width=

Top News: HEDD Lineariser, Plug-in

30. August 2017

Das Ende der Phasenproblematik?

Unsere zwei Tests der aktuellen HEDD Studiomonitore Type 07 und Type 30 haben gezeigt, dass das noch relativ junge Berliner Unternehmen von Beginn an mit den etablierten Herstellern mithalten kann. Beide Monitore erhielten von uns ein „sehr gut“, die Type 30 schaffte es auf Anhieb sogar auf Platz 1 unserer Profi-Studiomonitore Charts. Das Modell Type 20 soll in Kürze veröffentlicht werden, auch hier bemühen wir uns bereits um ein Testmodell. Zwischenzeitlich blieb HEDD allerdings nicht untätig und hat das HEDD Lineariser Plug-in entwickelt und nimmt sich damit einem der grundlegendsten Probleme bei der Lautsprecherentwicklung an, der Linearisierung des Phasenverhaltens.

Auch wenn das HEDD Lineariser Plug-in nur für die unternehmenseigenen Monitore und damit einem bisher überschaubaren Kreis von Kunden dient, ist die Entwicklung dennoch sehr interessant. Grundsätzlich verursachen alle Lautsprecher unabhängig von ihrer Größe und Konstruktion Phasenfehler, d.h. die verschiedenen Frequenzen durchlaufen einen Lautsprecher in unterschiedlichen Zeiten, was – ohne zu sehr in die technischen Details eingehen zu wollen – bedeutet, dass sich ein linearer Frequenzgang und ein linearer Phasendurchgang gegenseitig ausschließen. Das HEDD Lineariser Plug-in soll es nun schaffen, diese Phasenfehler nahezu zu linearisieren. Hier ein Video dazu:

Hierfür hat HEDD seine Studiomonitore im reflexionsfreien Raum der TU Berlin messen lassen. Die Ergebnisse bzw. die notwendigen Phasenkorrekturen jedes Studiomonitors haben die Entwickler dann in das HEDD Lineariser Plug-in implementiert. Dieses auf Basis der VST, AU und AAX Schnittstelle arbeitende Plug-in muss entsprechend in die DAW geladen werden, eine zusätzliche A/D – D/A Wandlung entfällt somit und das Plug-in nutzt ausschließlich die Power der Computer CPU.

Bei Einsatz des Plug-ins verspricht HEDD eine deutlich bessere Transientenwiedergabe als auch eine Verbesserung der räumlichen Ortung des Audiosignals. Akustische Aufnahmen gewinnen an Dreidimensionalität und Natürlichkeit.

Hier ein Beispiel anhand der HEDD Type 30 Monitore (Quelle: HEDD Audio Gmbh):

Das HEDD Lineariser Plug-in für Windows und OSX ist ab sofort über die Webseite des Herstellers downloadbar und steht allen Besitzern eines HEDD Studiomonitors kostenlos zur Verfügung.

Forum
  1. Profilbild
    Coin  AHU

    Das ist vergleichbar mit den Sachen von Sonarworks
    (Speaker & Headphone Calibration)
    wo die Kopfhörer/Lautsprecher kalibriert werden.
    Natürlich nur mit den Modellen die vorher ausgemessen wurden.
    Wie hier, die HEDD Monitore.
    Wichtig wäre beim Rendern eines Tracks in der DAW,
    dass man die Software vorher deaktiviert (Bypass)
    Sonst brennt sich der korrigierte Frequenzgang in das Audio-File.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.