ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Test: Yamaha Pacifica 1511MS Mike Stern Signature, E-Gitarre

Die Fertigungsqualität ist bis auf die oben angesprochenen Mängel insgesamt als gut zu bezeichen – eben so, wie man es von einem Yamaha-Instrument erwartet.

Bespielbarkeit/Praxis

ANZEIGE

Der trockene Grundsound der Yamaha Pacifica 1511MS Mike Stern Signature ist als ausgesprochen knackig und höhenbetont zu bezeichnen. Die Kombination der Tonhölzer Esche für den Korpus und One-Piece-Maple für den Hals sorgen hier erwartungsgemäß für einen sehr perkussiven und klaren Ton – ganz so wie der Meister es für seinen persönlichen Stil bevorzugt.

Das gute Werkssetting, das schmale Halsprofil und die damit verbundene gute Bespielbarkeit bieten ideale Vorraussetzungen zum Erkunden des Griffbretts mit seinen 22 Bünden. Und was soll man sagen : die Bespielbarkeit der Yamaha Pacifica 1511MS Mike Stern Signature ist schlichtweg als traumhaft zu bezeichnen. Mühelos gleitet die linke Hand bis hinauf zum 22ten Bund und Dank des großzügig gefrästen Cutaways ist selbst der höchste bespielbare Punkt am Hals ohne größeren Kraft- oder Akrobatik-Aufwand zu erreichen.
Ein nicht zu unterschätzender Faktor ist weiterhin, dass die Gitarre durch die Auswahl der Tonhölzer nur relativ wenig Gewicht auf die Waage bringt und somit das Handling noch einmal zusätzlich positiv beeinflusst wird. Durch den Verzicht auf überflüssigen Ballast wie Vibrato-System, Klemmmechaniken und der simplen aber wirkungsvollen Elektronik kann Gewicht gespart werden ohne die Optik des offensichtlich traditionellen Vorbildes , der Fender Telecaster, zu verwischen.

ANZEIGE

Angeschlossen an einen Verstärker beweisen beide Pickups außerordentlich viel Dampf und es fällt wirklich schwer sich für einen Favoriten entscheiden zu müssen – darum sollte man den Pickupschalter in die Mittelposition bringen, denn dort werden beide Pickups genutzt und liefern so gerade im Crunch-Betrieb einen sehr schönen singend-bissigen Ton, der auch im Bassbereich überzeugen kann (Klangbeispiel 1).

Für einen bluesigen, Les Paul-artigen Sound erscheint der SD 59 in Halsposition wie geschaffen. Der Sound ist schön voluminös und warm mit einer gehörigen Prise Attack und besitzt trotz seiner Position noch genügend Höhenreserven, um mit ihm auch mal eine Ballade picken zu können.

Wer den Original Telecaster Bridge-Pickup und seinen doch sehr „schneidenden“ Sound kennt wird hier mit dem an der Brücke angebrachten Seymour Duncan Hotrail positiv überrascht werden. Der Pickup liefert einen sehr sauberen, im Höhenspektrum ausgeglichenen Sound, der sich selbst in höchsten Distortionsounds noch sauber artikuliert und nicht extrem höhenlastig „schneidet“. Doch auch im unverzerrten Betrieb kann er den klaren, strahlenden Grundsound der Yamaha Pacifica 1511MS Mike Stern Signature voll wiedergeben, bzw. dem ganzen noch eine Krone aufsetzen.

-- Seymour Duncan Hotrail in Bridgeposition --

— Seymour Duncan Hotrail in Bridgeposition —

ANZEIGE
Fazit

Trotz der Mängel, wie den unsauber gearbeiteten Bundstäbchen oder der äußerst ungünstigen Positionierung des Zugangs zum Halseinstellstab, ist die Yamaha MS 1511 Mike Stern Signature eine perfekte Gitarre für diejenigen, die immer schon nach einer Alternative zur Fender Telecaster umgeschaut haben. Doch nicht nur das: die Gitarre besitzt ihren ganz eigenen Charakter und die Qualität der Bauteile wie Tonholz, Hardware und Pickups macht sie nicht nur zu einem ernst zu nehmenden Konkurrenten der Tele.
Hervorzuheben sei an dieser Stelle noch einmal die äußerst gute Bespielbarkeit und das Handling der Gitarre mit ihrem leichten Gewicht, das jedem Les Paul-Spieler Tränen in die Augen treibt.
Im angepeilten Marktsegment, in dem sich die Mike Stern-Yamaha wieder findet, ist die Konkurrenz (auch aus eigenem Hause) groß. Dennoch wird sich die Yamaha Pacifica 1511MS Mike Stern Signature behaupten können, denn zu eigen erscheint ihre Optik und nicht zuletzt ihr Sound, der sie zu einer sehr flexiblen Rock&Roll-Gitarre macht!

Plus

  • Grundsound
  • Pickups

Minus

  • Verarbeitung der Bundstäbchen
  • Position des Trussrod

Preis

  • UVP: 999.- Euro
ANZEIGE
Klangbeispiele
Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE