ANZEIGE
ANZEIGE

Top News: Denon MCX8000, DJ-Controller

14. Januar 2016

Leak-Alarm bei Denon

Offenbar möchte keiner auf die NAMM warten – oder sie wollen doch und scheitern an geleakten Bildern.

Denon wäre ein sicherer Kandidat für ein neues Produkt auf der Messe gewesen – das Erscheinen einen solches wurde in einem Teaser schon angekündigt. Teaser sind wir nun schon gewohnt, meistens mit schemenhaften ersten Bildern. Gut, im Denon Teaser sieht man absolut nichts und ich frage mich daher schon: „Was soll das?“.

ANZEIGE
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Nun, es könnte der inhaltslose Teaser für den Denon MCX8000 sein, von dem es von Denon bisher keine Information gibt. Dafür gibt es schon geleakte Bilder, die zumindest unter anderem im Denon DJ Forum auftauchten.

Demnach erwartet uns bald die offizielle Ankündigung einer neuen stand-alone all-in-Lösung. Player, Controller, Mixer – alles in einem.

Den ersten Bildern nach zu urteilen wird der MCX8000 ausgestattet sein mit zwei Control-Decks zur Steuerung von bis zu vier Decks in einer DJ-Software. Offenbar wird der, in diesem Fall Controller, für Serato ausgelegt sein – zumindest trägt er das Serato-Label.

So wird er offenbar aussehen, der Denon MCX8000 So wird er vielleicht aussehen, der Denon MCX8000

So wird er offenbar aussehen, der Denon MCX8000

Mehr noch aber sind die Control-Einheiten auch zu Nutzen zum Spielen von Tracks von USB-Speichermedien. Zwei Farbdisplays sollen hierbei für den notwendigen Überblick sorgen.
Interessant wird dann sein, wie diese Display bei der Nutzung mit Serato aussehen – hoffentlich bestückt mit umfangreichen Informationen.

ANZEIGE

Große Jog-Wheels dominieren die Decks, darunter 8 Performance-Pads – klassisch für Controller als Cues, Sampler, Slicer und offenbar Roll.

Mit dem vollwertigen 4-Kanal-Mixer mittig wird das Gerät dann zum stand-alone-Gerät. Dem Kanal zuweisbare Effekte, zu finden in den beiden Control-Einheiten, Level-Meter pro Kanal und für den Master-Channel und ein Filter pro Kanal runden das Paket ab.

Für einen Controller/Player sicherlich untypisch: Zwei Mikrofonkanäle, einzeln steuerbar mit Level und zwei-parametrischem EQ.

Da versteckt sich ein professioneller Anspruch. Das könnte man auch meinen, wenn man auf die Rückseite schaut. XLR-Ausgänge für den Master-Kanal wie offenbar auch für den Booth-Out, Cinch-Eingänge für Line- wie auch Phono-Quellen. Ja, der MCX8000 wird auch als reiner Mixer nutzbar sein, falls es sein muss, oder zumindest Zuspieler möglich machen.

Preis und Erscheinungsdatum? Bisher leider absolute Fehlanzeige – zu der NAMM-Show aber gibt es sicherlich mehr Informationen.

ANZEIGE
ANZEIGE
Forum
  1. Profilbild
    AMAZONA Archiv

    Dieses durchtropfen von angeblich spektakulären Neuheiten ist jetzt gaaaaanz modern.

    Der Marketing Trick

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE