AMAZONA.de

Top News: Cakewalk verschwindet vom Markt


Ein weiteres Urgestein verlässt uns

cakewalk

Der Hersteller Gibson hat das Ende von Cakewalk bekannt gegeben, dabei gehörte Cakewalk doch noch gar nicht so lange zum Gibson Konzern. Somit werden auf kurz oder lang alle Produkte des Herstellers vom Markt verschwinden, inklusive der beliebten DAW Sonar.

Erst im Jahr 2013 kaufte Gibson den Software Hersteller auf, der 2015 dann die vorerst letzte Version von Sonar auf den Markt brachte. Regelmäßige Updates wurden aber weiterhin auf den Markt gebracht.

Wieso und weshalb Cakewalk überhaupt von Gibson aufgekauft wurde, war vielen Usern und Kennern der Branche ohnehin nicht klar, denn Gibsons Kerngeschäft war bis dato alles nur keine Entwicklung von Software.

cakewalk sonar

Die letzte Version von Sonar

Laut der offiziellen Abkündigung von Cakewalk wurde der Betrieb aufgrund des folgenden Grunds beendet: „…in order to align with the company’s acquisition strategy, focused on growth in the global consumer electronics audio business.“

Man konzentriert sich in Zukunft also mehr auf den Consumer Markt, heißt Hifi-Produkte in all ihren Arten. Und das nach 30 Jahren im Musikbusiness, schade. Eine große Änderung in der Firmengeschichte war sicherlich die Umstellung auf das Abo-Modell, was der Mehrheit der User absolut nicht gefallen hat. War das der Anfang vom Ende?

Einer der wichtigsten Fragen wird laut Noel Borthwick, CTO von Cakewalk wie folgt beantwortet: Die Server von Cakewalk bleiben zunächst am Netz, allerdings wird kein Zeitraum bekannt gegeben wie lange das sein wird. Laut Informationen von Borthwick wurde ein Mitarbeiter-Team von Cakewalk für den Übergang zusammengestellt, mehr erfährt man leider nicht.

Besonders heikel, kürzlich hat Cakewalk noch die App Momentum veröffentlicht, das deutet zumindest nicht darauf hin dass der Abgang von langer Hand geplant war.

Möglicherweise gibt es potentielle Interessenten, der Zukauf von (insolventen) Herstellern wird ja auch in der Musikindustrie seit einiger Zeit häufig praktiziert. Und wenn, ob der Name Cakewalk erhalten bleibt steht ohnehin nur in den Sternen.

Schade, ein weiteres Urgestein unserer Industrie dass das Zeitliche zu früh segnet.

  1. Profilbild
    Franz Walsch AHU

    Mittlerweile ist das Produkt wohl aufgrund der Markmacht anderer Programme schwierig zu verkaufen. Es gibt genug Beispiele von guter Soft- oder Hardware die wegen der »Shareholder Value« aus dem Markt verschwunden sind. Einfach ausgedrückt, man verdient zuwenig, oder erzielt nicht den geplanten Gewinn damit.
    Dazu kommt bei den Tonstudios auch das Problem mit anderen Systemen kompatibel sein zu müssen. Da helfen auch keine guten Bewertungen und Tests.
    Bei »T« ist es weit abgeschlagen auf Platz 39 der Verkaufschart für Software.

  2. Profilbild
    Wellenstrom AHU

    Jo, Gibson ist zu einer Krake geworden, hat im Kerngeschäft (Gitarren) einiges schweifen lassen. In den Consumerprodukten und der Softewareentwicklung steckte auch nciht sonderlich viel Engagement.
    Schade um Cakewalk, andererseits aber auch ein notwendiger Schuss vor dem Bug derjenigen, die glauben, dass Software auf „Mietbasis“ ordentlich Gewinne einfahren würde.
    Vielleicht findet sich Cakewalk ja irgendwann im WIndows Paket oder Behringer mischt im DAW Markt mit dem an sich guten Produkt….

  3. Profilbild
    Mick ••••

    Wieso heißt das beste Midikeyboard was ich je hatte, und habe, Roland Cakewalk A-500pro!?
    Hat Roland irgendwann Cakewalk verkauft o.s.ä.?
    Also mich schocken solche Nachrichten nicht mehr, bin abgehärtet von dem CamelAudio Verrat mit Apple:-(!

  4. Profilbild
    amazonaman AHU

    Also Abo Modelle sind so beliebt weil Abo ist ja auch die Abkürzung für Ab-zo-ke ist. Menschen wollen etwas kaufen und besitzen bis zum St. Niemmerleinstag falls es nicht zuvor verreckt oder verkauft oder im Müll landet, und das kann Jahre dauern. Nun zu Gibson, die verkaufen mir keine Gitarre, das Vorgehen gefällt mir nicht. Die Amis werden kotzen. Habe das auch bei Logic mitgemacht und ein Mac kommt mir nicht ins Haus. Echt blöde Zeiten sind das an solchen Tagen wie heute.

  5. Profilbild
    maga

    Das trifft mich bitter!
    Ich habe Cakewalk seit 1993 beginnend
    mit 2.0 für Win3.1 im Einsatz.
    Das aktuelle Platinum ist richtig gut.
    Das Fatale:
    Selbst das Sichern der Setup files nutzt nicht
    viel, da man beim Installieren ne Onlineauthorisierung
    braucht.
    Sprich: Wenn ich mir in 2 Jahren nen neuen
    Rechner kaufe und mittlerweile die Heuschrecken
    von Gibson die Server abgeschaltet haben ist
    Essig….. Soviel zum „lifetime“ Update.
    Ich hoffe die bewerkstelligen zumindest nen
    „Abschluss-Code“ damit man es weiter nutzen kann
    so lange man es auf neueren Windows Rechnern
    einsetzen möchte…..
    Sehr schade…..

  6. Profilbild
    rez_azel

    Schade. Ich habe nur Zeta benutzt, braucht zum Glück keine Aktivierung mehr. Wenn ich mir die aktuellen Black Friday Preise ansehe, beschleicht mich das Gefühl, dass demnächst noch etliche andere (auch größere) Musiksoftwarehersteller dichtmachen werden….

  7. Profilbild
    bengelfried

    Ich habe 2006 mit Cakewalk Project5 V2 angefangen, welches seiner Zeit (zu) weit voraus war und 2008 leider eingestellt wurde. Immerhin fanden einige gute Ideen daraus Eingang in den „großen Bruder“ SONAR, den ich in der Version X2 seit 2013 verwende. Bis auf den wirklich ätzenden Pianoroll-View und einige wenige Bugs war ich immer sehr zufrieden damit. Ich hoffe inständig darauf, dass ein seriöser und in DAW-Dingen erfahrener Hersteller das Produkt weiterführen wird. Los NATIVE INSTRUMENTS – gebt Euch einen Ruck und haucht der Leiche ein zweites Leben ein. Bitte, bitte!!!

Kommentar erstellen Kommentar erstellen Leser-Story erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

Über den Autor

Bewertung

Cakewalk

Bewertung: 0 SterneBewertung des Autors
Leserbewertung: 4
Jetzt anmelden und dieses Produkt bewerten.

Aktion