Top News: Eventide SP2016, Reverb Plugin

2. Oktober 2018

80er Jahre Reverb

eventide sp2016

Ein weiterer Klassiker aus den 80er Jahren kehrt zurück, Eventide lässt sein „Signal Processor Model SP 2016“ neu aufleben und bringt ihn im Jahre 2018 in eure DAW. 1982 veröffentlichte Eventide das Modell SP 2016 mit einem zukunftsträchtigen Konzept. Das Gerät konnte Hardware-Chips aufnehmen, um die klanglichen Möglichkeiten des SP 2016 zu erweitern. Quasi eine clevere Verbindung aus Plugin-Konzept mit Hardware.

Die neue Version läuft natürlich vollkommen auf Software Basis und liefert insgesamt sechs Reverb Algorithmen. Die Presets Room, Stereo Room und Plate sind jeweils in den zwei Varianten Vintage und Modern vorhanden. Während Vintage den originalen Sound der Hardware emuliert, klingt die moderne Variante deutlich heller.

eventide sp2016

Das Room Preset ist ein Mono-Effekt, vor allem die extrem langen Pre Delay-Zeiten sind hierbei bemerkenswert. Lange Echos oder Dopplungen sollen hiermit möglich sein.

Stereo Room emuliert einen großen Konzertsaal mit klarem und natürlichem Reverb.

Die Plate Variante ist ein Algorithmus mit dichtem, fetten Sound, der vor allem für Gesang, Gitarren und perkussive Instrumente interessant sein soll.

Eventide SP2016 läuft als VST2, AU und AAX Plugin und ist somit zu allen gängigen DAWs unter Windows und OSX kompatibel. Als Kopierschutz dient ein iLok.

Ab sofort ist Eventide SP2016 erhältlich. Der Einführungspreis liegt bei 79,- US-Dollar, später kostet das Plugin 249,- US-Dollar. Verschiedene Upgrade/Kombi-Pakete werden angeboten.

 

Forum
  1. Profilbild
    Markus Schroeder  RED

    Upgrade von 2016 Stereo Room, das mal kostenlos verteilt wurde, auf SP2016 Reverb für $29 – NoBrainer!!!
    Stereo Room, Ultra Channel, EQuivocate… – Eventide ist mit Goodies wirklich großzügig.

    :)

    • Profilbild
      BÄM  

      Ich denke eher, dass wir das gemacht haben, um zu vergessen, WIE die Geräte eingesetzt wurden. Wenn man heute Musik mit den alten Instrumenten und Effekten im „Neo80s“-Style hört, ist das schon etwas ganz anderes, als die Musik damals…

      • Profilbild
        AMAZONA Archiv

        Keine Ahnung… ich habe mir jedenfalls schon in den 80ern den Schädel zugeballert, um die 90er zu vergessen.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.