Top News: GRP Synthesizers Eurorack-Module

28. Juni 2018

GRP Euroracks werden ausgeliefert

GRP Eurorack

Es ist soweit, gerade erreichte uns durch GRoppioni Paolo aus Rom die Nachricht, dass die ersten GRP Euroracks ausgeliefert werden.

O-Ton von Paolo:

„Hello Folks! Big wheel is spinning… EuroRack Modules from GRP Synthesizer are on the road, ready to make some seriously loud music.“

Wer die hohe Qualität und den wirklich einzigartigen Sound von GRP kennt, der auch in allen Tests durchgängig überzeugt hat, der weiß, dass hier ein ganz starker Wettbewerber auf dem Markt erscheint und mit Sicherheit auf Augenhöhe mit Anbietern wie Cwejman gesehen werden darf.

Ob GRP all diese Vorschusslorbeeren verdient, sehen wir spätestens im hoffentlich bald folgenden Test. Die Bestellung für ein Test-Setup ist jedenfalls bereits aufgegeben worden.

Die GRP Eurorack-Module im Einzelnen:

Der italienische Analogspezialist GRP seine großen Synthesizer quasi auseinander gepflückt und bietet nun eine Sortiment von Modulen im Eurorackformat an.

12 verschiedene Module gab es am GRP-Stand zu sehen. Sie sind mit Einbaubreiten von 4, 6 und 10 TE alle sehr kompakt gehalten, nur zwei Module sind mit 16 TE etwas breiter ausgefallen. Die Frontplatten sind sehr aufgeräumt, GRP ordnet hier ähnlich wie Cwejman die Buchsen konsequent unten an, damit der Platz um die Regler frei von Patchkabeln bleibt.

12 dB SVF
Dieses State-Variable Mudlimodefilter bietet die vier üblichen Modi, die an Einzelausgängen abgegriffen werden können. Die Modes lassen sich auch über einen Select-Eingang umschalten. Zusätzlich ist ein regelbarer Distortion vorhanden.

24 dB Low Pass
Die typische Ladder-Schaltung, hier mit vier Flankensteilheiten: 6, 12, 18 und 24 dB, die ebenfalls über eigene Outs verfügen und sich via Select-Eingang umschalten lassen. Die Resonanz ist CV-steuerbar und auch hier ist ein regelbarer Distortion dabei.

Fixed Filter Bank
Mit 12 Bandpässen sowie einem Hoch- und einem Tiefpass ist die Filterbank nur an das Moog-Vorbild angelehnt, die Schaltung ist jedoch grundlegend anders.

VCO
Der Oszillator entspricht denen der GRP A-Synthesizer. Sein Bereich ist sechs schaltbaren Oktaven weit gefasst. Ein FM-Eingang lässt sich zwischen linear und exponentiell umschalten.

Stereo Out Module
Dieses Modul ist recht hübsch geraten, da es zwei beleuchtete Pegelmeter besitzt. Hier können vier Signale auf einen Stereoausgang verteilt werden.

VCA
Ein einfacher Endverstärker, der wahlweise mit linearer oder exponentieller Kennlinie arbeitet und über zwei CV-Eingänge gesteuert werden kann.

S&H – Noise
Eine sinnvolle Kombination aus Rauschgenerator, Clock und Sample&Hold. Die Funktionen können auch einzeln genutzt werden.

Mixer
Es gibt drei Kanäle, über die man Audio- oder CV-Signale mischen kann. Es gibt einen normalen und einen invertierten Ausgang.

ADSR
Eine vierstufige Hüllkurve, die in drei Bereichen umgeschaltet werden kann. Es gibt einen normalen und einen invertierten Ausgang.

Dual LFO
Zwei separate LOFs mit umschaltbaren Bereichen. Die vier Wellenformen lassen sich jeweils zwischen zwei überblenden und liegen an Einzelausgängen an.

Envelope Follower
Das Modul generiert CV- und Gate-Signale aus Audioquellen, der Pegel ist zwischen Line und Mic umschaltbar.

Multiple
Zwei 4-fach und ein 6-fach Verteiler auf nur vier TE Breite.

Der Inhaber und Mastermind von GRP, Paolo Groppioni ist höchst persönlich auf der Superbooth 17 und stellt seine gesamte aktuelle Produktpalette vor.

Weitere Einzelheiten folgen.

 Beats  Keys  Studio  Vintage
Forum
  1. Profilbild
    Hectorpascal  AHU

    Design aus Italien…. Sieht doch alles sehr technokratisch aus, ausnahme Ausgangsmodul. Dafür bleibt der Preis im Rahmen, ist ja doch recht umfangreich das System. Ein bischen mehr Kombimodule und West-Coast-Anteile hätte ich aber toll gefunden. ;)

    • Profilbild
      swellkoerper  AHU

      Für West-Coast könnte man sich bei den Landsmännern von Frap Tools bedienen, von denen ja auch das wunderschöne Gehäuse stammt. Als ein komplett italienisches System wäre das schon verdammt sexy (falls es bei Modularen so etwas wie Lokalpatriotismus gibt).

  2. Profilbild
    AMAZONA Archiv

    Diese billigen Behringer VU Meter aus China in so einem teuren Synthesizer. Das hätte nicht sein brauchen. Die Lämpchen sind auch bald hin.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.