Test: VirtualDJ 2020, DJ-Software

Eine neue Dimension: Video-Mixing mit VirtualDJ 2020

Video-Mixing ist in allen vier Dashboard-Varianten von VirtualDJ 2020 möglich: Ab der Essentials-Ansicht können beim Video-Mixing auch den Videos selbst Bildeffekte wie Boom, Negative, Spectral oder Strobe zugefügt werden. Unter den Video FX lässt sich auch eine Kamera ansteuern oder bei Audiodateien das Plattencover, das in den Metadaten jedes Files mitgespeichert ist, auf den Master-Bildschirm legen.

VirtualDJ 2020

Einbettung von Video-Funktionen sieht so aus

Den Schritt vom Disc- zum Video-Jockey macht einem VirtualDJ 2020 hier leicht und ausgesprochen schmackhaft. Auch für Karaoke-Jockeys ist dies ein Aspekt, der diese DJ-Software interessant macht, zumal sich im Reiter Online-Musik auch ein abonnierbarer Online-Pool für Karaoke-Videos befindet.

Unter der Sounddusche in Strömen von Streams: Der Browser-Bereich

Nun zum Fenster für die Auswahl der Songs und Videos auf der unteren Bildschirmhälfte: Wie bei jeder gängiger DJ-Software bietet auch VirtualDJ 2020 eine übersichtliche Baumstruktur, um auf die persönlich bevorzugte Art und Weise die Musik- oder Videodateien zu finden.

Neben den eigenen, virtuellen Listen und Ordnern kann man zusätzlich auf iTunes-Playlisten und sogar auf die Crates von Serato zugreifen. Ein Feature, das mir persönlich im Test besonders viel Spielspaß bereitete.

Unter den verfügbaren Navigationsmöglichkeiten kann man sich auch unter History seine letzten Playlisten anschauen und analysieren, welche Stücke man am Liebsten auf den virtuellen Plattenteller bugsiert hat.

Nun zur gegenwärtigen Zukunftsmusik, dem Streaming: Wie in anderen aktuellen DJ-Software-Produkten, gibt es nun auch bei VirtualDJ 2020 eine Einbindung von Streaming-Diensten, die man direkt in der DJ-Software abonnieren kann.
Im Angebot stehen dabei der hauseigene iDJPool für Pro Audio und aktuelle Chart-Remixe, für Videos der Zugriff auf VJPro, für Karaoke-Anwendungen Digitrax Pro Karaoke, für den Heimgebrauch Deezer (nur für den privaten Gebrauch erlaubt) und in Sachen Clubmusik die Plattformen Soundcloud und Beatport zur Verfügung. Eine große Auswahl, bei der für jede Anwendung das Richtige dabei sein sollte. Wenn man denn schon überall so ein richtig schön ausgebautes Internet hätte …

Forum
  1. Profilbild
    DJ Ronny  

    Danke für deinen Test.Ich war schon gespannt drauf, nach deiner Vorankündigung.
    Ich nutze VDJ nun schon ungefähr 18 Jahre und habe auch die anderen gängigen intensiv getestet. Bin aber immer wieder zu VDJ zurück, da bei den Anderen immer was gefehlt hat, was ich in VDJ schon hatte.
    Vielleicht schreibst du noch eine Fortsetzung, z.B. über die Sampler, Sandbox, Harmonie, Mastertempo, mehr als 4 Deck benutzen….

    • Profilbild
      Hendrik Heitbaum  RED

      Mastertempo und Sampler waren halt exakt wie in anderen DJ-Softwares. Eine Ergänzung um Sandbox-Mode und 6-Decks Mixing, werde ich auf jeden Fall ins Auge fassen.

  2. Profilbild
    t.goldschmitz  RED

    Hi Hendrik,
     
    danke für den Test, den VDJ hatte ich auch lange Jahre und er ist wirklich ein guter Allrounder und allabendstauglich.
     
    Ich habe zwei Fragen: Noch vor 2 Jahren war „Grooveshark“ der integrierte Streaming-Dienst. Mit diesem konnte man sich die Songs auch offfline herunterladen. Man musste nur vor einmal im Monat mal schnell alle neu autorisieren – danach brauchte man beim Gig keine Internetverbindung mehr. Gibt es Grooveshark noch oder ist so eine offline Autorisierung noch möglich?
     
    Zweite Frage betrifft den Concierge. Du schreibst: „Diesen gibt es per Chat oder sogar persönlich“. Soll das heißen, der kommt zu einem nach Hause ;) ?

    • Profilbild
      DJ Ronny  

      Ich will mal auf deine Fragen antworten.
      Zu1. dieses Abo für 10 Dollar im Monat gibt es noch. Du kannst die Titel herunter laden und solang du bezahlst auch Offline nutzen.
      Zu 2. dieser Support wird wohl vorwiegend Online sein.
      Es gibt auch ein sehr gutes und nettes Forum, auch in Deutsch.

    • Profilbild
      Hendrik Heitbaum  RED

      Hallo @t.goldschmitz
      Ich hab gerade recherchiert, und offensichtlich wurde Grooveshark eingestellt. Es gab anscheinend keine Einigung mit den wichtigen Majorlabels für eine legale Streaming-Lizenz. Das ist sehr schade, weil Grooveshark ziemlich früh am Start war.
      Zum Concierge-Service: Ich vermute, dass der durch einen Video-Chat hilft und über einen Remote-Desktop auch direkt auf dem Rechner bei Installation und Wartung hilft.

  3. Profilbild
    Hendrik Heitbaum  RED

    Hallo @t.goldschmitz
    Ich hab gerade recherchiert, und offensichtlich wurde Grooveshark eingestellt. Es gab anscheinend keine Einigung mit den wichtigen Majorlabels für eine legale Streaming-Lizenz. Das ist sehr schade, weil Grooveshark ziemlich früh am Start war.
    Zum Concierge-Service: Ich vermute, dass der durch einen Video-Chat hilft und über einen Remote-Desktop auch direkt auf dem Rechner bei Installation und Wartung hilft.

  4. Profilbild
    Rob Pasec

    @Hendrik: Erstmal Hut ab vor deinem Artikel. Ich muss sagen dass dies einer der besten und detailliertesten Berichte über das aktuelle VDJ 2020 ist, die es aktuell im Netz gibt ! Daumen hoch dafür ! In der Tat musste Grooveshark wegen Lizenzierungsproblemen seinen Betrieb einstellen was damals sehr bedauerlich war. Aber mit iDJPool haben wir mittlerweile einen ganz guten Ersatz bekommen. Beim Concierge-Service handelt es sich um einen persönlichen Operator der einen bei Problemen rund um VirtualDJ betreut. Entweder Via Chat/ Teamviewer oder im Extremfällen zur Not auch telefonisch. Zu den Skins: … wenn man den Umfragen in Facebook glauben darf, ist das Pro Skin ( leider im Beitrag etwas zu kurz gekommen :-) der beliebteste Skin. BTW: VirtualDJ 2020 bietet u.a. auch eine Funktion mit der man die jeweiligen nativen Skinvarianten seinen persönlichen Bedürfnissen anpassen kann. Ähnlich wie beim Mapping werden diese dann automatisch als Custom Skin gespeichert, sodass man nicht Gefahr läuft das Original Skin zu „beschädigen“.
    @Dj Ronny: In der Tat ist unser User-Forum eine sehr gute alternative zum Support, da hier viele langjährige VDJ User unterwegs sind die viele Fragen schnell und Effizient beantworten können. Zudem sind die Entwickler und Teamer von VirtualDJ ebenfalls im Forum unterwegs und können teilweise direkte Hilfestellung geben.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.