Top News: Bespielbares Synthesizer Museum in der Schweiz, Kickstarter

4. September 2018

SMEMgols Schätze

Analoge Synthesizer sind der Grund warum Amazona.de existiert und etliche Mitarbeiter und Leser haben selbst einige analoge Schätzchen zu Hause und können sich daran erfreuen und ihre Erfahrungen an die Neueinsteiger und Wissbegierigen weitergeben.

Doch das ist leider alles, was wir hier weitergeben können und jeder weiß: eigene Erfahrungen am Gerät sind durch nichts zu ersetzen. Wie also an diese Erfahrungen kommen? Die zufallsbasierten Möglichkeiten wie Messen und mehr oder weniger private Treffen sind eine Möglichkeit. Aber dort wird man weder die Ruhe noch die Möglichkeit finden, die schönen Geräte ausgiebig in einer eigenen Produktion einzubinden.

Was wäre aber, wenn es einen Ort gäbe, der über 1000 analoge und vor allem seltene Synthesizer und 5000 Effektgräte der letzten 70 Jahre spielbereit hält und die Möglichkeit bietet, dort eigene Tracks aufnehmen zu können? Nur ein Traum?

SMEM Fribourg, Schweiz (Quelle: KS)

Nein, diesen Ort gibt es wirklich. Er nennt sich SMEM – „Swiss Museum & Center for Electronic Music Instruments“ und ist in Fribourg in der Schweiz zu finden. Das SMEM wurde schon 2016 von einer Hand voll Synthesizer-Liebhaber*Innen als Non-Profit-Organisation gegründet und hat seitdem die oben genannte Anzahl an Geräten zur Betrachtung gesichert.

SMEM Friburg, Schweiz (Quelle: KS)

SMEM Friburg, Schweiz (Quelle: KS)

Doch was ist ein Synthesizer wert, der nicht gespielt wird? Wenn man vom Museumswert absieht, ganz bestimmt ein Verlust für die Elektronische Musik als solche, denn bisher war das SMEM „nur“ ein Museum. Das soll sich jetzt ändern.

SMEM Friburg, Schweiz (Quelle: KS)

SMEM Friburg, Schweiz (Quelle: KS)

Deswegen haben SMEM ein Kickstarter-Projekt gestartet, das zur Einrichtung des „Playrooms“ dient. Dieses „Open Space“-Studio, dient dazu, Workshops und Seminare abzuhalten, Parties zu feiern und natürlich, um die analogen Schätze auch ohne Zeitzwang zu bespielen und Aufnahme-Sessions abzuhalten.

SMEM Friburg, Schweiz (Quelle: KS)

SMEM Friburg, Schweiz (Quelle: KS)

Zudem soll auch weiterführende Literatur verfügbar sein:

SMEM Friburg, Schweiz (Quelle: KS)

SMEM Friburg, Schweiz (Quelle: KS)

Dazu benötigen SMEM 42.655,- Euro, um den Raum hinreichend für elektronische Musikproduktionen einzurichten. Doch Achtung, das Geld der KS-Backer dient nur zur Einrichtung des Playrooms, zum Benutzen muss er angemietet werden. Die laufenden Kosten für einen permanent anwesenden, geschulten Ansprechpartner, Strom und Pflege der Synthesizer sind nunmal auch nicht umsonst.
Auch ist noch nicht ganz heraus, ob alle Geräte auf Wunsch im Playroom zur Verfügung gestellt werden können, oder nur eine Auswahl. Zumindest kostet es während der Kickstarter-Zeit immerhin 555,-CHF / ca. 493,- Euro einen beliebigen Synthesizer aus der Kollektion 4 Stunden lang zu spielen.

Während der Kickstarter-Phase gibt es diverse Backer-Kategorien, wie z.B. eine 4 Stunden Session für 45,- CHF / ca. 39,- Euro, oder eine jährliche Mitgliedschaft für 140,- CHF / ca. 124,- Euro inklusive 7 kostenlosen 4-Stunden-Sessions. Ein viertägiger Aufenthalt im Playroom kostet 1.800,-CHF / ca. 1.600 Euro.

Geld, das über den benötigten Kickstarterbetrag hinaus gesammelt wird, fließt in die Anschaffung neuer Synthesizer.

Hier noch einmal die Kickstarter-Preise im Überblick:

 

SMEM Friburg, Schweiz (Quelle: KS)

SMEM Friburg, Schweiz (Quelle: KS)

Wie bei allen Kickstarter-Projekten ist auch dieses Projekt eine Vorfinanzierung ohne weitere Gewährleistungen und läuft noch bis 3. Oktober 2018.

Forum
  1. Profilbild
    AMAZONA Archiv

    Hmm, bin im Herbst in Bern. Das ist eine halbe Stunde von Freiburg entfernt …

    • Profilbild
      duerian

      Es lohnt sich auf jeden Fall. Ich war an der Eröffnung und mein Gebiss wollte sich lange Zeit nicht mehr schliessen.
      Ein Traum für jeden liebhaber und eben nicht nur bestaunen sondern jetzt auch Hands on.

      Grossartige Schätze lagern da.

  2. Profilbild
    Numitron  AHU

    Oder nach klagenfurt zum eboardmuseum. Hab dort vor 10 Jahren ca 15 Euro gezahlt und konnte einiges probieren.

  3. Profilbild
    Synthie-Fire  AHU

    Klasse Sache.
    Hoffe das ich es auch mal da hin schaffe ist bestimmt ein tolles Erlebnis.
    Beim Unterstützen über Kickstarter bin ich schon mal dabei. ;-)

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.