlich, auch wenn Männer Bedienungsanleitungen nur heimlich mit der Taschenlampe unter der Bettdecke oder nachts auf der Toilette lesen. Zu der Gruppe von praktizierenden Neueinsteigern zähle auch ich, da ich mich bisher eher grob und theoretisch mittels des Abspielens von Presets durch den Dschungel solch spezieller Klänge gewühlt habe, eben auch in Ermangelung von durch die Bedienung ansprechenden Klangerzeugern. Das Handbuch ist nach meinem Empfinden gut aufgebaut, da es den Einstieg sowohl in die additive Synthese, in die Resynthese als auch in das Handling von CUBE leicht verständlich macht. Der Entwickler hat sich sehr viel Mühe gegeben, dem Anwender ein übersichtliches und trotzdem variantenreiches Instrument an die Hand zu geben, was sich auch im Erstellen des Manuals wieder findet. Ein mächtiges Werkzeug wie CUBE anschaulich zu dokumentieren, ohne zu tief in theoretische Gefilde abzudriften, ist ein schmaler Grat, aber ich denke, dass ich genügend mit allem vertraut gemacht worden bin. Erste Hürde genommen, jetzt ran an das Maschinchen.

1 2 3 >

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen Kommentar erstellen Leser-Story erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

Über den Autor

Bewertung

VirSyn Cube 2

Bewertung: 5 Sterne Bewertung des Autors
Leserbewertung: 5
Jetzt anmelden und dieses Produkt bewerten.

AMAZONA.de Charts

Aktion