width=

Top News: DL16S und DL32S ergänzen Mackies DL Serie

21. Oktober 2018

Built-Like-A-Tank

Digitalmixer DL16S und DL32S Ende Oktober erhältlich

Mackie DL32S

Mit neuem Stagebox-Design und eingebautem Wi-Fi für plattformübergreifende App-Bedienung ergänzt Mackie seine Digital-Livesound-Mixer der DL-Serie um zwei neue Modelle: DL16S mit 16 Kanälen und DL32S mit 32 Kanälen. Beide sollen die bewährten Leistungsdaten und die bekannte Soundqualität der DL-Serie bieten. DL16S und DL32S nutzten zudem ein neu entwickeltes – von Mackie so bezeichnetes Built-Like-A-Tank Stagebox-Design. Die Bedienung erfolgt über integriertes Wi-Fi und über eine App.

Mackie DL16S

Die neuen DL-Mixer seien laut Mackie ebenso robust wie kompakt. Sie ließen sich problemlos auf der Bühne platzieren oder im Rack installieren und seien obendrein äußerst preisgünstig – ideal für Konzertbühnen, Clubs und Bands, die ihr Budget im Auge behalten müssen.

 

Effizientes Mixing

Mit den neuen DL-Mixern soll Live-Mixing einfacher und effizienter werden. Dank integriertem Wi-Fi ließen sich alle Funktionen bequem via Master Fader Control-App fernsteuern. Für amtlichen Sound „out of the Box“ sorgten bewährte Onyx+ Mic-Preamps, leistungsfähige DSPs in allen Ein- und Ausgängen sowie vier Effektprozessoren. Diese kämen mit neuen Effekten wie Chorus, Flanger, Rotary-Speaker, Auto-Filter und mehr daher. Eine neu gestaltete Benutzeroberfläche soll die Auswahl und Steuerung der Effekte noch einfacher als bisher machen.

Im Einsatz als Stagebox

Wie schon der DL32R sollen auch der DL16S und der DL32S leistungsfähiges USB-Multitrack-Recording für Live-Aufnahmen ermöglichen. Die Wiedergabe über beliebige Kanäle soll einen virtuellen Soundcheck so einfach wie nie zuvor machen. Auch wenn die Kernkompetenzen der DL-Mixer im Livesound zu finden seien, machten sie im Studio eine gute Figur – etwa um die Anzahl der verfügbaren Recording-Inputs zu erweitern, so Mackie.

Mackie Product Manager Matt Herrin: „Robuste, klangstarke Hardware und die bewährte Master Fader Controll-App machen unsere neue DL-Serie hoch interessant für alle, die professionelle Leistungsdaten und intuitive Bedienung bei moderatem Preis zu schätzen wissen.“

Die neuen DL-Mixer sind mit der Master Fader 5.0 Control App ausgestattet. Die vollständig überarbeitete Software unterstütze alle gängigen Plattformen für Android, Mac und PC und biete ebenso umfassende wie intuitive Kontrolle über alle Mixerfunktionen und die gesamte Effekt-Suite.

DL16S und DL32S sollen im Frühherbst 2018 weltweit verfügbar sein. Die Master Fader 5.0 App stehe im Herbst 2018 als freier Download für iOS und Android zur Verfügung.

Mac und PC-Unterstützung ab Master Fader 5.1

Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.