width=

Top News: AKAI Fire FL Studio, USB-Controller

28. September 2018

Spezialisierter DAW-Controller

akai fire fl studio

Vorab: Den AKAI FIRE Test von AMAZONA.de findet ihr bereits HIER

Nachdem wir bereits vor einigen Tagen vom Akai Fire FL Studio berichtet hatten, kam nun die offizielle Bestätigung seitens Akai. Der DAW-Controller ist bereits lieferbar und wechselt für 199,- Euro den Besitzer. Hier alle Informationen dazu:

Der Akai Fire FL Studio wurde in enger Zusammenarbeit mit dem Softwarehersteller Image-Line kreiert und bietet nun FL Studio Produzenten einen Hardware Controller – Slim-Line, ultra-portabel und entwickelt mit dem Fokus auf Workflow und taktile Steuerung der FL Studio Kernfunktionen.

akai fire fl studio

Laut Akai ist der Fire Controller die ultimative Hardware um das Beste aus den äußerst beliebten FL Studio Funktionen herauszukitzeln. Fire feiert die mit Spannung erwartete Veröffentlichung von FL Studio auf der Mac OS-Plattform und schafft mit der beliebten DAW eine völlig neue und praktische Möglichkeit PC- und Mac-Benutzer gleichermaßen zu bedienen.

akai fire fl studio

Mit einer Plug-und-Play-Integration steht im Mittelpunkt von Fire eine anschlagdynamische 4×16 RGB-Pad-Matrix. Diese bietet die schnelle Eingabe von Pattern in den Step-Sequenzer oder die Umschaltung auf den Performance Modus, welcher die Möglichkeit bietet Noten live zu spielen, aufzunehmen und Pattern zu starten. Mit den brandneuen berührungsempfindlichen Reglern bietet Fire vier taktile, mausfreie Mixinglösungen für die FL Studio-Umgebung, die es dem Nutzer ermöglichen Parameterwerte sofort zu sehen und anzupassen.

akai fire fl studio

Fire umfasst vier Bänke mit vier berührungsempfindlichen Reglern, mit denen der Nutzer Parameterwerte sofort sehen und einstellen kann. Diese ermöglichen einen intuitiveren Workflow und bieten somit die ultimative Kontrolle über Kanal, Mixer und vom Nutzer zuweisbare Parameter.

Features

  • Plug-und-Play Integration mit FL Studio
  • Schnelle Eingabe von Pattern innerhalb der Step-Sequenzer Zeitleiste
  • 4×16 Matrix mit anschlagdynamischen RGB Pads
  • Aufnahme von Noten im Performance Modus
  • Grafisches OLED Display
  • 4 Bänke mit zuweisbaren berührungsempfindlichen Reglern
  • Sofortiges Navigieren des Channel Rack, des Browsers, der Toolbar oder Playlists
  • Dedizierte Steuerelemente um schnell Audio- und Projektdateien zu durchsuchen
  • Transport – Steuerelemente
  • Stromversorgung über USB

Original News zum Akai Fire FL Studio vom 26.09.2018

Dank eines Tipps eines aufmerksamen Lesers deutet alles darauf hin, dass Akai einen auf die DAW FL Studio von Image Line abgestimmten USB/DAW-Controller auf den Markt bringen wird. Offensichtlich war ein amerikanischer Händler etwas voreilig, als er den neuen Akai Fire FL Studio Performance Controller auf seine Website stellte, denn kurz darauf war die Neuheit auch schon wieder aus dem Online Shop verschwunden. Doch das Internet merkt sich alles, so dass wir davon ausgehen, dass der Akai Fire FL Studio zeitnah präsentiert wird. Etwas offizielles wissen wir derzeit nämlich noch nicht.

Daher sind die folgenden Informationen zum FL Studio Controller mit Vorsicht zu genießen, die Beschreibungen klingen jedoch nach handfesten Infos.

akai fire fl studio

In Zusammenarbeit mit der DAW-Schmiede Image Line zu deren Portfolio die DAW FL Studio gehört, ist der FL Studio Controller von Akai entwickelt worden. Hier zunächst die Features in der Übersicht:

  • Plug-and-play integration with FL Studio.
  • Quickly input patterns along the timeline in the step sequencer.
  • 4 x 16 matrix of velocity-sensitive RGB pads.
  • Record notes in Performance mode.
  • Graphical OLED display.
  • 4 banks of assignable Touch-Capacitive knobs.
  • Instantly navigate the Channel Rack, Browser, Tool Bar and Playlist windows.
  • Use dedicated controls to quickly browse audio and project files.
  • Dedicated Transport controls.
  • USB bus powered.
  • Includes FL Studio Fruity Fire Edition

Dank der Plug-and-play Integration des Controllers soll es möglich sein innerhalb von kürzester Zeit und mit intuitivem Workflow Patterns und Tracks zu erstellen. Die 4 x 16 Matrix des Controllers ist hierbei zentraler Punkt.

Ohne Weiteres soll man sich im Channel Rack, dem Brower, der Tool Bar oder dem Playlist Menü bewegen können ohne auch nur einmal die Hand an die Computermaus legen zu müssen. Das grafikfähig OLED Display ermöglicht ein einfaches Browsen und die taktile Kontrolle über verschiedene Dateien, Menüs und Parameter der FL Studio Session. Darüber hinaus bietet der Akai Fire FL Studio Controller eine Transportsektion.

Neben diesem DAW-Modus bietet der Controller auch einen Performance Modus, in dem die Grenzen zwischen Controller und Instrument verschwimmen. Noten spielen und aufnehmen in dem man die anschlagsdynamischen RGD Pads nutzt ist dabei nur eine Sache.

Bis zu vier FL Studio Controller lassen sich zur DAW verbinden, so dass eine enorm große Matrix mit entsprechenden Steuerungsmöglichkeiten entstehen kann.

Der Akai Fire FL Studio Controller ist zu PC und Mac kompatibel und passt perfekt zur aktuellen Version von FL Studio 20. Die Edition FL Studio Fruity Fire gehört bereits zum Lieferumfang des Controllers.

Wir sind gespannt ob sich diese Informationen mit dem hoffentlich zeitnahen Release des Produkts decken und vor allem ist die Frage interessant, in wie weit der Controller auch mit anderen DAWs  kompatibel ist.

Preislich soll der Controller bei 199,- US-Dollar liegen.

Preis

  • 199,- US-Dollar
Forum
Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.