Top News: Endorphin.es BLCK_NOIR, Drummodule

6. September 2018

Memories of 78

Auf der diesjährigen Superbooth konnte man schon einen guten ersten Eindruck bekommen, doch erst jetzt ist Endorphin.es BLCK_NOIR verfügbar. Ein üppiges Drummodul, dessen Sounds von keiner geringeren, als der legendären Roland CR-78 inspiriert wurde.

BLCK_NOIR ist ein 30 TE breites Modul für Euroracksysteme. Es bietet ein Kit aus sieben analogen Drumsounds: Bass Drum, Snare Drum, Tamburine, Closed Hihat, Open Hihat, Metallic Beat und Cymbal. Genau genommen muss man die Tonerzeugung als hybrid bezeichnen, denn neben dem hauptsächlich analogen Teil, der mit Induktionsspulen anstatt Operationsverstärkern arbeitet, wird hier digitales Rauschen verwendet, das sich zur Anpassung der Sounds im Spektrum und in der Bandbreite verändern lässt.
Bass Drum und Snare Drum lassen sich im Decay einstellen. Für die restlichen Sounds und den Rauschanteil der Snare gibt es die beiden gemeinsam zu regelnden Parameter Thrust und Spoiler, die einerseits zwischen einem tonalen Klang und Noise blenden, sowie die Klangfarbe des Rauschens verändern.
Dazu kommt ein kombiniertes Tief-/Hochpassfilter (Isolator Style, bis hin zur kompletten Auslöschung des Sounds) mit Resonanz, dass das gesamte Drumkit bearbeitet. Die Klangparameter sind alle CV-steuerbar.
Alle sieben Sounds haben einen Trigger-Eingang und eine eigene Trigger-Taste. Fünf Einzelausgänge bzw. eine Summe mit fünf Mixreglern schicken die Sounds an die Außenwelt. Hierbei teilen sich Open und Closed Hihat sowie Metallic Beat und Cymbal jeweils einen Kanal.

BLCK_NOIR besitzt einen Effektprozesor mit den acht Algorithmen: Hall, Shimmer, Room, Plate, Spring Reverb, Tap Delay, Tape Echo und Freezer, die nach Angabe des Herstellers auf die Anwendung mit Drums zugeschnitten sind und jeweils mit zwei CV-steuerbaren Parametern eingestellt bzw. moduliert werden können.

In diesem Clip wird BLCK_NOIR ausführlich präsentiert:

Endorphin.es BLCK_NOIR ist ab sofort verfügbar, jedoch (vorerst) nur in begrenzter Stückzahl. Der Preis beträgt 499,- Euro.

Passend zu BLCK_NOIR möchten wir noch auf den sehr ausführlichen Black Box-Artikel zur Roland CR-78 von Autor Costello hinweisen.

Preis

  • 499,- Euro
Forum
  1. Profilbild
    AMAZONA Archiv

    Der Verweis auf die Roland CR-78 ist hier aber eher als Understatement zu betrachten. Sehr lebendiger Klopfgeist mit dem Charme eines viktorianischen Damenhutständers.

  2. Profilbild
    Son of MooG  AHU

    Interessantes Drum-Modul und mit 30HP noch recht kompakt. Auch wenn ich es ganz amüsant finde, frage ich mich doch, warum viele Parameter mit Bezeichnungen aus der Fliegerei versehen sind (wer kommt schon darauf, dass „Cabin Pressure“ ein Wet/Dry-Poti ist?).

    • Profilbild
      pol/tox   1

      Das ist deren Masche. Ist bei allen Endorphin.es Modulen so. Die alternativen Grayscale Fronten bringen etwas mehr Klarheit rein =) Die Nomenklatur bleibt aber gleich flügge.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.