Top News: Behringer RD-909, Analoger TR-909 Klon

20. November 2018

Neues von der Behringer RD-909

Soeben durften wir erstmalig eine Behrinfger RD-909 in Händen halten und fotografieren. Noch ist das Modell nicht in der Serienproduktion, aber Sound und Haptik sind schon sehr vielversprechend.

Neues zur BEHRINGER RD-909

von Tom Wies

Wer kennt nicht die bekannten Roland Tage (8. August (808), 9. September (909), an denen die japanische Firma ihre bekannten Drum Machines feiert. Aber es gab eine Firma aus China, die hat dieses Jahr auch vom 909 Tag profitiert. Behringer krachte mit vollem Tempo in die Feierlichkeiten und kündigte die RD-909 an, einen analogen Klon der legendären Roland TR-909.

Anders als die Boutique TR-09 ist die RD-909 Behringer voll analog, ist viel größer, hat erweiterte Parameter für die Instrumente, Einzelausgänge, ein neues analoges Filter und einen Wave (Transient) Designer.

Heute, früh am Morgen war es wieder soweit. Im Gearslutz Forum hat Uli Behringer einen Beitrag verfasst, der uns neue Informationen zum Entwicklungsstand der RD-909 Drum Machine gibt. Die schlechte Nachricht gleich vorweg: Sie geht noch nicht in Produktion und wird leider auch nicht dieses Jahr kommen. Die RD-909 befindet sich zur Zeit in der TMS (Tool Made Sample) Phase, die Phase vor der Vorproduktion.

Wie Uli Behringer berichtet, haben die Entwickler der RD-909 einige neue Funktionen spendiert, unter anderem eine Sequencer-Automation für das analoge Filter und Wave Designer. Zu den anderen neuen Funktionen hält er sich noch bedeckt.

Etwas offener schreibt er über zwei andere Themen, die wohl die meisten Leute brennend interessieren wird. So plant man, die Behringer RD-909 in einigen Monaten an die Händler zu versenden, gibt aber sonst keine Informationen zur offiziellen Veröffentlichung bekannt.

Persönlich schätze ich Ende Q1 Anfangs Q2/2019. Und ja, News zum Preis gibt es auch. Was bereits länger in den Foren spekuliert wurde, stellt sich als wahr dar. Behringer wird die RD-909 nächstes Jahr für 299 USD auf den Markt bringen. Uli schreibt aber in Klammern, dass der Preis davon abhängt, wie die Importtarife in den jeweiligen Länder sind.

Ob wir die Behringer RD-909 Drum Machine nächstes Jahr für 299 Euro bei den deutschen Musikhändler sehen werden, ist noch unklar. Nichtsdestotrotz, die Behringer RD-909 wird 2019 kommen und wenn sie so gut klingt, wie bereits der Prototyp des Behringer RD-808. muss sich Roland warm anziehen.

NEWS vom 9.9.2018, Tyrell

Eine News mit Ansage. Nach der Präsentation der Behringer RD-808 am 808-Day war es klar, dass Behringer auch eine Behringer RD-909 am 909-Day bringen wird. Und voila, hier ist sie – zumindest als Prototyp. Wie wir ja an der RD-808 sehen, kann sich die Finalisierung durchaus noch hinziehen.

Das Foto zeigt den Ist-Stand der Entwicklung aus der Entwicklungswerkstatt in Manchester. Die Behringer RD-909 ist optisch genauso weit an ihr Vorbild, die Roland TR-909, angelehnt, wie es die Behringer RD-808 an die Roland TR-808 ist.

Wir erkennen das bekannte Drumkit aus 11 Sounds. Bei der Bass Drum und den Hihats sind offenbar noch weitere Regler in der Planung? Es bleibt abzuwarten, ob die RD-909 auch solche speziellen Eigenheiten wie das Phasing zwischen Snare und Clap authentisch reproduzieren wird.
Vertraut sind natürlich den Lauflichtsequenzer und die essentielle Shuffle-Funktion. Daneben gibt es aber auch Elemente, die es bei Original nicht gab, wie das Analog Filter und der Wave Designer. Ebenso sind die Funktionen für Transport und Scale hier etwas anderes ausgeführt und die hinterleuchteten Tasten brechen das Vintage-Flair. Wie auch bei der Behringer RD-808 handelt es sich bei der Behringer RD-909 eher um eine modernisierte Version als um einen 1:1-Clone.

Das Original zum Vergleich

Ein Bild von der Rückseite der Behringer RD-909 gibt es noch nicht. Doch da die RD-808 diesbezüglich sehr gut ausgestattet ist, darf man davon ausgehen, dass die RD-909, die offenbar auf der gleichen Plattform aufgebaut ist, ebenso üppig mit Einzelausgängen, MIDI-Trio und USB aufwartet.

Wegen der Verfügbarkeit gibt es selbstverständlich noch keine Auskunft. Auch der Preis steht noch in den Sternen. Bei Posting der RD-808 wurde auf der FB-Seite von Behringer die unverbindliche Frage gestellt: „What would you say if it was below US$ 400?“
Sobald es mehr Informationen zur Behringer RD-909 gibt, werden wir sie natürlich nachreichen.

Seite Dezember 2016 war ja bereits ein Platinenbild sowie ein Statement von Uli Behringer zu seinen TR-Klonen im Umlauf. Auf der nächsten Seite daher eine kleine Zusammenfassung:

Forum
  1. Profilbild
    Viertelnote  AHU

    jetzt will es Uli aber so richtig wissen:)
    der Markt ist da, das Preissegment umkämpft. Er wird was (hoffentlich) gescheites draus machen. And go:))

  2. Profilbild
    Filterpad  AHU

    Was ich oft bei Drummaschinen vermisse ist ein 2-Band Equalizer. Dann kann jeder selber bestimmen, wie knackig oder basslastig er seine Bassdrum möchte. Sonst muss man sich immer mit dem zufrieden geben, was die Maschine ausspuckt und das stimmt oft nicht mit dem bevorzugtem Genre bzw. Mix überein. Aber angesichts des ersten großen Wurf des Synthesizers (DM 12) aus dem Hause Behringer mache ich mir da keine großen Sorgen.

  3. Profilbild
    Atarkid  AHU

    Die Behringers machen mich echt fertig! Drummachines… Und man soll Wünsche äußern… Ok! :)
    Dann wünsch ich mir von der nächsten Drummachine eine Klangerzeugung ähnlich der Norddrum und des Waldorf Rack Attack mit dem Sequenzer des Drumbrutes… Und natürlich dürfen die Behringers zum Testen 909 und 808 raushauen. Allerdings gibt’s da schon ne ganze Menge… Also Uli, kuck dir mal die Clavia Nord Drum II an, pack da ne Menge Einzelausgänge dran, und sorg bitte dafür, dass der „Zap“ auch kraftwerktauglich ist *g*.
    Ach ja, ein in Hardware gegossener SonicCharge µTonic wär auch noch ein echter Hammer!

  4. Profilbild
    AMAZONA Archiv

    Auch wenn ich mich hier vielleicht unbeliebt mache, aber ich finde es langsam ziemlich dreist was Herr Behringer hier bringt. Also große Company so unverschämt zu Klauen und zu Kopieren ist komplett daneben. Bei den kleinen Herstellern kann man es noch tolerieren, aber was die Firma Behringer hier bringt hat m.E. schon chinesische Züge. Es wäre zu wünschen, wenn Roland sich das Thema genau ansehen würde. Ich jedenfalls als Firma würde mir diesen Ideen-/Produktklau nicht so einfach gefallen lassen.

    Dies ist nichts gegen Behringer. Ich finde das Engagement grundsätzlich cool, aber Behringer sollte endlich selber was auf die Beine stellen statt sich immer wieder bei Roland zu bedienen.

    Und Roland sollte endlich kapieren, dass sie statt dem Plastikzeug endlich was Vernünftiges machen sollten. Eine echte analoge 808, 909, 303 und v.a. 101 mit modernen Erweiterungen zu einen vernünftigen Preis. Korg kann es doch auch.

    • Profilbild
      Maxi  

      Ich wundere mich auch ein wenig. Hat nicht Roland dafür gesorgt, dass Propellerhead ReBirth aus dem App Store verschwindet? Nun weiß man natürlich nicht, ob ein Deal zwischen B & R läuft. Finde diese Nachbauten im übrigen ziemlich langweilig und irgendwie leiden sie an einem „Fake-Makel“ => „Aldidas-mäßig“. Ganz unabhängig davon, wer sie wo produziert.

  5. Profilbild
    TimeActor  AHU 2

    Das finde ich absout super! Zu meinem vorherigen Schreiber. Es gibt ab einem bestimmten Zeitraum kein Patent mehr auf eine technische Schaltung wenn ich mich nicht irre. So kannst du auch eine alte Moog Schaltung in ein neues Produkt transferieren wenn du das willst. Aber ich stimme dir zu das einige Hersteller mit dem Spielzeugkram und Mini Tasten endlich mal was richtiges Erdiges wieder mit einer „Seele“ machen sollten. Daher arbeite ich auch liebend gerne mit „altem Gerödel“ bei der Hardware(auch Softwareemulationen alter Synths nehme ich sehr gerne) wie das einige nennen – diese teilweise Overfeature´ten neumodischen und seelenlosen Geräte animieren bzw. unterstützen mich nicht in meiner Kreativität…so entdecke ich gerade mangels Original den Wayoutware Timewarp 2600 wieder und erfreue mich an dem authentischen Klang und der vorhandenen Möglichkeiten trotz kleinem GUI. Wenn Uli so weiter macht, darf man vllt. doch noch auf einen EMS Synthi A oder VCS 3 hoffen!? :-)

    • Profilbild
      AMAZONA Archiv

      Meine Aussage war auch nicht unbedingt juristisch zu verstehen. Ich habe vor Firmen Respekt, die selber innovativ sind. Das kann man leider von Behringer nicht sagen, auch wenn sie vermutlich dazu inzwischen in der Lage wären.

      • Profilbild
        Soundreverend  

        Naja aber Du weisst schon dass es bereits einige analoge/virtuelle/VST 808 und 909s auf dem Markt gibt? Das sind anscheinend (immer noch) heiss begehrte Sounds und man sollte eigentlich meinen es reicht langsam – auch wenn Sexual Healing ja wirklich ein toller Song ist… Und der DeepMind ist finde ich schon sehr eigenständig, halt vom Design minimal angelehnt an einen Juno.
        Aber womit Du definitiv Recht hast ist, das Roland langsam mal mit einem schönen Synthie, vielleicht sogar aus Metall und mit richtiger Tastatur – aufwarten könnte anstelle der Boutique Minikisten – habe selbst zwar auch 2x JP-08 aber eigentlich WILL ich einen JP-08 der auch seinen Namen Wert ist. Von mir aus ACB aber in Schön. Und der sich so anfühlt wie die Großen. Mit Character, Seele, Leben. Und Fadern für Menschen über 6 Jahre.

  6. Profilbild
    a.jungkunst  AHU

    Brauchen wir wirklich so viel von diesem Zeug? Mein Puls verändert sich schon seit geraumer Zeit nur noch unwesentlich, wenn es um Neuerscheinungen oder Gerüchte im Bereich der elektronischen Klangerzeuger geht. Was will man einer Klopfmaschine abgewinnen, was es nicht schon gibt? Dieser Artikel macht niemanden in dieser Hinsicht schlauer.

    • Profilbild
      iggy_pop  AHU

      Man könnte glatt glauben, dieses Forum diene einzig und alleine dem Zweck, Reklame in Sachen Behringer zu machen.
      Ein Schuft, wer Arges dabei denkt.
      Mein Wunsch wäre übrigens eine vernünftig programmierbare CR78, ähem…

      • Profilbild
        Tyrell  RED

        hahaha.. das impliziert, dass wir einen Nutzen daraus hätten. Und welcher wäre das? Ungeachtet dessen, das die Redaktion rein gar nichts mit dem Banner-Verkauf zu tun hat – habe ich hier noch nicht mal einen Behringer Banner gesehen. Und der vorletzte Test zu einem Behringer-Produkt hat auf AMAZONA.de eine katastrophale Bewertung erhalten. ;-)

          • Profilbild
            AMAZONA Archiv

            also von den charts her.. ist moog der geldgeber.. lol…
            spass bei seite,
            der markt wird wohl ordentlich aufgemischt…
            auf ulis page steht ja synths sampler…
            ach ja mein wunsch.. cr78 tr77 bd/ snare / clap

    • Profilbild
      Tyrell  RED

      Kann ich mir nicht vorstellen. Aber was wäre die Alternative? Die Meldung nicht zu bringen? Das würde aber bedeuten, die 2000 Leser die den Artikel bisher angeklickt haben, würden genau die selbe Meldung auf einer anderen Plattform ansehen. Warum sollten wir das wollen?Wenn wir denken, eine Meldung hat Relevanz für unserer Zielgruppe, dann bringen wir sie. Vollkommen ungeachtet von wem sie kam. Bei den DeepMind 12 Weeklys haben wir uns aber nach der dritten Meldung ausgeklinkt. Nicht wegen Behringer – und auch nciht wegen deren PR-Strategie – sondern schlechtweg, weil die Relevanz (=Quote) nicht mehr gegeben war.

      • Profilbild
        digital-synthologie  AHU

        Es gibt eben Meldungen, die bleiben hängen. Und das waren eben die fühlt tausend Meldungen zum Behringersynth. Erst die „Ich weiß was, aber darfs nicht sagen“-Story und dann die Videos für jeden einzelnen Knopf extra.

        Natürlich ist das jetzt völlig übertrieben von mir, aber vielleicht zu 0,1% wahr. :-)

        Und natürlich sollt ihr solche Meldung bringen. Man will ja nichts verpassen.

  7. Profilbild
    Synthfreak  AHU

    Ich finde es schön, das Behringer das Synthesizer-, Drummachinefieber gepackt zu haben scheint. Hoffentlich gibt es aber diesmal nicht so viele – nervtötende – Teaser. Außerdem bleibt zu hoffen, dass diese Produkte Erfolg haben, sodass Behringer es sich dann traut, etwas eigenständiges neues zu entwickeln.

    • Profilbild
      changeling  AHU

      Wie bitte? Der Drumbrute klingt ganz anders. Ich wünschte die HiHats würden mehr Richtung 808 oder 909 gehen. Lieber was gut klonen als was schlecht selber machen.

  8. Profilbild
    Viertelnote  AHU

    das geleakte Bild scheint ja auch nur ein Rendering zu sein, wenn nicht, dann bedient sich Uli allerdings kräftig, muss man so sagen.
    Ausserdem muss ja auch der Sound stimmen. Optik ist nicht alles. Lassen wir uns mal überraschen.

  9. Profilbild
    planet313

    das wäre ein traum wenn die maschine so aussehen würde.ich hoffe das der name am ende auch gut klingt. bisher gabs ja gute klone mal waren sie hässlich mal hatten sie einen hässligen namen z.b yocto. hier sind einpaar gute beispiele für behringer: drum composer 808, rhythm 808, drum machine 808, tr-800, mission 808, drum operator 808, operator 808, planet 808, drum commander 808, dc-808, usw.

  10. Profilbild
    MaikM

    Go Uli Go!

    Glaub die Musikmacherei ist in der Kinderstube angekommen. Man kann auch von Mainstream reden. Gute Maschinen werden gekauft. (Siehe Elektron) und zuweilen vergöttert auch wenn sie fehler haben (stockholm syndrom). Wichtig ist, dass man es nachhaltig baut. Keinen Plastebomber. Du hast die Chance und die Mittel dir einen Namen zu machen was wiederum eine große Last beinhaltet. Ladenhüter wie Akai sie gebaut hat brauch kein Mensch. Arturia hat ein gutes Konzept abgeliefert, beim Sound hapert es jedoch wiederum etwas. Beim DM12 hast du auch nichts dem Zufall überlassen und denkbar alle Bugs vorab sichten lassen.

    Die Musikerwelt schaut auf dich! Nutze es und bring Behringer höher in den Synthhorizont.

      • Profilbild
        MaikM

        smile.. Satzbau von mir ggf ungünstig gewählt. Aber man sieht, Fanboy vorhanden. Zumal ich E. ebenso feier.

  11. Profilbild
    stephan

    Also ich bin auch kein Fan von diesen ganzen „Remakes“ aus anderem Hause.

    Statt Behringer zu feiern, sollte man Roland so dermaßen auf den Zeiger gehen und täglich 2 Briefe schreiben, mit der Bitte endlich wieder eine richtige 808, 909 usw. auf den Markt zu bringen. Ich weiß auch gar nicht warum das da noch keiner gecheckt hat?! Die Leute würden doch mit Kuss-Händen das Geld Roland in die Taschen stecken für eine echte analoge 808/909.

    • Profilbild
      Tyrell  RED

      Exakt. Aber überleg mal wie lange Moog für diese Erkenntnis gebraucht hat. Wieviele Jahre haben die versucht das Rad neu zu erfinden, bevor sie einfach den Minimoog 1:1 wieder nachgebaut haben. Ich verstehs auch nicht. Dieser ganze billige VA-Kram in der Plastikbox ist einfach nicht sexy. Ein Nachbau der TR-808 und TR-909 sollte doch für Roland wirklich nicht schwer sein.

      • Profilbild
        stephan

        du sagst es. oder auch gerne mal was komplett neues von roland. z.B. eine 1001 oder what ever. Wir sind technologisch so weit fortgeschritten, warum wird immer noch alles so reduziert bzw. in kisten gepackt, warum kann es nicht eine DrumMaschine geben die alle sounds (606 – 909 + neues) abwickeln kann und mit mehr einstellungs/klangmodulations möglichkeiten ausgestattet ist?!

      • Profilbild
        Maxi  

        Die TR-8S scheint doch super anzukommen? Ist auch viel leistungsfähiger und flexibler als die alten Kisten. Um wirklich was damit zu machen, würde ich sie vorziehen.

  12. Profilbild
    Erich H

    Ja, das ist eher langweilig. Beim ersten Aufruf hatte ich sogar selbst einiges zusammengestellt und bei Gearnews und bei Facebook gepostet. Behringer ist auch eine chinesische Firma, und die können eben erstmal gut kopieren. … echt schade, – ich hatte viel mehr – und erst zu einem späteren Zeitpunkt erwartet.
    Aus meiner Sicht müssen für die Drums die Bedienregler und der jeweilige Drum-Synth (VCO, Noise, VCF, VCA-etc.) entkoppelt werden. Bei gegebenem Preisrahmen und fester Kopplunkg kann man nur ein paar wenige Regelmöglichkeiten anbieten. Als 808/909-Kopie entfalteten sich jedenfalls keine neuen Sound-Möglichkeiten.
    Nach meiner Erfahrung wäre eine Adaption des Bedienkozeptes des Zoom G3/G5 immer noch die beste Wahl zur Entkopplung der Sound/Effekt-Engine und einer sinnvollen Anzahl von Reglern je DrumSynth-Einheit. Ob Zoom soetwas nochmal als Idee aufgreifen sollte? .. hier der Link zu meinem alten Konzept, … ja, da sind auch einige Fehler drin: http://www.....83_127.pdf

  13. Profilbild
    changeling  AHU

    Es gibt schon einen Grund warum es so viele 808/909 Clones gibt. Analoge Drumsynthese klingt halt in gut schnell ähnlich wie ne 808. Die 909 vereint recht einzigartig Samples plus analoge Drumsynthese und das mit punchigen Sounds (BD und Snare knallen deutlich mehr als die 808), die eben für Techno so wichtig sind.
    Ich wäre für einen Digital/Analog Hybrid, was mal wirklich was Neues wäre. Der Analog Rytm kombiniert nur Analog plus Samples. Der DSI Tempest ist zu verwurschtelt. Ich wäre stark für getrennte analoge und digitale Stimmen. Die digitalen Stimmen dann bitte mit unbedingt mit FM (4 Operatoren sollten dafür reichen) und Ringmodulation und wenigstens ein paar ROM-Samples (gerne metallisches wie Fässer, Hammer auf Amboss und so).

  14. Profilbild
    TimeActor  AHU 2

    Keine Ahnung ob man folgendes realisieren könnte. Eigene Samples laden und mittels Granular Synthese weiterverarbeiten fände ich interessant. Soetwas wie den EZ Drummer der einen automatisiert begleiten kann oder zur Ideenfindung beitragen kann, wenn man selbst kein Drummer ist.

    • Profilbild
      anttimaatteri  

      sowas wie der „granulator2“ von monolake, nur in harter ware^^? :D und natürlich mit „heartbeat“ modulen obendrauf :D

      • Profilbild
        TimeActor  AHU 2

        Japp…dat wär doch wat! :-) …auch ein vernünftig großer Samplespeicher damit man nicht nur kurze Drumschnipsel abfeuern kann wäre schick. Effekte wie Delay, Phaser, Flanger, Reverb sollten auch nicht fehlen…die zur DAW syncronisierbar sind versteht sich – auch der LFO. Vllt. fallen mir noch so ein paar Dinge ein…

  15. Profilbild
    AMAZONA Archiv

    Also hier zu schreiben dass behringers deepmind ein seelenloser Roland nachbau sei ist ja der Witz des Tages. Ich glaube bei der Innovationskraft werden viele andere Hersteller erst mal bei Behringer zurück kopieren müssen um wieder Kongurrenz fähig zu bleiben.

  16. Profilbild
    80salive  

    Also erstmal nerven mich hier die Unterstellungen, dass hier Behringer Werbung betreiben würde… Selbst wenn es so wäre… Jeder kann sich sein Bild selbst machen, wer nur nachplappert und sich entscheidet weil einer einen guten Test macht, dem muss echt geholfen werden…
    Amazona ist eine kostenlose Seite, die meine Grundbedürfnisse in Sachen Elektronik,. Synths perfekt abdeckt! *Schleimende*

    Zu einem „Drumplayer“ habe ich eher Ansprüche in „live“ Performance… Sowas wie ein Songset aus mehreren Szenen ( mal mindestens 8) und Fills, am besten auch gut Midi steuerbar…

    Natürlich guter Samplespeicher, damit jeder was mit anfangen kann und selbstverständlich muss man die Sounds ordentlich verbiegen können, die Idee mit dem EQ find ich ebenfalls gut….

  17. Profilbild
    TimeActor  AHU 2

    Midi Dump bzw. vernünftige Möglichkeit komplette Soundbänke, Patterns, Songs etc. auf ein externes Medium entweder auf eingebauten SD Kartenslot oder über USB an den Rechner oder eine 2,5er HD anschließen.

  18. Profilbild
    TimeActor  AHU 2

    Mir fällt noch ein…sowas wie NI Battery 4 in Hardware mit bereits o.g. Ausstattungsmerkmalen von mir und meinen Mitschreibern weiter oben ;-)

  19. Profilbild
    AMAZONA Archiv

    Ich fände es cool wenn man zwischen Drumsets in Echtzeit morphen könnte. Zum Beispiel aus einer CR-78 ganz langsam eine TR-909 machen und nicht einfach nur hin und her schalten. Wird aber wohl analog schwer zu realisieren sein…

    • Profilbild
      TimeActor  AHU 2

      Hast Du ein Anwendungsszenario dafür? Mir fehlt da momentan der Ansatz. Bei Sounds mit langem Sustain kann ich ein Morphing nachvollziehen aber bei Sounds mit kurzem Attack sowie Sustain will´s sich mir nicht so recht erschließen – oder mir fehlt gerade die Fantasie. Gib mal bitte Aufschluss, wie Du Dir es genau vorstellst.

  20. Profilbild
    glain  

    Ich hatte mal eine Idee von einer Drummaschine mit einer erweiterten Synthesizer Struktur, welche sich intern resample lässt. Die erstellten Sounds sollten per Totalrecall aber immer wieder veränderbar sein.

    12 Bit Sampler wäre auch interessant.

  21. Profilbild
    syntach  

    – Ich würde mich über ein größeres x/y Pad freuen, dass zum Eintrommeln (könnte ja in 2 oder 4 Felde unterteilt sein), Modulationen, breaks/fills in posiitiver und negativer Anzahl an Schlägen (also auch weniger Schläge), Längen uvm nützlich wäre.

    – Falls es eine Hybrid Lösung wird (Physical Modelling!!) könnte man darüber auch Klangmakros steuern, also zb Klang „holziger“, „metallischer“, „Stoffklöppel“

    – intelligent ghost notes wären super

    – dass man alle Parameter (FUNCTION+KNOB bei elektron bzw edit im BEAT MODE bei der Tempest) oder nur bestimmte gleichzeitig verändern kann und wieder rückgängig machen ist auch super

    – pads to pattern, also dass man mit patterns „spielen“ kann über die pads wie bei der Tempest ist super , dazu wäre auch klasse, dass man von der Verwaltung her pro Pattern
    „Sub-patterns“ hat, für breaks, fills etc (zb so: „SUB“ Taste plus Pattern Taste, dann liegen die Sub patterns auf den Pads

    – die Random Funktion der drumbrute ist super

    – und vielleicht gibt es ja einie Möglichkeit,
    den digitalen und analogen Teile einer voice miteinander zu modulieren (Ringmod etc)

    PS der erste Satz im Artikel sollte nochmal genauer angesehen werden ;)

  22. Profilbild
    Son of MooG  AHU

    Da hatte ich bei den News zum RD-808 eben noch über einen RD-909 spekuliert und stolpere jetzt über diesen Artikel mit der gleichen Überlegung. Warten wir’s ab…

    • Profilbild
      Everpure  

      Das war doch aber schon vor zwei Jahren klar, als Uli die diversen Foren und Social Media mit seinen unstrukturierten Ideen geflutet hat…

  23. Profilbild
    pol/tox  

    Seltsamer „Artikel“. Hier wird suggeriert es gäbe eine neue Behringer 909. Scheint ja nicht so zu sein aus heutiger Sicht. Warum das Was-Wäre-Wenn-Spiel?

    Generell finde ich die Auflistung der Superbooth 2018 News sehr verwirrend und durcheinander… Klickt man in die News kommen ziemlich rasch Superbooth 2017 Artikel usw…

    Ansonsten alles gut hier, aber das verwirrt mich.

    • Profilbild
      Son of MooG  AHU

      Tja, das war wohl nichts. Abgesehen davon, dass hier zwei Dumme den gleichen Gedanken hatten, wird es so bald keinen RD-909 geben und ich werde weiterhin mit meinem TR-09 arbeiten.

      • Profilbild
        Tyrell  RED

        Eins ist mal sicher, das Ding kommt so sicher wie das Amen in der Kirche. Außer, die RD-909 wird ein Flop – und davon kann man zum jetzigen Zeitpunkt wohl nicht davon ausgehen.

        • Profilbild
          Son of MooG  AHU

          Die wird es wohl erst frühestens im nächsten Jahr geben, Vielleicht kommt dann noch ein Step-Sequencer und der längst angekündigte Sampler, nicht zu vergessen der Ubie. Zur Krönung gibt es dann noch einen Arp 2600 und einen EMS Synthie A..

  24. Profilbild
    SimonChiChi  

    Genau mein Ding – jetzt bitte bloß nicht wieder ein Behringer-Bashing. Ich freu mich wie ein Schnitzel wenn das Teil da ist.

  25. Profilbild
    lectrolurch  

    Verstehe die Kritik in diesen Kommentaren nicht.
    „Geklont“ wurde seit 303 (bzw. den 90ern) schon und die Moogfilter waren auch schon immer das Objekt der Begierde…
    Nur weil ein Deepmind 12 Fader statt Potis hat, heißt das längst nicht dass es ein Juno Klone ist. Das Teil bringt weit aus mehr, wie hier jeder weiß.
    Leute die gegen Klonen sind sollten zur Digitalen (veganen) Fraktion übersiedeln, da wird nämlich nicht geklont. Oder einfach auf einen echten Mini oder dessen Eigenklon sparen. Schließlich hat Uli uns ermöglicht an den einen
    oder anderen brauchbaren Analogen zu kommen ohne sich gleich zu verschulden.
    Ich denke den Leuten (also Euch) geht es einfach zu gut, würde es euch nicht so gut gehen, wärt ihr für jeden Klone dankbar.

      • Profilbild
        Everpure  

        Und daran ist ja auch grundsätzlich erstmal nichts falsch. Immerhin wurde er nicht als „Bruno 106“ verkauft, sondern man ist eben ein paar Schritte weiter gegangen und hat eine Menge neuer Features hinzugefügt, die den DM schon einiges an Alleinstellungsmerkmal geben.

  26. Profilbild
    lightman  AHU

    Werde ich mir sobald wie möglich vor Ort reinziehen und ggfs. zuschlagen. Bin schon gespannt, wie die zusätzlichen Funktionen klingen. So in zwei, drei Jahren wirds wohl soweit sein. :)

  27. Profilbild
    dflt  

    ja! haben will.

    @amazona: wie wär’s denn mit nem knopf, mit dem man zum ersten aktuellen kommentar springen kann? dieses zig 2 jahre alten kommentare sind leider echt ein wenig nervig.

  28. Profilbild
    Numitron  AHU

    Also doch wieder behringernews hier?
    aber zumindest die Platinenratespiele lässt ihr weg.
    Das design ist eher naja meiner Meinung nach.
    warum ist das Logo so groß?
    sieht nicht gerade elegant aus.
    Ich finde 808 und 909 schon viel zu abgelutscht. aber jedem das seine.

  29. Profilbild
    Kaikes  

    Ich finds auch Klasse ! Wenn ich es mir leisten könnte, hätte ich schon lange ne 808 und 909 .
    Wenn der Sound stimmt ….was will man mehr !

  30. Profilbild
    Soundreverend  

    Freue mich mehr auf den Behringer Pro One – weil ich Depp meinen SCI Pro One vor zig Jahren verkauft habe… und der UBx ist auch spannend. 808 und 909 finde ich klasse, aber irgendwie auch zu abgenudelt. Ich bin sehr zufrieden mit den Roland Cloud Plugins… mal schauen was die Woche noch von Roland kommt (http://exp.....1536468127)

  31. Profilbild
    sltp

    Man will keinen Clone bauen aber wenn ich mir die Geräte so anschaue fällt es mir schwer das zu glauben. Ich glaube der Punkt ist wo eher dass die hierfür benötigten Teile nicht zu Kampfpreisen zu bekommen sind. Da hätte man dann doch besser was eigenes auf die Beine stellen sollen aber so ist es nichts halbes und nichts ganzes.

    • Profilbild
      Everpure  

      Sehe ich ähnlich. Es ist ja nichts dagegen einzuwenden, sich inspirieren zu lassen. Immerhin gibt es gute Gründe, warum bestimmte Kisten so legendär geworden sind. Aber warum man sowas nun unbedingt als „neue“ 808 oder 909 vermarkten will, statt DeepMind oder Neutron mäßig einen ganz neuen Namen fürs Kind zu erfinden? Tja, die Verkaufszahlen werden uns irgendwann sagen, wer recht hat. Wenn es die Kisten jemals zu kaufen geben wird…

  32. Profilbild
    Son of MooG  AHU

    Nach dem Foto zu urteilen scheint die RD-909 etwas zierlicher als der Brummer TR-909 zu sein. Ich habe mir ja erst vor wenigen Monaten eine sehr günstige TR-09 samt Decksaver zugelegt und werde sie wahrscheinlich nicht gleich wieder verkaufen, aber wer keine virtuell analoge Synthese will und Einzelausgänge braucht, bekommt zu den DrumBrutes eine willkommene Alternative. Preislich wird die RD-909 wohl zwischen den Arturias liegen und günstiger als ein MFB Tanzbär Lite sein.

  33. Profilbild
    Everpure  

    Mit Verlaub, das ist eher in die Kategorie “null-Nachricht” einzuordnen. Vor zwei Jahren hat Uli B. mal irgendwo angefragt, ob es Leute gäbe, die eine 909 in billig gut fänden. Die Antwort war – wenn auch bei weitem nicht eindeutig – wohl oft genug „ja“, dass daraus ein Business case für B. wurde. Zwei Jahre später ist die große Nachricht der Woche, dass man eine Kiste gestaltet hat, die irgendwie wie eine 909 aussieht (aber eigentlich nur eine hellgraue Kopie des „808“ Prototyps (!) aus eigenem Hause ist), aber immer noch keine richtigen Labels hat und vor allem (!!) noch keinen (!!!) Ton von sich gibt. Ja, nee, is‘ klar.

    • Profilbild
      Flying C  

      „Null-Nachricht“, das liegt ganz im Auge des Betrachters. Wie wir alle wissen steuert B. in Sachen News & Ankündigungen einen etwas anderen Kurs. Durch frühe Ankündigungen können Kundenwünsche berücksichtigt werden und das lange BEVOR die Entwicklung eines Gerätes abgeschlossen ist. Bei gewissen anderen Herstellern wird, auch hier im Forum, immer wieder (und wieder) bemängelt das gar nicht bzw. nicht ausreichend auf Kundenwünsche eingegangen wird, bei B. ist es Anlass zur Kritik wenn genau das getan wird.
      Das man der Behringer’schen „909 Mk2 Replica“ kein extra Gehäuse designed hat,..ist doch eigentlich kein Kritikpunkt, oder? Und das Gehäuse eines Prototypen darf auch mal mit Edding beschriftet sein, so etwas z.B. aus dem Hause Moog (nix für ungut) und alle wären Feucht im Schritt ;)

    • Profilbild
      Flying C  

      “Null-Nachricht”, das liegt ganz im Auge des Betrachters. Wie wir alle wissen steuert B. in Sachen News & Ankündigungen einen etwas anderen Kurs. Durch frühe Ankündigungen können Kundenwünsche berücksichtigt werden und das lange BEVOR die Entwicklung eines Gerätes abgeschlossen ist. Bei gewissen anderen Herstellern wird, auch hier im Forum, immer wieder bemängelt das gar nicht bzw. nicht ausreichend auf den Kunden eingegangen wird, bei B. ist es Anlass zur Kritik wenn genau das getan wird.
      Das man der Behringer’schen “909 Mk2 Replica” kein extra Gehäuse spendiert hat und der Prototyp z.T. mit Edding beschriftet ist sehe ich nicht als Kritikpunkt, mich würde eher der Sound interessieren.

      • Profilbild
        Everpure  

        Das ist doch genau mein Punkt. Zwei Jahre Blabla und immer noch kein Ton aus der Kiste. Ich habe überhaupt nichts dagegen, wenn Hersteller versuchen auf Kundenwünsche Rücksicht zu nehmen, aber nach so langer Zeit hat man entweder eine Kiste am Start die schon mal eine Kickdrum macht – oder man bleibt zuhause in der Werkstatt und macht seine Hausaufgaben.

  34. Profilbild
    penishead  

    Ich finde es wirklich ermüdend ein Thema zig mal aufzuwärmen. Es ist ja super, wenn man etwas ankündigt und zeigt, aber dann sollte der nächste Schritt sein, das Produkt welches man ankündigt hat, auch zu produzieren und auszuliefern und sich an Aussagen halten.
    Speziell die RD808 ist ja immer noch nicht auf dem Markt, obwohl ich meiner Meinung nach mich erinnere, das Sie im Oktober oder November hätte lieferbar sein sollen.
    Das frustiert einfach und schafft ein negatives Gefühl zu der Marke.
    Bei Korg ist das ähnlich gewesen, und zwar mit der Lieferbarkeit der Volcas. Aber auch jedes Mal bei jeder neuen Volca verschob sich der Termin. Das muss doch nicht sein!
    Ich hätte die RD808 gerne zum Weihnachtsgeschäft gekauft.
    VÖ Daten von einem Produkt von Behringer sind schon immer Schall und Rauch gewesen. Seit den 90gern. Natürlich kauf ich trotzdem irgendwann das Produkt, aber Spaß macht das so nicht.
    Ich mag Behringer, aber dazulernen sollte man schon ein bißchen, was das Prozedere von Produktveröffentlichungen geht. Meine Meinung.

  35. Profilbild
    Marco Korda  

    Das Ding wird ein Mega-Verkaufsschlager, da bin ich mir sicher. Bei dem Preis… wir werden in den nächsten Jahren viele Behringer-Drums in der Musik hören! Oder noch besser: denken, es wäre eine Original 909… :-))

  36. Profilbild
    Paul van Felz

    Wird es eine Möglichkeit geben die Parameter direkt aus der DAW zu automatisieren?
    Oder ist das nicht vorgesehen?

    • Profilbild
      Tom Aka SYNTH ANATOMY  RED

      Hallo Paul. Da das Teil voll analog ist, schätze ich nicht das es möglich sein wird. Mit der Automation für den analogen Filter und Wave Designer sind sie jetzt schon einen Schritt weiter was Arturia Drum Machines beispielsweise nicht können. Man muss immer denken, das Teil wird schlappe $299 USD kosten, so kann man nicht jedes Features erwarten. Schön wäre es sicherlich.

  37. Profilbild
    SynthNerd  

    „Geduld haben du musst, junger Padawan“ ;-)

    Ich freu mich, dass ich mein Geld noch nicht für die TR-8S ausgegeben habe und warte ab, bis ich die RD808 und 909 ausprobieren kann. Vielleicht wird’s dann doch ’ne TR-8S – oder auch nicht :-)

  38. Profilbild
    Picard  

    „… ist die RD-909 Behringer voll analog…“
    Das glaube ich nicht, denn schon das Original TR-909 hatte mehrere Sampling-Klänge.

  39. Profilbild
    Venusianer  

    Ich freue mich schon auf 909 und 808, auch wenn ich noch lieber einen E-mu SP-1200 Klon hätte. Aber vielleicht kommt der ja noch. Uli, hast Du das gelesen? Uli? :-D

  40. Profilbild
    aszent  

    Ui.. und alle echten TR-909en werden bald wertlos und sinken im Preis ebenfalls auf 299.–

  41. Profilbild
    beatronomic

    WOW ! ! Nice move Uli Behringer !!

    Beide Geräte stehen ab sofort auf meiner Einkaufsliste. Kann es kaum noch abwarten.
    Schade, dass sie nicht schon wie angekündigt im Dezember auf den Markt kommen…

    Ich war auch ehrlich gesagt nie wirklich ein Fan von den Behringer Produkten.

    Aber die RD 808 und 909 haben mich überzeugt….muss ich haben….Preis ist einfach unschlagbar…
    Wer will da noch den völlig überteuerten Klassiker kaufen zumal die RD 909 ja wirklich komplett analog sein soll.

  42. Profilbild
    Tom 2102

    Ich finde die Philosophie von Ulli nicht nur spannend, sondern sehr lobenswert…ich
    kann es kaum erwarten, das Ding in die Hände zu
    bekommen. Schade das Roland das mit den Einzelausgängen nicht in die TR-8 geschafft hat…

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.