ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Top News: BOSS WAZA Amp Head, Gitarrenverstärker

20. Januar 2016

Der erste Verstärker von BOSS!

 

waza_amp_head_angle_1_gal

— BOSS WAZA Amp Head —

 

ANZEIGE

Für ihre Effekte sind sie berühmt und beliebt, nun präsentieren BOSS auf der kommenden NAMM ihren ersten Gitarrenverstärker. WAZA Amp Head nennt sich der neue Amp, der zusammen mit zwei Boxen (2×12″ und 4×12″) erhältlich sein wird.

Wie die DSP-gesteuerten Blues Cube Verstärker der Mutterfirma Roland bedient sich auch der neue BOSS WAZA Amp der „Tube Logic Technologie“, mit der dem Amp eine völlig andere Charakteristik implementiert werden kann. Vier schaltbare Kanäle erwarten den neuen Besitzer und dazu eine Menge Anschlüsse und Schnittstellen, wie etwa MIDI IN, eine Rec Out Buchse, zwei (!) Effektwege, ein Line Out und ein Kopfhöreranschluss. Ein eingebauter DSP-Hall sorgt für eine räumliche Note, die mit einem „Cabinet Resonance Regler“ noch genauer angepasst werden kann. Auch eine Powerkontrolle für die Endstufe ist vorhanden, um die Leistungsabgabe des Amps von nominell 150 Watt über drei Stufen bis hinunter zu 1 Watt Ausgangsleistung zu drosseln.

 

ANZEIGE
waza_amp_cabinet412_angle_1_gal

— Das passende WAZA Amp 4×12″ Cabinet —

Die beiden erhältlichen Boxen besitzen zwei bzw. vier Lautsprecher aus eigener Fertigung. Das Modell mit der 4×12″ Bestückung verkraftet dabei 320 Watt bei 8 Ohm, die kleinere Box kann man mit 160 Watt (16 Ohm Widerstand) anblasen. Mit einem Gewicht von 41 bzw. 28 kg bewegen sich beide Typen in den üblichen Gewichtsklassen.

 

waza_amp_head_cabinet212_front_gal

— Der WAZA Amp mit dem 2×12″ Cabinet —

 

ANZEIGE
Forum
  1. Profilbild
    AMAZONA Archiv

    Wo ist der Preis? Die Röhren gibt’s wohl nur virtuell. Boss ist ja auch Roland irgendwie das gleiche, so wie Mediamarkt und Saturn oder Jupiter

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE