width=

Top News: Eowave Capsule Titan, Modularsynthesizer

27. September 2013

Sounds direkt aus dem Weltenraum?

Anfang des Jahres präsentierten Eowave einen neuen Modularsynthesizer unter dem Namen Orage Magnétique. Nun wird mit Capsule Titan eine kompakte Auskopplung verschiedener Module auf eine erste Erkundungsmission geschickt.

capsule titan 1

Raumfahrt und Synthesizer stehen seit jeher in einer gewissen Verbindung. Für Orage Magnétique und somit auch für Capsule Titan wurde die Mission der Raumsonde Cassini-Huygens, bei der u. a. ungewöhnliche Klangaufnahmen beim Durchdringen der Ionosphäre des Mondes Titan gemacht wurden, zur Inspiration für diesen Synthesizer. Das System versteht sich somit als Effektsoundgenerator für spacige Klänge, Ambiences und Drones, kann aber auch als ganz „normales“ Modularsystem für Analogsounds aller Art eingesetzt werden.

Capsule Titan besteht aus sieben Modulen. Kernstück sind zwei Oszillatoren, die Saw und Square erzeugen können und FM sowie die eher selten anzutreffende Funktion Soft Sync bieten. Mit einem 24 dB Tiefpassfilter, dessen Cutoff und Resonanz modulierbar sind, lassen sich die Klänge bearbeiten. Ferner sind ein Mixer/Attenuator, ein VCA, eine loopbare ADSR-Hüllkurve und ein Dual-LFO vorhanden. Ein optischer Aufhänger ist sicherlich die ungewöhnliche Beschriftung auf Französisch. Ein Test wird hoffentlich bald zeigen, ob sie auch französisch oder besser gesagt „titanisch“ klingen werden.

Die Module sind verglichen mit dem Prototypen von Orage Magnétique im Funktionsumfang und Bedienelementen etwas abgespeckt. Sie können auch einzeln erworben werden und stellen preislich gesehen recht interessante Alternativen zu den Mitbewerbern im stetig wachsenden Eurorack-Modularsektor dar.

Eowave Module

Capsule Titan ist wahlweise als System mit Gehäuse und MIDI-Interface oder nur als Sammlung der sieben Module erhältlich. Die Module werden auch separat angeboten werden, wobei es noch weitere geben wird: einen Germanium-basierten Verstärker, ein Inputmodul für Sensoren, die von Eowave in großer Zahl für das Eobody-System angeboten werden und einen Lag-Prozessor.

Capsule Titan und die Module sind ab sofort bzw. einige Module in Kürze erhältlich.

Preis

  • Capsule Titan (mit Case, MIDI, 10 Patchcords): 699 €
  • Capsule Titan (ohne Case, MIDI, 10 Patchcords): 549 €
  • Einzelmodule: 99 € bzw. 79 €
Forum
  1. Profilbild
    studiodragon  

    Oui, encore un Synthé modulaire intéressant, …dabei kann man beim patchen auch gleich sein Wortschatz in Französisch verbessern …

  2. Profilbild
    changeling  AHU

    Französische Beschriftung: Also entweder französisch können oder auswendig lernen.
    Immerhin muss man nicht wie bei manchen Harvestman Modulen auch noch kyrillisch lernen.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.