ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Fazit

Mit dem Night Train 15H G2 hat VOX einen gelungenen Allround-Vollröhrenverstärker geschaffen, mit dem viele unterschiedliche Musikstile bestritten werden können. Durch das überraschende Leistungspotential ist er gut geeignet für kleinere Club-Gigs, auch der Transport dorthin wird durch das geringe Gewicht und kompakte Format erleichtert.

Grundsätzlich ist der VOX Night Train 15H G2 besser geeignet für Gitarristen, die in erster Linie auf den klassischen Vox-Sound setzen und moderne Highgain-Klänge noch als Zusatz haben möchten. Wer umgekehrt größeres Interesse an der deftigen Verzerrung der Night Train Serie hat, sollte eher das 50 Watt starke Modell NT50H G2 antesten, da es für den nötigen Druck sorgt, den solchen Klänge brauchen.

Klangbeispiele:
– Gibson Les Paul Standard 2008
– Vox Night Train 15H G2 + Marshall 1960 TV Vintage Cabinet
– Shure SM57, Sennheiser MD 421 N
– Studer 962
– RME HDSP + Multiface
– Pro Tools (die Klangbeispiele wurden nicht weiter bearbeitet).

Plus

  • vielseitiger Sound
  • Verarbeitung
  • geringe Größe
  • geringes Gewicht

Minus

  • -

Preis

  • UVP: 654,- Euro
  • Straßenpreis: 549,- Euro
ANZEIGE
Klangbeispiele
Forum
  1. Profilbild
    AMAZONA Archiv

    Schöner Test und sehr schöne Klangbeispiele.
    Aber mit „Clean“ meinst du, dass du keine externen Effekte zugeführt hast, oder? Also nicht clean im Sinne von Verzicht auf den internen emulierten Federhall? Oder doch, und du hast die Aufnahmen im Kölner Dom gemacht :)

    • Profilbild
      swissdoc RED

      Clean bedeutet in der Gitarren-Verstärker Welt einen unverzerrten Sound, möglichst linear, aber dennoch mit Charakter. Ein Roland Jazz Chorus JC-120 ist gemeinhin die Messlatte für den Clean-Sound. Bei einem Röhren-Amp ist Clean in der Regel eben nie so richtig Clean.

      Hat aber nichts mit Reverb oder anderen FX zu tun.

    • Profilbild
      MatthiasH

      Bei Hall würde man wahrscheinlich eher „dry“ sagen. Also sauber aber nass, so wie Wäsche frisch aus der Maschine ;)

  2. Profilbild
    THEBIGBASS

    spiele seit einem vierteljahr diesen amp. an gigs nur noch diesen amp. er setzt sich durch und tönt stets wie er soll. nämlich grandios. spiele ihn mit einem 1×12″ vox speaker.
    und da meine gretsch kopie, die harley benton big tone, einen kräftigen ton hat, kann ich bedenkenlos die brillianzen etwas featuren.
    der verstärker ist die eierlegende wollmilchsau. leicht, kräftig, vielseitig, traditionell, kann auch modern (was ich nicht brauche), verfügt über genügend anschlüsse und birgt mit allen GIRTH und DARK und CLEAN schaltern über eine vielfalt von möglichkeiten.

    150 von 15 möglichen punkten.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

X
ANZEIGE X