width=

Top News: Jomox Alpha Base, Analoge Drum Machine

Hier nochmals die erste News zur Jomox Alpha Base vom 24. Juli 2016:

Jomox ist seit Mitte der 90er Jahre einer der wichtigsten Hersteller für analoge Drummaschinen. Doch leider sind XBase 09, 999 und 888 schon seit einer Weile nicht mehr erhältlich. Nun tauchte ein Foto einer neuen Maschine auf: Jomox Alpha Base.

Jomox alpha base big

Viel ist noch nicht darüber bekannt, denn ein Facebooker namens Peter Drozda hat lediglich ein Foto verbreitet, das eigentlich „top secret“ sein soll – eine Garantie dafür, dass es schnell die Runde auf allen einschlägigen Seiten macht.

Das Gehäuse der Jomox Alpha Base entspricht ziemlich genau der weißen Version der Jomox XBase 999. Noch ist die Oberfläche der neuen Maschine nicht bedruckt, lediglich ein Overlay mit den Funktionen liegt auf und noch nicht alle Tasten sind beschriftet.

- Jomox XBASE 999 -

– Jomox XBASE 999 –

Soviel scheint man ableiten zu können: Es gibt 11 Instrumente, die offenbar zum Teil analog erzeugt werden. Möglicherweise auf Basis der MBase und M.Brane bzw. der Mod-Module. Im Display sieht man auch das Kürzel „Sampl“, so dass es hier offenbar wieder eine Auswahl an Samples für Hihats, Cymbals und eventuell auch Percussion gibt. Wünschenswert wäre, wenn es ein analoges Filter dafür gäbe.
Die Sounds werden wie bei der XBase 999 über 16 Regler editiert, je nach angewähltem Instrument sind bestimmte Parameter davon aktiv. Ein klassischer 16-Step-Lauflichtsequencer treibt die Beats an, garantiert mit Jomox Parameter Locks und Shuffle. Auch Roll- und Chain-Tasten sind zu erkennen.
Im Inneren wurde die etwas in die Jahre gekommene XBase-Technik sicherlich modernisiert. Ob Jomox uns sonst noch mit etwas Neuem überrascht, werden wir dann bei der offiziellen Release erfahren, die hoffentlich bald erfolgt. Wir bleiben dran!

Forum
  1. Profilbild
    AMAZONA Archiv

    Vor allem der Sequencer braucht Updates. Song Mode ist auf der 888/999 unvollendet und die Jomox-Version der „Paramter Locks“ in der Praxis ziemlich umständlich gelöst.

    Der Sound meiner 888 gefällt mir sehr, und ich hoffe, dass etwaige „Verbesserungen“ der Alpha Base den brachialen Jomox Charakter nicht abschwächen.

    Vielleicht wird es weitere Neuigkeiten geben, aber die Frage ist, ob diese ausreichen, neue Benutzer zu gewinnen. Elektron hat die Latte sehr hoch gesetzt. Ich habe keine persönliche Erfahrung mit dem Analog Rhythm, aber die Bedienbarkeit scheint um einiges besser zu sein, als bei Jomox.

  2. Profilbild
    gaffer  AHU

    Da werden am 24.7. zwei Geräte vorgestellt, von denen noch nicht klar ist, wie sie mal genau aussehen. Zum einen 177 Beiträge, zum anderen einer! Wow!

    • Profilbild
      Kosh  

      naja, das interesse an dem ersten behringer synth überhaupt und der seit geraumer im raum stand ist halt größer als an dem ich weiß nicht wievielten drummie von jomox. der artikel zum behringer ist auch über zwei wochen alt und wurde mit jedem neuen teaser-video aktualisiert und nach oben gepusht. d.h. die 177 kommentare haben sich über zwei wochen angesammelt. das siehst du, wenn du dir das datum des ersten kommentars anschaust. der artikel zur jomox ist von heute oder gestern? ich habe ihn nicht durchgelesen, da, wie funkymothers geschrieben hat, elektron die messlatte sehr hoch gelegt hat, ich bei abverkauf noch eine machinedrum gekauft habe und mein interesse an einem jomox-drummie sehr gering ist. wenn ich mir noch einen drummie kaufe, dann wohl wieder einen elektron, diesmal halt den rytm. und der erste behringer-synth? hat wohl schon polarisiert, als noch nicht mal feststand, ob er je realität wird.

      • Profilbild
        gaffer  AHU

        Ist mir schon klar, ich arbeitete 20 Jahre in diesem Business ;), mich hat lediglich das Zahlenverhältnis fasziniert

  3. Profilbild
    AMAZONA Archiv

    ein neuer sunsynth.. oder eine evolution davon währe schön,
    die jomox ….. base ist doch schon recht durchgekaut..

  4. Profilbild
    AMAZONA Archiv

    Jomox Maschinen sind bekannt für ihren druckvollen Analog-Sound. Ich besitze eine Xbase 888 und bin damit wirklich sehr zufrieden.

    Die Sample Stimmen klingen aber auch verdammt gut, besonders bei extremen Tuning-Einstellungen. Deshalb bin ich neugierig, was die Alpha Base zu bieten hat.
    Wenn der druckvolle Lo-Fi Charakter der Digitalstimmen erhalten bleibt, dann könnte der Sound in Richtung EMU SP12(00) gehen.

    Ich befürchte aber, dass es die Alpha Base nicht leicht haben wird: Auf der einen Seite steht Elektron mit ausgefuchster Bedienung und Killer-Sequenzer. Auf der anderen Seite Arturia mit einem unschlagbaren Preis.

  5. Profilbild
    undertheecho

    Ich bin sehr gespannt auf die Alpha Base. Die Sounds finde ich sehr gut. Elektron und DSI sind die direkten Konkurrenten. Arturia sehe ich hier nicht als Konkurrent, da die Features ggü. Jomox doch eingeschränkt sind.

    Knackpunkt bleibt für mich der Sequencer. Wenn Herr Michaelis hier nicht nachgebessert hat dann wird die Alpha Base ein Schattendasein führen wie ihre Vorgänger der letzten Jahre.

    • Profilbild
      AMAZONA Archiv

      Vielen Dank für den Hinweis. Mein Interesse ist geweckt. Gut finde ich auch die Erklärung am Ende:                                                  

      „Für den Druck der analogen Jomox-Schaltungen gibt es seine Gründe – und letztlich seinen Preis. Bei der analogen Elektronik setzen wir kompromisslos auf eine hohe interne Versorgungsspannung von +/-15Volt (höher als im Eurorack) und qualitativ hochwertige OpAmps. Das bedeutet höheren Schaltungsaufwand bei der Stromversorgung und der Ansteuerung durch digitale Komponenten und CVs. Man kann die Physik nur teilweise überlisten, und manches hybrid-analoge Gerät mit deutlich weniger Headroom klingt schon sehr gut, aber bei näherem Hinhören werden die Unterschiede klar deutlich.“        

      Wenn das keine Kampfansage an Elektron & DSI ist!

  6. Profilbild
    falconi  RED

    Ich hätte mich gefreut, wenn vor einer Neuentwicklung zunächst die Sofware der 999 fertig gestellt und einigermaßen intuitiv bedienbar gemacht worden wäre. Auch fehlt eine vernünftige Dokumentation des XBase999Editors. Samplerate? Länge? Verfügbarer Speicherplatz? Ein Ratespiel.

    Schon die XBase09 war immer schwierig und mein Gerät war mehr zur Reparatur und Auf-/Umrüstung als im musikalischen Einsatz (LED-Knöpfe, Potis, Prozessor). Das hat mich eine Menge Geld, Zeit und Nerven gekostet.
    Wirklich schade um den sehr guten Klang dieser Maschinen.
    Ich werde mir aber sicher keine Alpha Base mehr kaufen…

  7. Profilbild
    adsr

    Infos der Alpha Base sind wieder verschwunden auf der Jomox seite?? Weiß jemand genaueres? Habe gerade meine 999 gegen eine rythm getauscht in der hoffnung mit der alpha base wieder mit jomox drums ausgestattet zu sein….
    wäre jetzt sehr schade wenn ich drauf verzichten müsste und nun doch wieder ein xbase 999 kaufen muss :D

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.