TOP NEWS: Gibson Modern Double Cut Standard, E-Gitarre

26. Mai 2017

Das ist sie, die neue Gibson!

Als Gibson Anfang Januar dieses Jahres auf der CES (Consumer Electronic Show) in Las Vegas ganz unspektakulär eine Doublecut-Gitarre an ihrem Stand parkten, da war der Aufruhr in der Szene groß. Wie jetzt, eine echte neue Gibson im Anmarsch? Kaum zu glauben und die berechtigte Hoffnung bestand, dass der Hersteller nur wenige Wochen später zur NAMM etwas konkreter werden und vielleicht sogar schon ein Vorabmodell präsentieren würde.

Doch Pustekuchen, nichts Neues wurde präsentiert, man kümmerte sich nach wie vor um die Modellpflege von Paula, SG, Explorer & Co. Doch nun geht dieses Instrument tatsächlich in Serie, wenn auch zunächst nur als „Limited Run“ aus dem Gibson Customshop. Ihr Name: Gibson Modern Double Cut Standard. Und so schaut sie aus –

Die neue Gibson Modern Double Cut Standard besitzt folgende Features:

  • Einteiliger Mahagonikorpus mit aufgeleimter, zweiteiliger und konturierter Riegelahorndecke
  • Einteiliger, eingeleimter Mahagonihals mit Palisandergriffbrett, 24 Bünden und den typischen Gibson Trapezinlays aus Perlmutt darin eingearbeitet. 24,75″ Mensur und eine Sattelbreite von 42,85 mm.
  • Zwei Gibson Humbucker (am Steg der 57 Classic und am Steg der 57 Classic Plus), ausgewählt über einen Dreiwegeschalter, der zwischen einem Mastervolume und einem Tonepoti eingesetzt wurde. Gegenüber der Paula wurde die Elektronik hier also reduziert auf das Sinnvollste.
  • Das Steg/Tailpiece System ist vernickelt, genau so wie auch die Grover-Mechaniken an der Kopfplatte, die wie eh und je unverwechselbar nach Gibson aussieht, meiner Meinung nach aber zu dem frischen Design der Modern Double Cut Standard etwas Altbacken rüberkommt.

Erhältlich ist die Gibson Modern Double Cut Standard in den Farben Sterling Fade, Bullion Gold, Candy Apple Red, Ebony, Heritage Sunburst und in einfachem Schwarz. Der Preis beträgt für jedes Modell einheitliche 3999,- USD, was für ein Instrument aus dem Gibson Custom Shop nicht ungewöhnlich ist. Sollte das Modell (hoffentlich) in Großserie gehen, wird das Ganze sicher noch mal deutlich günstiger.

Preis

  • 3999,- USD
Forum
  1. Profilbild
    tubeheat  

    Schade, ich finde 2 separate Potis und Klangregler eigentlich sehr zweckmäßig. Wenn man schnell von clean auf lead umschalten oder nur beim Steg Pickup die Höhen rausdrehen möchte um übersteuert „rotziger“ zu klingen.
    Das ist für meine Begriffe keine Evolution im Sinne, dass diese Gitte eine Paula ersetzen könnte.

  2. Profilbild
    iltis30  

    Hmm, mir fehlt die Idee dahinter.
    Andere Hölzer, Schaltung, Design, Mensur .. irgendwas.
    So haben wir hier eine Gitarre, die es schon hundertfach von anderen Herstellern gibt.
    Beispielsweise sei eine FGN Expert Flame genannt.
    Hochwertig wie Gibson, kostet die Hälfte, Design ist sogar gefälliger.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.